Dantes Inferno  

Willkommen in Dantes Inferno

Du betrachtest das Forum zur Zeit als Gast und hast daher nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen, wie unter anderem einer umfangreichen Profilverwaltung mit eigenem Design, einem Foto-Album, Interessengemeinschaften, freier Auswahl aus vielen werbefreien Designs etc... Um diese Funktionen nutzen zu können, musst du dich erst registrieren. Die Registrierung ist kostenslos, schmerzfrei und unverbindlich, einfach hier klicken und ausfüllen! Falls du beim Registrierungsprozess oder beim Anmelden Probleme hast, kontaktiere uns.

Zurück   Dantes Inferno >
Holo Deck
> Komplettlösung, Lösung, Walktrough - PS3 XBOX360 PC

Komplettlösung, Lösung, Walktrough - PS3 XBOX360 PC Lösungen und Walkthroughs zu aktuellen Titeln

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2012, 14:02   #1
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

Dragons Dogma Lösungsweg - Rüstungsguide

Inhaltsverzeichnis


1. Geldsorgen beheben

2. Freundschaften, Eskorte und Große Pflicht vergeben
Sexuelle Beziehungen in Dragons Dogma - Ein Wort zur Warnung
3. Rüstungsguide - Allgemeine Hinweise
Orte mit Rüstung
Klassifizierung der Ausrüstungsgegenstände
Problemfall Schuhe
4. Geld und Rüstung für den Erweckten
Geld und Fundstücke in Kassardis und Umgebung
Spezialhändler Reynard - Sechs Tagebuchseiten
Händlerin Madeleine
Händler Alon und der Steinbruch
5. Vorbereitung auf den Hexenwald
1. Wassertempel, Goldschatz und Wasserenzian für Bandlilien-Sud
2. Weitere Rüstung für den Hexenwald
Mit Screenshot
6. Schätze aus dem Hexenwald
Schatzkarte
Outfitbeispiele mit Bild
7. Ankunft in Gran Soren - Vorbereitung Teil I
Klasse wählen, Vorteile des Magischen Bogenschützen
Heilquelle beim Zeltlager um die Ecke. Quellwasser als Gruppenheilung
Über den Dächern von Gran Soren
8. Grabenbruch
Vorbereitung - Gruppenheilung und Ausdauer
Oger - Gift und Öl
Achat und Alraune
Schätze bergen
Flucht
9. Reynard und neue Rüstungen
Blaue Handschuhe
Bein- und Armschutz mit Stärke +5
Stepp-Panzer und das Schöne sehen
Bildbeispiele
10. Weiße Kleidung aus Kassardis
Lebewohl-Set mit Handschuhen auch für Magier
11. Steinbruch und die Händler Alon und Jayce
Vorbereitung Waffe - hier: Glühende Dolche
Hinweis zum Ausleihen eines Vasallen
Ausdauer und die Vasallen
Truhe im Seitenarm des Flusses
Schätze vor dem Steinbruch - Von Händlern und Ungeheuern
Schlüssel und Banditen
Die drei Oger
Rastlager, Händler Jayce und Ser Nathaniel
12. Turm des Blauen Mondes - Teil I Weg durch die Schlucht
Vorbereitung: Aasfresser Filet und Mahagoni Umhang
Vorbereitung Outfit
Zweiter Speicherstand über Kontrollpunkt
Weg zum Turm durch den Sturm
Kampf gegen die Banditen
Schatzraum orten
Golemzeit
Schatztruhe im Felsen
Dachlager und Schatzraum
Schmugglerpassage, Skelettschlüssel zu Waffe Dunkles Element
13. Turm des Blauen Mondes und zehn Schatztruhen

14. Vorbereitung Seelenschinderschlucht und Großwall
Rüstungstruhen im Steinbruch
Schutzpfeile vom Magischen Bogenschützen
Nüchternheitswein, Seelen-Heil und Heil-Brunn
Rettung am Ausgang der Seelenschinder-Schlucht, ein Tipp
15. Anatomie der Seelenschinder-Schlucht - Tour I
Neun Truhen
Geschichten um den Pilger-Glücksbringer
Strategien beim Giftsee
16. Seelenschinder-Schlucht Tour II - Die wahren Schätze
Sims des Springers
Ogerbrücke und Robe des Weisen
Rutschbahnen und drei Wandleuchter
Zwei starke Waffen
17. Der lange Weg zurück
Schatz am Felsrand
Klippenwurz, Schattenwölfe und Harpyien
Orphis' Revier und drei Schatztruhen
18. Der Grosswall
Wie man zum Großwall kommt
Lindwurmkönigs Ring und Paladinsmantel
Der Großwall selbst
Ohring der Treue
Jadearmreife
Lagerraum und Waffe
Wer ist hier eigentlich der Boss auf dem Dach?
19. Der Befleckte Berg
Vorbereitung
Höllenhunde
Storyablauf, Spielverlauf und Urdrache
Der Grabenbruch und NewGame+
Drachengeschmiedeter, Herzog Drachenbann, Selene
20. Der Befleckte Berg - Die eingestürzte Festung und die Schatztruhen
Schriftrolle Taktiken Hydra II
Panzerschuhe, Wolfspelz, Orilux-Schild
Gürtel der Stärke, Göttlicher Waffenrock
Herzoglicher Waffenrock, Almacia
Zwei "geheime" Truhen mit Bogenschützen-Culotte und Dunkle Handschuhe
Zwei weitere Truhen nach dem Tod des Drachen mit Drachenstirnband und Sonnenwalter
21. Der Drachengeschmiedete und eine einzigartige Weste

22. Tränke für den Kampf gegen den Drachen
Heilung Gesundheit und Ausdauer
Stärkung Abwehr und Angriff
Vitalitätsquell und Konditionsquell
Hexerweihrauch und Pfaffenweihrauch
23. Vorbereitung Endspurt - Vermeidung von Schwächen
Der Magier und der Heiler dürfen nicht verstummen
Heilung Stummheit mit Rachenschmeichler und Rachenrein
Heruntergekommene Manse, Einsiedler Gewand und Ungeschliffene Liebe
24. Kampf gegen den Drachen
Ein Freund und eine Entscheidung
Feuerfeste Stiefel, Drachenhaut-Armschienen, Schneeweißer Ring und Flammenrock
Veredelte Rüstung
Drachen-Waffen
25. Gransys nach dem Tod des Drachen
Gegensätzliche Elementschwächen
Geheimnis der Metamorphose - Charaktereditor freischalten
Drachengeschmiedeter und sein Narr
Neue Quests
Grabenbruch
Wichtig: NewGame+ und Schenkungen
26. Der Grabenbruch - Teil I
16 Kammern des Grabenbruchs
Kammer des Bedauerns und Händler Joye
Kammer der Entfremdung und Händler Dolec
27. Orientierung im Grabenbruch
Acht Stunden Tonus oder Acht Mal Schlafen
Götterbann und Drachenträne
Versuch einer Wegbeschreibung
28. Alphabetische Liste der Schätze
74 Truhen und 23 Stunden Ladezeit?
29. Rüstung aus dem Grabenbruch - Armschutz

30. Rüstung aus dem Grabenbruch - Beinschutz

31. Rüstung aus dem Grabenbruch - Torso

32. Rüstung aus dem Grabenbruch - Kopfschutz

33. Rüstung aus dem Grabenbruch - Umhänge

34. Rüstung aus dem Grabenbruch - Ringe
Ring Drachenblut
Ringe mit Widerstand gegen Statusveränderungen
Händler Dolec
Ringe mit Widerstand gegen Elementmagie
35. Rüstung aus dem Grabenbruch - Waffen

36. Kammer der Wirrnisse (Chamber of Confusion), Boss Böses Auge

37. Kammer der Abwesenheit (Chamber of Absence)

38. Kammer des Bedauerns (Chamber of Remorse)

39. Kammer der Beklemmung (Chamber of Anxiety)

40. Kammer der Besorgnis (Chamber of Apprehension)

41. Kammer der Drangsal (Chamber of Distress), Boss Lindwurm

42. Kammer der Entfremdung (Chamber of Estrangement)

43. Kammer der Entschlossenheit (Chamber of Resolution), Boss Basilisk
______________
__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (30.08.2013 um 10:36 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2012, 14:39   #2
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

Geldsorgen beheben


Es gibt erstaunlich viele wiederkehrende große Schätze in Dragons Dogma. Ihr müsst sie nur einsammeln. Hier eine Liste, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt und sich in erster Linie auf die Schätze konzentriert, die an Orten sind, wo ihr sowieso immer wieder vorbeikommt.

Die Schatztruhen werden neu befüllt, wenn ihr länger nicht dort wart und einige Level aufgelevelt habt oder ein Ereignis ausgelöst habt, was von Bedeutung ist, zum Beispiel eine Quest gelöst. In der Regel jedoch könnt ihr davon ausgehen, dass sie alle acht Spielstunden aufgefüllt werden (Spielstunden sind die Stunden, die in der Statistik auftauchen). Das bedeutet, die Zeit, die ihr im zum Beispiel im Rift verbringt zählt.

Grabenbruch
Natürlich, ich hätte es fast vergessen - nachdem ihr die Quest gelöst habt, könnt ihr jederzeit unten im Grabenbruch im Raum mit den Harpyien und den Skelett-Magieren den großen Schatz heben. Dort liegen 10.000 G, 3.500 G auf den Querbalken und noch einmal 3.500 G auf 9 Uhr oder so bei der Säule. Auch in der Grabkammer die beiden Schatzkisten werden immer wieder aufgefüllt. Wenn ihr unten bei dem Thron des Flammendieners seid, dann geht dort die Treppe hinauf. Oben rechts könnt ihr zu der Mauer hinüberspringen, indem ihr rechts auf die Brüstung klettert. Dort hinten ist ein Gang in dem ihr zwei Schatztruhen und einen weiteren großen Goldschatz findet.

Kisten/Goldschätze in den Katakomben
Nachdem ihr das erste Mal die Katakomben vollständig erkundet habt und sämtliche Ein- bzw. Ausgänge zu den Katakomben geöffnet sind, könnt ihr ganz einfach einen Goldschatz heben:

1. Geht unter die Brücke, die über den Fluss nach Norden führt.
2. Bei der Gelegenheit geht im Mittelpfeiler ins Lagerhaus. Dort ist eine Schatztruhe, die entweder einen Magierstab oder einen Schal enthält.
3. Geht wieder nach draußen und dann links in die Katakomben.
4. Die erste Kiste ist gleich unten bei der Leiter und enthält meist Ohrring der Unrast oder Schattenwolfpelz.
5. Baut die Erze in der Schürfstelle ab (Katakombengold, Kummerstein wenn ihr Glück habt).
6. Geht durch den Versammlungsraum zur Doppeltür. Dahinter ist die lange Wendeltreppe, manchmal sind Skelette hier, das bringt euch Harter Knochen oder ähnliches Material.
7. Geht die Treppe hoch. Oben geht ihr rechts in die große Halle und GENAU GEGENÜBER vom Eingang ist eine Abteilung oder ein Raum oder wie auch immer man das nennt. Dort links an der Wand liegt ein Goldschatz auf dem Boden, rechts ist eine Truhe. Das wars schon. Ihr könnt zwar noch weiter gehen, aber das wird dann zeitintensiv. Den Goldschatz zu holen dauert 5 Minuten, wenn ihr einmal wisst, was ihr zu tun habt.

Weitere Schätze

1. Steinbruch
Hier sind überall Schätze, das muss ich euch nicht extra sagen. Der Goldschatz in den Rasträumen, wo auch der Händler sich niederlässt, wird regelmäßig neu abgelegt. Außerdem steht neben dem Tisch, auf dem der Goldschatz ist, eine Truhe, in der meistens eine Waffe ist, die sich gut verkaufen lässt.

VOR dem Steinbruch, wenn ihr mit dem Gesicht zum Eingang steht ist rechts zwischen den Steinblöcken auf dem Boden ein Geldbeutel, oben sind zwei Kisten und ein Beutelchen mit Flammirin oder ähnlichem liegt oben auf einem Steinquader. Klettert nach ganz oben und ihr findet einen großen Geldsack auf dem Quader. Am Felsenrand wächst Ödnisblüte und oben auf der Wiese steht eine Schatzkiste.

Eine weitere Schatzkiste steht ganz rechts unten an der Wand, bevor ihr den Steinbruch betretet, hinter den großen Quadern.


2. Schattenfeste
Ich weiss, das kann man nicht nahe bei nennen, aber hier sind große Geldschätze zu holen und zwar in der Hauptsache im Gang, der unter der Schattenfeste zu den Grenzkavernen führt. Direkt rechts bevor ihr den Gang zur Arena hinunter geht, wo ihr für eine Quest den Oger beseitigen sollt, dort ist eine Nische mit sehr sehr viel Gold. Außerdem wächst hier Teufelskralle, was nur hier zu finden ist. Teufelskeim und Wolkenwein = Steinmoos-Umschlag, heilt sehr viel Gesundheit, eine Person.

Außerdem könnt ihr in der Schattenfeste selbst Kisten ausräumen und vor allem Tränke finden. In den Säckchen die oben liegen, dort wo die Katapulte stehen, findet ihr Prachtblüte, eine Blume, die ich sonst noch nirgends gefunden habe.


3. Weg nach Kassardis
Sobald ihr die Schluchten und das 1. Tor erreicht, das in der Schlucht ist, habt ihr die Wahl, entweder durch das Tor zu gehen, oder nach links.

Der Weg links enthält eine Truhe, aber auch Banditen.

Der Weg rechts liefert euch zwar mehr Harpyien aber auch mehr Truhen, nämlich 4 an der Zahl. Eine Truhe ist genau dort, wo der große Felsen liegt, der euch immer entgegen gerollt kommt. Diese Kiste enthält ein Amulett und manchmal Geldsegen. Die zweite Kiste ist links von der Berghütte in der kleinen Höhle. Sie enthält entweder einen Schal oder Feenkapuze. Die dritte Kiste ist in der Berghütte. Sie enthält meist Drachengeifer, manchmal Fremdländisches Messer.

Geht nun den Weg weiter zur Wegeburg und ihr gelangt an eine Stelle, an der links Harpyien sind, die manchmal einen Käfig haben und einen Gefangenen. Das ist ganz in der Nähe von der Wegeburg, die man unten schon fast sehen kann. VOR den Harpyien ist ein Baum und davor ein großer Stein und dahinter an der Felsenkante ist eine Kiste. Meist bekomme ich Pfeile, Verstummungspfeile oder Blendpfeile.

4. Tempel des Wassergottes
Betretet den Tempel und geht bis zum Ende des Weges, um euch Wasserenzian zu holen, der nur hier im Tempel wächst. Wasserenzian-Wurzel und Patianfarbenes Gebräu ergibt Bandlilien-Sud. Gruppe, Steigerung: Magische Abwehr. (Patinafarbenes Gebräu = Klippenwurz (Klippen von Barta/Großwall) und Scharlach-Engelwurz (Heilquelle hinter Verlassene Garnison, am Ufer)).

Dann geht in den Tempel und direkt den ersten Eingang LINKS. Dort kommen euch Skelette entgegen und in dem Raum, in dem sie waren ist viel Gold. Geht dann in den nächsten Eingang links. Dort hinunter unten bei den Echsen ist ebenfalls ein großer Goldschatz. Mehr müsst ihr nicht absuchen, denn das artet in Arbeit aus. Die Skelett-Magier und Skelett-Krieger hinterlassen allerdings wertvolle Dinge.

Der Skelett-Magier der im Raum ist. vor der Nische mit der Druckplatte, (rechte Seite erste Tür nach unten gehen) hinterlässt Alraune.

Hier könnt ihr auch Phantome bekämpfen und bekommt von ihnen Spukanium-Splitter und wenn ihr Glück habt sogar Spukanium. (Arkanum hinterlassen die Phantome, die draußen sind, Spukanium die Phantome, die in den Gebäuden spuken).


5. Tropfsteinhöhle
Bevor ihr den Weg zum Hexenwald hochgeht ist der Eingang zur Tropfsteinhöhle. Hier im Unterschlupf ist regelmäßig ein großer Goldsegen. Vergesst nicht, die Fässer in der Ecke des Raumes zu zerstören, dahinter ist ein großer Geldsack.

Geht aus dem Unterschlupf Richtung Höhleninneres. Direkt hinter der Tür sind Schlangen, wie ihr wisst und RECHTS (Tür im Rücken) könnt ihr auf den Felsen klettern. Oben unter der "Decke" ist eine Truhe.

In der Höhle sind Banditen. Wenn sie erledigt sind, denkt daran, in die kleine Höhle zu gehen, die zwischen den Felsen ist, direkt wenn ihr aus dem Unterschlupf kommt rechts zwischen den Felsen. Dort ist eine Schatztruhe mit einem Rüstungsgegenstand. Außerdem sind Pilze hier, eine Schürfstelle (Schichtsanderz!!) und Trauben (Gammlige Trauben + Flasche Wasser = Roter Likör).

Schichtsanderz ist auch in der Schürfstelle (manchmal) die ihr links in der Ecke findet, bevor ihr nach oben klettert zu dem Tierkadaver.


6. Ungewöhnlicher Strand und Sucher-Medaillons
Am ungewöhnlichen Strand sind 4 Kisten. Eine Kiste ist unterhalb vom Kassardis. Falls ihr nachts hier seid ist unterhalb von der Kiste, die unterhalb von Kassardis ist, Mondenglühen.

Die nächste Kiste ist direkt am Strand ganz nah am Wasser, direkt beim ersten Felsen, wenn ihr von der Kiste kommt, die unterhalb von Kassardis ist.

Die beiden anderen Kisten sind unterhalb vom Lager. Geht einfach ganz zum anderen Ende des Strandes. Dort zwischen den Felsen unterhalb des Lagers ist ein Bananenkistchen und dahinter liegt ein Sucher-Medaillon im Sand. Dort an dem Felsen könnt ihr hochklettern. Oben ist eine Truhe mit Rüstung. Klettert dort weiter und ihr gelangt zu einer weiteren Truhe, die meist eine Waffe für einen Krieger enthält. Klettert bei der zweiten Truhe nun ganz nach oben. Dort ist wieder eines dieser Bananenkistchen und bei dieser Bananenkiste liegt ein zweites Sucher-Medaillon. Diese beiden Medaillons sind immer hier zu finden, wenn auch die Schatztruhen wieder befüllt sind.

Habt ihr diese ganzen Schätze abgeräumt, sollten eure Geldsorgen erst einmal gemildert sein. Falls ihr noch mehr Geduld habt, dann geht in den Hexenwald. Dort findet ihr in der Nähe vom Hexenhaus 4 Truhen mit wirklich brauchbaren Dingen und zwei Truhen unten am Fluss, am rechten Flussufuer sowie einen Geldsack mit 10.000 Gold. Ein Goldsack ist übrigens im Baumstumpf, den man überquert, wenn man zum Hexenhaus will. Für den Hexenwald fertige ich eine Karte, damit ihr wisst, wo die Kisten sind. Der Hexenwald ist ein großes Thema, daher werde ich wohl gesondert darauf eingehen.



__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (15.11.2012 um 15:56 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2012, 15:14   #3
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

Freundschaften, Eskorten und die große Pflicht vergeben


In den Chroniken eures Menüs (Chronik ist der Menüpunkt über der Karte) könnt ihr eure Statistik einsehen. Es gibt die verschiedenen Untermenüs: Gesprächsprotokoll, Einführungsübersicht, Verwendete Vasallen, Abenteuerprotokoll.

Besonders das Abenteuerprotokoll ist von Bedeutung, da man hier Dinge erfährt, auf die man sonst nicht kommen würde.

Geht bitte mit LS zum Menüpunkt "Bewohner von Gransys". Dort Findet ihr folgende Liste:
Vergebene Geschenke, Eskorte, Euch zutiefst verbundene Charaktere, Davon männlich, Davon weiblich, UND last but not Least: Große Pflicht vergeben.

Ich würde nun nicht behaupten, dass ich die Materie völlig durchdrungen habe, aber ich kann zumindest sagen, dass ihr mit 3 Bewohnern von Gransys eine tiefe Verbindung eingehen müsst, damit ihr von dem Drachengeschmiedeten einen Gegenstand erhaltet, mit dem ihr die Große Pflicht vergeben könnt.

Was ist die Große Pflicht?
Der Drachengeschmiedete sagt, es ist ein Test. Er soll beweisen, wie viel euch die Menschen am Herzen liegen. Er meint weiter, dass er vermutlich gescheitert ist im Kampf gegen den Drachen, weil er alle Bande zu den Menschen abgebrochen und die Große Pflicht nicht vergeben hat. So sei er zu dem geworden, was er ist: ein Wiedergänger.

Die Große Pflicht bedeutet, dass ihr euch an einen Bewohner aus Gransys bindet, indem ihr dieser Person den magischen Gegenstand gebt, den ihr vom Drachengeschmiedeten erhaltet.

Der Drachengeschmiedete wiederum kann euch den magischen Gegenstand nur anfertigen, wenn ihr ihm einen Gegenstand bringt, der nur von ihm entschlüsselt werden kann und den ihr finden müsst.

Lange Rede, kurzer Sinn, ich sage euch, wie es bei mir war: bewirkt, dass ihr zu drei Bewohnern eine tiefere Freundschaft eingeht. Dazu müsst ihr sie 1. beschenken. Schaut euch in eurem Inventar die Beschreibung der Gegenstände an: Männer von Kassardis mögen Fleisch, Männer von Gran Soren mögen Großen Fisch, Frauen mögen meistens Blumen.

Aus einer Schenkung resultiert die Bitte um eine Eskorte. Der Charakter, den ihr beschenkt habt, möchte einfach mit euch eine Reise unternehmen.

Hinweis zur Eskorte: ihr könnt mit dem Charakter, den ihr eskortiert, alles tun, was ihr auch ohne ihn tun würdet, sprich die ganze Welt bereisen, Golems besiegen aber auch im Inn übernachten und ihr könnt teleportieren. So lange es dem Charakter gesundheitlich gut geht, habt ihr nichts zu befürchten.

Schenkt ihr also Lady Mercedes Wolkenwein, wird sie später eine Eskorte wünschen. Schenkt ihr Adolus einen Fisch oder sprecht ihr viel mit ihm, möchte er mit euch zur Heilquelle in den Norden.

Anders ist es mit Selene. Wenn ihr die Quest absolviert, in der ihr Gransykraut zu ihr bringt, um Bier von ihr zu erhalten, schafft ihr eine Bindung zu Selene, indem ihr sie mehrmals ansprecht. Ein entsprechendes akustisches Signal vermittelt euch hier Bedeutung von etwas. Falls ihr Nüchternheitswein bei euch habt, könnt ihr Selene diesen Wein ebenfalls geben und sie braucht euch dafür ein kostbares, besonderes Bier. Sprecht sie danach nochmals an, um Interesse zu zeigen und das akustische Signal ist zu hören. Der nächste Schritt, um eine zutifst verbundene Freundschaft zu ihr zu erhalten ist, sie zu retten, wenn der Pöbel sie bedrängt.

Quina ist euch sowieso verbunden, möchte aber auch von euch zu den Wasserfällen sprich Gebetsfällen bei der Abtei geführt werden. Außerdem ist für Quina ein Geschenk die Himmelsthronblüte, die ihr nur in der Selenschindergrotte finden könnt.

HINWEIS - PINKFARBENE AURA
Jeder Charakter, zu dem ihr eine enge Bindung aufgebaut habt, erhält um sich herum eine pink bis lilafarbene Aura, die ihr sehen könnt, wenn ihr die betreffende Person ansprecht. Reynard erhält die Aura, nachdem ihr ihm Toxinum gegeben habt, oder spätestens, wenn er euch bittet, Hinweise von seinem Vater zu suchen,

Quina erhält die Aura, wenn ihr sie zu den Wasserfällen bei der Abtei geleitet habt und danach zur Abtei hinauf geht und dort mit ihr in der Abtei sprecht!! Es ist also ganz wichtig, sie in der Abtei aufzusuchen, sobald ihr sie zu den Gebetsfällen gebracht habt. Sie erzählt euch storyrelevante Hintergründe UND erhält dann die Aura. Wie bei Selene und Reynard gilt auch hier: merhmals ansprechen.

Selene erhält die Aura spätestens, indem ihr sie vor dem Pöbel rettet und dann am Grab der Großmutter aufsucht und mit ihr sprecht.

GEGENSTAND ERHALTEN
Nachdem ich also drei tiefere Bindungen hatte, bin ich zum Grab der Großmutter von Selene gegangen, weil ich dort für eine Quest Königslorbeer pflücken sollte, der nur dort bei dem Grab wächst. Anmerkung: Das Grab der Großmutter erreicht man erst, nachdem man in der Storyline weiter fortgeschritten ist und den Greifen und Solomon getötet hat. Es ist zu finden, indem man rechts neben dem Hexenhaus durch den Durchgang in den zweiten Teil des Hexenwaldes geht. Dort folgt man dem Weg bis zum Ende und dort ist das Grab.

Auf dem Grab lag dann bei mir eine Schiefertafel mit einem fremdländischen Text. Außerdem saß ein Mann dort, der sich entspannen wollte. Er meinte zu mir, ich sollte die Tafel in der Kirche entschlüsseln lassen, aber da der Drachengeschmiedete die erste Tafel schon entschlüsselt hatte, bin ich gleich zu ihm gegangen. Dort hat der Drachengeschmiedete die Tafel in einen Ring umgewandelt.

Bisher habe ich die Große Pflicht zuerst an den Vasallen des Drachengeschmiedeten gegeben, der dann lediglich sagte: Danke. Ups, dachte ich bei mir, das muss wohl nicht so gut gewesen sein, also hab ich neu geladen.

Dann habe ich den Ring Selene gegeben, die dann sagt, sie sei neu geboren worden. Das finde ich schon mal viel besser.

Mit einem anderen Profil habe ich den Ring allerdings an Quina gegeben, die in der Abtei ist. Daraufhin löst dies eine Quest aus, in deren Folge Quina die Anerkennung als Heilerin voranstreben kann. Ich habe eine von ihr behandelte Blume zum Priester in die Kathedrale von Gran Soren gebracht, der von dieser Blume höchst begeistert war und sich daraufhin für Quina einsetzen will.

Das bedeutet: es rückt für Quina die Chance näher, zur Großen Kathedrale eingeladen zu werden, als Heilerin offizielle Anerkennung zu bekommen und gleichzeitig mehr über den Drachen zu erfahren. In der großen Kathedrale wird das gesamte Wissen über den Drachen gespeichert und Quina wünscht sich nichts sehnlicher, als die Wunde des Erweckten zu heilen.

Dieser Entwicklung wegen glaube ich, dass es die beste Lösung ist, die große Pflicht an Quina zu vergeben.

SEXUELLE BEZIEHUNGEN IN DRAGONS DOGMA
HINWEIS ZUR WARNUNG

Es besteht ein großer Unterschied zwischen einer Freundschaft und die Große Pflicht zu vergeben. Die große Pflicht könnt ihr jedem geben, egal wem, aber es macht natürlich mehr Sinn, sie einer Person zu geben, die mit eurem Leben etwas zu tun hat und mit eurer Situation als Erweckter. Sie spielt zum Ende des ersten Durchgangs eine besondere Rolle.

Eine erotische Freundschaft
Eine erotische Freundschaft zur Herzogin ist zwangsläufig vorhanden, da sie Bestandteil der Story ist (leider). Ihr könnt euch jedoch eine Person aussuchen, zu der ihr tatsächlich eine erotische Beziehung wünscht. Diese Person müsst ihr massiv beschenken und zwar mit dem, was für sie passend ist. Quina möchte Himmelsthron-Blüte aus der Seelenschinder-Schlucht, Selene möchte Kappenstizling einen Pilz, Reynard möchte Erinnerling usw. Ihr erfahrt Einzelheiten darüber in der Beschreibung des Gegenstandes im Inventar und im Lager.

Zusätzlich zu den Geschenken müsst ihr eine Eskorte machen UND viel mit der Person reden.

Das Problem ist: ihr redet sehr viel mit dem Waffenhändler und dem Inn-Keeper. Schenkt ihr den beiden noch Großer Fisch, weil ihr der Meinung seid, ihr müsstet eine gute Geschäftsbeziehung pflegen, dann kann es passieren, dass dies anders interpretiert wird und daraus eine erotische Geschichte entsteht.

Worst Case szenario
Ihr habt den Inn-Keeper in Gran Soren reichlich mit Fisch beschenkt, dass ihr sehr viel mit ihm redet, ergibt sich zwangsläufig. Nun geht ihr zum Großwall und beseitigt die Erlöser und trefft gleichzeitig auf den Drachen.

Danach geht ihr zurück nach Gran Soren, weil ihr beim Drachengeschmiedeten sowieso die Rüstung holen wollt, die er für euch hat und weil ihr euch auf den Kampf gegen den Drachen vorbereiten müsst. Ihr betretet nun das Inn und wer ist verschwunden? Genau - der Inn-Keeper.

Wie wollt ihr nun eurer Inventar verwalten, die Klasse wechseln und Gegenstände kombinieren??? Ihr seid gezwungen zum Lager zu reisen, um Eigenschaften zu erlernen. Die Klasse zu wechseln geht rein gar nicht mehr, bis ihr den Drachen besiegt habt. - Hier hilft es auch nicht, wenn ihr einen Kontrollpunkt ladet, denn die Freundschaft zum Inn-Keeper ist eine über das ganze Spiel aufgebaute Geschichte, die im Hintergrund abläuft, während ihr mit anderen Dingen beschäftigt seid.

Der Inn-Keeper ist vom Drachen geholt worden und ihr müsst ihn unbedingt retten, weil ihr sonst keine Möglichkeit habt, die Klasse zu wechseln. Gut, man kann auch das Spiel in der Klasse zunächst beenden, in der man gerade ist, aber unter Umständen ist das sehr umständlich.

Rettet ihr den Inn-Keeper, habt ihr zu ihm eine sexuelle Beziehung und er lebt fortan in Kassardis - IN EUREM HAUS. Das bedeutet: wollt ihr nun den Grabenbruch erkunden, dann seid ihr gezwungen, jedes Mal nach Kassardis zu reisen (oder ins Lager), wenn ihr etwas aus dem Lager entnehmen wollt oder wenn ihr etwas kombinieren müsst!! Das ist eine Strafe!!!

Diese Sache ist aus verschiedenen Gründen ärgerlich:
1. Ich will keine erotische Beziehung zum Inn-Keeper, jedoch wird mir hier, ganau wie bei der Herzogin, keine Möglichkeit der Entscheidung gelassen.
2. Der Inn-Keeper muss unbedingt in der Nähe des Grabenbruchs bleiben oder es muss eine andere Person diese Funktionen übernehmen, zum Beispiel Ser Nathaniel, der vom Gefleckten Berg nach Gran Soren gekommen ist.

Vorwerfen möchte ich Capcom, dass sie zwar ein DLC nach dem anderen produzieren, aber in Sachen Spielemechanik ziemlich neben der Spur liegen. Da ist man als Spieler Beta-Tester und das ist wohl kaum einzusehen.

Sucht euch also unbedingt aus, mit wem ihr was macht, sonst ergeht euch euch zum Ende des Spiels hin sehr schlecht. Falls ihr also ebenfalls zu Madeleine keine erotische Beziehung wollt, dann rettet sie zwar vor den Milizen, aber gebt ihr kein Gold und gebt ihr ebenfalls nicht die Dolche, die sie im Laden vergessen hat. Dann bleibt sie euch als Freund und Händler erhalten, was unter Umständen völlig ausreichend ist, vor allem möglicherweise, wenn ihr als Erweckten eine Frau spielt.

NewGame+
Zum Glück ist der Inn-Keeper dann wieder im Inn, wo er hingehört. Die Freundschaftspunkte, die er angesammelt hat, bleiben jedoch erhalten. Das bedeutet für euch: dagagenarbeiten. Sucht euch jetzt unbedingt jemanden aus, der über seine Punkte kommt. Es sei denn, ihr bekämpft den Urdrachen, ohne den Drachen am Großwall erneut zu bekämpfen, diese Option habt ihr ja durchaus auch, da ihr den Rift-Stein am Strand von Kassardis jederzeit betreten könnt.

Falls ihr aber ein zweites Mal den Drachen am Großwall besiegen wollt, weil es sich so leichter levelt und auch wegen der Gegenstände, die man danach im Grabenbruch bekommt, dann müsst ihr zu einem anderen Charakter eine Freundschaft entwickeln, die stärker ist, als die zum Inn-Keeper.


__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (25.07.2012 um 07:43 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2012, 15:45   #4
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

RÜSTUNGSGUIDE


Die schönsten Rüstungsteile findet man nicht nur während einer Quest, sondern in der Regel ist es besser, sie schon vorher zu erbeuten. Das hat mehrere Gründe:

1. Wenn man etwas aufgelevelt hat und dann erst die Rüstung während einer Quest findet, ist sie möglicherweise schon viel zu schwach.

2. Ihr seht einfach besser aus, wenn ihr euch zum Ziel nicht unbedingt die Quest setzt, sondern eine Rüstung zu erbeuten, vor allem, wenn ihr keinen DLC kaufen wollt. Auch ohne Downloadable Content (DLC) könnt ihr tolle Rüstungsteile finden. Ihr müsst nicht so gammlig herumlaufen, wie es viele Teile suggerieren, die ihr in den Läden kaufen könnt.

Es gibt genau 5 Orte, an denen ihr gute Rüstung findet, bevor ihr den Drachen besiegt:

1. Gleich zu Beginn im Hexenwald, noch BEVOR ihr nach Gran Soren kommt - zum Beispiel Schattenwolfpelz
2. Abtei - zum Beispiel Mahagonifarbener Umhang (sehr sehr hübsch)
3. Turm des Blauen Mondes - zum Beispiel Silberne Brustplatte
4. Seelenschinder-Grotte - zum Beispiel Kapuze mit Krone
5. Ruinen der Himmelszinnenfestung (Wegeburg der Diebinnen) auf dem Weg zum Großwall - Hier gibt es rote Kleidung

Hilfe ich bekomme nur Schrott!
Im Turm des Blauen Mondes, auf dem Befleckten Berg und im Grabenbruch (nach dem Sieg über den Drachen) findet ihr Rüstungsteile, die es nicht käuflich zu erwerben gibt. Natürlich habt ihr in erster Linie einen Trank, eine Schriftrolle oder vielleicht einen Goldsack in der Truhe. Ihr bekommt jedoch die gute Rüstung, indem ihr neu ladet.

Das gelingt euch, indem ihr vor einer Schatztruhe abspeichert, von der ihr wisst, dass sie einen bestimmten Rüstungsgegenstand enthalten muss und dann neu ladet, falls dieser Gegenstand nicht erscheint.

Beispiel: im Hexenwald gibt es eine Truhe, die den Schattenwolfpelz enthält. Sie kann aber auch einen Ring preisgeben. Wollt ihr also unbedingt den Schattenwolfpelz, dann speichert vor der Kiste stehend ab, BEVOR ihr sie öffnet. Ladet neu, falls der Ring erscheint, den ihr nicht mögt. Das lohnt sich, denn den Schattenwolfpelz könnt ihr nicht kaufen.

Insgesamt ist es für mich jedoch nach wie vor schwierig, ohne DLC schöne Ausrüstung für einen Magier zu bekommen. Vor allem männliche Magier haben in der Regel bis zum Sieg über den Drachen vor allem zwei Rüstungsteile: einen weißen Mantel und einen violetten Mantel mit einem großen Fleck. Außerdem können für sie Roben erworben werden. Wenn ihr höhere Level habt, erscheint in den Läden eine blaue Robe. Die hat wenigstens eine schöne Farbe, das ist aber auch schon alles. Ansonsten ist sie plump und mir will es einfach nicht in den Kopf, wieso es für Magier so wenig und so hässliche Ausrüstung gibt. Und vor allem auch für Männer vor allem nur Kleider, was mir überhaupt nicht gefällt. DLC bietet da schon etwas Erleichterung. Für die weiblichen Magier findet ihr zum Beispiel in der Heruntergekommenen Manse ansehnliche Kleidung.

Die einzigen Teile, die alle Klassen tragen können, sind die Teile aus Kassardis. Capcom hatte wohl ein Einsehen und hat bei der Stoffhändlerin Iona das Sortiment um weiße Sachen erweitert, die wirklich sehr schön sind. Es ist die Lebwohl-Kappe, Schultermantel und Handschuhe, die sogar der Magier tragen kann, der sonst keine Handschuhe trägt.

Allerdings sind die Sachen, vor allem die Kappe, für höhere Level zu schwach und vor allem nichts für die Seelenschinder-Schlucht (glaube ich). Was die Rüstung für den Waldläufer betrifft, kommt es darauf an, wie ihr kombiniert und daher schreibe ich euch hierzu einige Fundorte auf.

Die weiße Ausrüstung in Kassardis bei Iona erscheint, NACHDEM ihr Gran Soren erreicht habt. Sie nennt sich passenderweise Lebewohl Ausrüstung.

KLASSIFIZIERUNG DER AUSRÜSTUNG

Diese Klassifizierung solltet ihr im Auge behalten. Schaut euch bitte im Ausrüstungsmenü euren Charakter an. Geht bitte mit dem Cursor auf die Bein-Ausrüstung. Ihr seht hier, wie übrigens auch bei der Ausrüstung für den Torso, dass es zweierlei Arten von Bekleidung gibt:

KLEIDUNG UND AUSRÜSTUNG - jeweils kann nur ein Kleidungsstück und ein Ausrüstungsstück getragen werden. Kleidung ist IMMER unter der Rüstung, so dass es vorkommen kann, dass ihr ein Kleidungsstück nicht seht, weil die Rüstung es verdeckt. In dem Fall ist die Kleidung wichtig, um die Abwehr zu stärken und nicht, um schick auszusehen. Das trifft besonders auf die weiblichen Charaktere zu, für die es neben den Korsagen noch diverse andere lässige Kleidung gibt. Allerdings ist es ein Segen, wenn die Hässlichkeit von Klamotte, die nicht weiter hat als gute Werte, ebenfalls unter der Rüstung komplett verschwindet.

Das große Problem stellen Schuhe dar. Bisher habe ich noch keinerlei Schuhe gefunden, die NUR Kleidung sind. Alle Schuhe, die ich bisher gefunden habe, sind RÜSTUNG. Daraus ergibt sich ein Problem: ist die Hose, die ihr anzieht als RÜSTUNG klassifiziert - welche Schuhe wollt ihr dann tragen?

Vielleicht ist euch das noch gar nicht so bewußt geworden, denn die meisten Rüstungen für die Beine sind Stiefel. Also denkt man darüber nicht viel nach, bis man einen Beinschutz bekommt, bei dem der Schuh KEIN Bestandteil ist. Woher bekommt man in einem solchen Fall die Schuhe?

Ihr müsst dann eine Hose finden, die Bekleidung ist und somit UNTER der Rüstung getragen werden kann UND die eine Kombination aus Hose und Schuh ist. Einzelne Schuhe, die nur Kleidung sind, habe ich bisher noch nicht gefunden.

In Kassardis bekommt ihr diverse Beinkleider und hier seht ihr auch, wie diese Kleidung funktioniert.

AUSRÜSTUNG AESTELLA
Hanfhosen sind Kleidung mit Schuhen als Set - es sei denn, ich bilde mir das ein. Jedenfalls haben hier einige Hosen Füße (lacht tot ahahaha).

Die Baumwollhosen, die auch als Kleidung gelten, haben keine Schuhe unten. Wenn ihr die Baumwollhosen tragen wollt, dann muss die Rüstung ein Set mit Schuhen sein.

AUSRÜSTUNG IOLA
Gehen wir zu Iola hinüber. Schaut euch bitte bei Iola die Hosen an, die sie verkauft.

Plebejische Hosen sind als Rüstungsset klassifiziert und haben Schuhe.
Kassardis-Beinzeug ist als Rüstung klassifiziert, es ist ein Set MIT Schuhen
Feine Kassardis Hose ist als Kleidung eingestuft, ist ein Set und hat Schuhe - ein schönes Rotsbraun/Mahagonibraun
Kasssrdis Beinkleid allerdings ist Kleidung OHNE Schuhe

FUNDSACHEN
Lederverstärkte Hose ist Kleidung OHNE Schuhe, Kiste oben links neben Eingang von Kassardis kann diese Hose beinhalten.

HINWEIS: kauft euch also UNBEDINGT alle Hosen in Kassardis, auch wenn ihr sie im Augenblick nicht direkt benötigt. Es kommt der Zeitpunkt, da ihr sie brauchen könntet - und dann ist Kassardis auf einmal unheimlich weit weg.

__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (15.11.2012 um 16:03 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2012, 17:56   #5
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
grummel AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

Rüstung für den Erweckten


Zunächst braucht ihr Geld, um Rüstung kaufen zu können. Das ist in Kassardis allerdings leicht gefunden:

1. Geht in die Läden und stellt euch hinter den Tresen und geht nahe an den Verkaufstresen heran. Bei Heraldo ist dort auf dem Boden Geld zu finden. Sobald ihr nahe herantretet, leuchtet die Stelle auf. Geht auch an die Schubladenschränke heran, so leuchtet bei einigen der Boden ebenfalls auf und ihr könnt Hanf oder Geld gewinnen.

2. Vor dem Brunnen, der neben der Treppe zur Kirche ist, liegt ebenfalls Geld.

3. Klettert über die Dächer. Hier in der Nähe zur Treppe und zum Brunnen ist eine Leiter, die hoch auf das Dach führt. In einem Dach ist ein Loch und ihr könnt unten eine Kiste sehen. Hier ist meist ein Amulett enthalten. Wenn ihr wollt, könnt ihr es verkaufen.

4. Klettert wieder die Leiter hoch, nachdem ihr in der Wohnung die Truhe geplündert habt und geht oben weiter über die Dächer. Am Ende ist eine Truhe, die ein Accessoire oder Kleidung enthält.

5. Geht zum Haus des Vorstehers, dort, wo ihr aufgewacht seit. Unterhalb dieses Vorsteher-Hauses ist eine Schatzkammer. Ihr könnt auf die kleine Wiese unterhalb von der Treppe springen und dann unten weiterlaufen. Dort gelangt ihr zu der Kammer mit DREI Schatztruhen. Rutscht dann weiter nach unten. Es ist eine Grabkammer dort. Vor dem Grabstein findet ihr Nützliches. Oft ist hier Kassardiserz.

6. Sucht den Strand ab. Im Wasser liegt eine Luftdichte Flasche. Die braucht man, um Lebensmittel zu konservieren. Aus einem Ei wird ein Ewiges Ei, wenn ihr es mit der Luftdichten Flasche kombiniert. Eier sind wichtig, denn sie heilen sowohl Ausdauer als auch Lebenspunkte. Für eine Quest wird 5 x Ewiges Saures Ambrosiafleisch gesucht. Saures Ambrosiafleisch liegt in Abständen im Steinbruch, dort in der Nähe wo der Hebel ist und auf der Karte ein "!". Habt ihr ein faules Ei gefunden oder einen Fauligen großen Fisch, dann macht aus ihm ein Ewiges Faules Ei und ein Ewigen fauligen Fisch, indem ihr es mit der Luftdichten Flasche kombiniert. Danach kombiniert ihr es mit Quellwasser und ihr erhaltet ein Ewiges Ei und einen Ewigen großen Fisch.

7. Wenn ihr von der Kirche kommt und nicht die Treppe Richtung Dorf nehmt oder gar über die Dächer geht SONDERN Richtung Klippe, dann könnt ihr hier hinunterrutschen zu einem Vorsprung mit bronzefarbener Schatztruhe.

8. Geht am Kuhstall die Treppe hoch. Dort oben in der Ecke steht eine Kiste. Klettert hoch. So kommt ihr auf das Dach vom Inn. Dort ist eine Kiste. Oft ist Gold darin.

9. Wenn ihr den Eingang zum Dorf im Rücken habt schaut ihr aufs Meer und rechts auf ein Geschäft. Klettert dort hinauf auf das Haus. Oben ist eine Kiste.

8. Kauft euch eine Spitzhacke und geht zum Strand. Eine Schürfstelle ist unterhalb vom Dorf und eine weitere hinten am Strand. Wenn ihr mit dem Gesicht zum Weg steht, der zum Lager hoch führt, dann schaut links den Felsen an, dort ist eine Schürfstelle. Ihr braucht die Materialien für die Verbesserung der Rüstung.

9. Absolviert hier in Kassardis und aus dem Lager alle Quests. So habt ihr genügend Gold und Materialien, um eurem Vasallen ein paar nette Kleidungsstücke zu kaufen.

10. Erkundet die Gegend hinter dem Lager. Ihr könnt zur Tropfsteinhöhle gehen und dort im Unterschlupf das ganze Gold vom Tisch nehmen.

11. Traut euch zum Wassertempel. Ihr könnt beim Eingang links in die Kammer gehen, wo die Skelette sind und euch das Gold holen. Die Echsen unten sind wohl noch zu schwer.

Auf diese Weise levelt ihr nicht nur auf, sondern ihr könnt euch richtig schick anziehen. Kauft euch bei Reynard vernünftige Waffen und verbessert sie auch und geht dann ins Lager und vermöbelt die Hydra.

Danach verlasst ihr das Lager und nehmt die Quest an, Quina im Hexenwald zu finden. Hier im Hexenwald findet ihr sehr viele gute Sachen, aber zunächst berichte ich ein paar Einzelheiten von den Händlern Reynard und Madeleine, die sehr wichtig sind.

HÄNDLER
1. Reynard
Kümmert euch unbedingt um Reynard. Eure erste Begegnung habt ihr, wenn ihr das Dorf das erste Mal verlasst. Dann hört ihr Hilfeschreie. Reynard wird von Goblins bedroht. Helft ihm unbedingt. Er belohnt euch großzügig mit einer der besten Umhänge, die es gibt.

Später ist er dann im Lager zu finden. Ihr könnt ihn für euch gewinnen und gute Rüstung von ihm bekommen, die zum Teil nur Reynard hat. Geht also folgendermaßen vor:

Kauft ein oder zwei Teile bei Reynard und geht aus dem Menü heras, d. h. ihr verlasst das Geschäft sozusagen. Sprecht ihn dann allerdings sofort wieder an und lasst ein Teil verbessern oder verkauft etwas aus dem Lager. Danach geht wieder aus dem Menü. Macht das immer wieder und wenn ihr das ungefähr sechs Mal gemacht habt, erscheint über seinem Kopf ein ?. Sprecht ihn an und er bittet euch um einen Gefallen: er möchte, dass ihr ihm etwas bringt, was ihr unterwegs so findet. Gemeint ist ALTEISEN. Das bekommt ihr zum Beispiel bereits jetzt, wenn ihr im Tempel des Wassergottes die Skelette bekämpft, die beim Goldschatz sind. Falls ihr es jetzt noch nicht bekommt, ist das kein Problem, wichtig ist nur, dass ihr die Quest auslöst.

DIESE QUEST KÖNNT IHR ZU JEDER ZEIT AUSLÖSEN AUCH SPÄTER IM SPIEL. Falls ihr dies lest und schon viel weiter seid - egal - kümmert euch um Reynard und wendet das Verfahren an, sobald ihr ihn seht, um die Quest auszulösen. Auf diese Weise gewinnt ihr Reynards Vertrauen. Und wie gesagt: diese Quest verfällt nicht, ihr könnt sie jederzeit nachholen.

Sobald ihr in Gran Soren seid, bleibt euch sowieso nichts anderes übrig, als den Grabenbruch zu besuchen. Dort die Skelette hinterlassen den Erzklumpen ebenfalls und wenn ihr die Quest angenommen habt, erscheint eine entsprechende Meldung, sobald ihr das Erz im Inventar habt.

Gebt Reynard das Erz und verlasst wieder das Menü. Wartet ab, bis das System sagt, ihr sollt mit Reynard weiter verhandeln. Jetzt müsste er neue Sachen im Angebot haben. Sprecht ihn an und erledigt eine Sache, geht wieder aus dem Menü und wieder hinein. Das suggeriert viele Besuche und bald hat er eine zweite Suchanfrage. Dieses Mal möchte er Toxinum. Das hinterlassen die Phantome NACHTS draußen (die Phantome im Wassertempel hinterlassen Spukanium. Phantome, die in einem Gebäude oder in einer Höhle sind, hinterlassen Spukanium). Meist hinterlassen die Phantome nur Toxinum-Splitter. Mit einem Glühwürmchenstein aus dem Steinbruch stellt ihr Toxinum selbst her.

Sobald Reynard Toxinum hat, könnt ihr bei Reynard tolle Sachen kaufen, zum Beispiel Blaue Handschuhe, die es sonst für lange Zeit nirgendwo zu kaufen gibt. Diese Handschuhe haben sehr gute Werte und sind sehr nützlich.

Sprecht Reynard danach mehrmals in gewohnter Weise an. Ihr könnt auch Sachen direkt aus dem Lager verkaufen, aber das wisst ihr, oder? Ihr blättert mit RB durch die Seiten bis ihr bei der Liste für das Lager seid. Geht zu den Heilmitteln und verkauft ihm zum Beispiel alle Futterbohen, Kürbisse und Beeren, die ihr nicht braucht. Wenn ihr ihn wiederum ca. 6 Mal angesprochen habt, erzählt er von seinem Vater. Die Tagebuchseiten, die ihr überall verstreut findet, sind von ihm und Reynard sucht danach.

Erste Seite - Lager
Zweite Seite - Katakomben
Dritte Seite - Über den Dächern von Gran Soren in einem Hinterhof
Vierte Seite - ein verlassenes Lager in der Nähe vom Großwall
Fünfte Seite - Seelenschinder Schlucht, Eingang vom Großwall aus, (Vorsicht Giftsee) auf der kaputten Brücke dort oben.
Letzte Seite - Steinbruch, Schatzkiste in der Nähe, wo der Hebel ist, um das Metalltor zu öffnen. Hier ist einer der drei Oger und in den Felsen sind Durchreiche wie Fenster in denen Fleisch liegt. Dort ist eine Kiste mit der Seite.

ABER das hat keine Eile, denn wenn ihr Reynard die Tagebuchseiten gegeben habt, verabschiedet er sich und ihr könnt mit ihm nicht mehr handeln. Er gibt seinen Wanderladen auf. Ihr bekommt von ihm eine sehr tolle Belohnung, die ihr als Material für eine Rüstungsverbesserung benutzen könnt.


2. MADELEINE

Ihr lernt sie als ziemliche Zicke kennen, die im Inn steht und eine Eskorte mit euch will. Nehmt die Quest an und da Madeleine ziemlich viel herumstöbert, anstatt geradewegs zum Lager zu laufen, erledigt einfach Kaninchen und sammelt das Kaninchenfell ein. Ihr braucht die Sachen sowieso zum Verbessern der Rüstung. Im Lager will sie von euch 1.000 Gold für die Reise. Gebt es ihr, um eine Bindung zu ihr herzustellen. Außerdem hat sie später im Laden wirklich gute und spezielle Dinge anzubieten.

Sobald ihr in Gran Soren seid, werdet ihr im Auftrag von Mason einen Mann namens Julien bespitzeln, der The Champions Knight genannt wird. Er zeigt euch im Prinzip, wo ihr Madeleines Laden finden könnt. Besucht Madeleine dort regelmäßig.

Als Geschenk taugt nur eine Magische Medaille, die ihr von den Golems abschlagt, damit sie deaktiviert werden. Das Geschenk ist richtig knochenarbeit. Das zweite, wonach sie direkt verlangt, ist eine Bronzestatue oder Silberstatue, wenn ihr habt. Bronzestatue steht bei Selene und beim Drachengeschmiedeten. Ihr bekommt eine Silberstatue, wenn ihr den Zyklop in den Grenzkavernen besiegt (unter der Schattenfeste) und eine Silberstatue, wenn ihr in einer Quest die Tochter von Fournival beaufsichtigt.

Schaltet ihr im Steinbruch den Weg frei und der Händler lässt sich dort nieder, so könnt ihr bei ihm einen Schuldschein kaufen, der von Madeleine ist. Dieser ist für eine Quest, in der jemand, der anonym bleibt, diesen Schuldschein benötigt, um einen Laden eröffnen zu können. Es ist eine Quest aus der Taverne. Madeleine bringt sich auf der Jagd nach Geld immer in Schwierigkeiten und zum Ende des Spiels wird es wirklich haarig. Wichtig auch hier: schützt sie und beweist so eure Menschlichkeit. Im Zusammenhang mit dem Drachen spielt Madeleine eine Rolle, so dass - solltet ihr sie vernachlässigen - euch ein bisschen an Ereignissen verloren geht.

Gleich zu Beginn hat Medeleine Verderbnisnägel, eins der besten Accessoires überhaupt. Sobald sie ihren Laden hat, könnt ihr bei ihr außerdem Eine Art Ellbogenschutz kaufen, den sogar Magier ausrüsten können.

Abwehr 11/16
Schwächungswiderst Erstarrung +1%
Stichwiderstand 1%
Schlagwiderstand leider -1%, dafür aber
Wanken-Widerstand + 1%
Niederschlagen-Widerstand + 2% sehr sehr gut, besonders für Magier, die Zeit brauchen, um die Sprüche zu casten. Fallen sie um oder werden sie gestört, unterbricht dies die Konzentration.

HÄNDLER
3. Alon

Alon steht vor dem Steinbruch und möchte diesen eingentlich nur passieren, weil er den Norden und den Süd-Westen von Gransys miteinander verbindet.Leider ist im Steinbruch selbst der Durchgang verschlossen und der Händler bittet den Erweckten um Hilfe.

Nehmt die Quest an, denn den Steinbruch braucht ihr als Verbindungsweg sowieso unbedingt. Im Steinbruch müsst ihr allerdings zunächst drei Oger beseitigen, aber danach lässt sich Alon dort nieder. Er hat vor allen Dingen tolle Rüstungssets für Krieger/Kämpfer, die zum Teil auch Bogenschützen tragen können. Vor allem bekommt man bei ihm die tollen langen Umhänge.


__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (10.07.2012 um 21:19 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2012, 10:13   #6
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

Schätze aus dem Hexenwald - Vorbereitung Teil I


Nachdem ihr also die Hydra besiegt habt, kommt Elvar zum Lager und fragt nach Quina. Da sie nicht bei euch ist, bittet er euch, nach Kassardis zu gehen und mit dem Dorfältesten und Vater von Quina zu sprechen. Danach müsst ihr zum Hexenwald gehen, um Quina zu finden, tut ihr dies nicht, scheitert die Quest. Diese Quest ist storyrelevant und außerdem wichtig, um zu Quina eine enge Beziehung aufzubauen.

Ein ungebetener Gast

Sobald ihr in Kassardis seid und das Inn betretet, seht ihr über Pablos Kopf das besorgte rote ?. Nun bittet euch Pablos darum, einen Dieb zu fangen, der nachts das Dorf heimsucht. Ihr könnt die beiden Missionen miteinander verknüpfen, müsst ihr aber nicht, wobei es leicht ist, den Dieb sofort zu fassen. Sprecht mit den Betroffenen und dann mit Pablo. Wenn ihr bereit seid wechselt die Szene in Nacht und ihr rennt zu der Treppe, die zur Kirche führt. Dort taucht der Dieb auf, ihr könnt ihn mit der Waffe schlagen und dann festhalten, wenn ihr Schleicher seid, müsst ihr ihn nicht unbedingt mit der Waffe bearbeiten, da gelingt es manchmal auch, einfach mit RT zuzugreifen. Eine andere gute Stelle, ihn zur Strecke zu bringen, ist hinter dem Haus, in dem die Verletzten lagen. Der Weg dahinter ist sehr eng und da trifft man den Dieb immer, wenn man zuschlägt.

Dies aber nur als Sidekick. Mir geht es hier vorrangig um die Ausrüstung. Wenn ihr nun in den Hexenwald vordringt, empfielt es sich, ein Auge auf die Ausrüstung zu werfen und falls ihr einen Magier als Haupt-Vasallen habt, ist dies noch wichtiger.


VORBEREITUNG AUF DEN HEXENWALD

1. Wassertempel
Falls ihr die Gegend noch nicht bis zum Wassertempel erkundigt habt, würde ich euch empfehlen, dies nachzuholen. Ihr geht Richtung Wegeburg, aber nicht bis dort hin, sondern vorher links zwischen den Felsen entlang. Ihr trefft hier auf eine Horde Goblins, die ihr bestimmt mittlerweile mühelos erledigt geht dann aber weiter Richtung Fluss und dann links hoch. Oben gibt es eine Stelle, an der ihr den Fluss überqueren könnt. Auf der anderen Seite geht ihr hinter den Wasserfall und betretet dann den Wassertempel. Geht den schmalen ganz bis ganz ans Ende, dort wächst Wasserenzian, dass es nur hier gibt.

Wasserenzian und Bandlilien-Sud
Es gibt zwei Dinge, die ihr vom Wasserenzian ernten könnt, die Blätter und die Wurzel. Lange Zeit kann man mit der Wasserenzian-Wurzel nichts anfangen, bis man Patinafarbenes Gebraäu herstellen kann.

Wasserenzian-Wurzel und Patianfarbenes Gebräu ergibt Bandlilien-Sud. Gruppe, Steigerung: Magische Abwehr. Das ist sehr hilfreich, wenn ihr gegen Golem oder Schreck-Chimären kämpft. Vor allen Dingen gegen Ende des Spiels, wenn ihr im Grabenbruch kämpft und verschiedene Bosse gleichzeitig in einer Arena sind, kommt man teilweise ohne das Getränk nur stockend voran. Höllenhunde treiben zudem ihr Unwesen zwischen den Bossen, so dass ihr froh seid, so ein Getränk zu haben. Der Knackpunkt ist: seid ihr einmal schwer verletzt worden durch Magie, wiegen alle folgenden magischen Angriffe schwerer, weil durch magische Angriffe die magische Abwehr geschwächt wird. Mit Bandlilien-Sud verbessert ihr die Abwehr bzw. stellt sie überhaupt wieder her.

Patinafarbenes Gebräu und die Klippen von Barta
Patinafarbenes Gebräu wird wie folgt hergestellt: Klippenwurz + Scharlach-Engelwurz = Patinafarbenes Gebräu.

Es ist nicht ganz einfach herzustellen, weil es dazu Klippenwurz braucht, was selten zu finden ist. Klippenwurz wächst an den Steilhängen in der Nähe des Großwalls. Der Name der Berge heißt ja auch Klippen von Barta. Scharlach-Engelwurz ist die zweite Zutat für Patinafarbenes Gebräu. Ihr bekommt es ganz in der Nähe von Gran Soren. Geht über die Brücke und dann rechts. Geht ein Stück des Weges und ihr findet links auf der Wiese ein verlassenes Zeltlager: die alte Garnison. Dahinter ist ein Felsen und dahinter ist eine Heilquelle. Das bedeutet, ihr kommt sowieso wegen Quellwasser das eine oder andere Mal hier hin. Sucht hier die direkte Umgebung der Heilquelle ab und ihr findet Scharlach-Engelwurz. Das aber nur zur Vervollständigung, damit ihr wisst, wieso es sinnvoll erscheinen mag, Wasserenzian zu sammeln.

Nun zurück zum Wassertempel. Ihr könnt im Prinzip die ganze obere Etage erkunden, ihr könnt nur nicht das Wasser ablassen, denn der Oger, der den Schlüssel zu dem Raum mit dem Mechanismus hat, ist nicht hier. Allerdings könnt ihr hier oben direkt bei dem ersten Eingang links sehr viel Gold finden. Es kommen ein paar Skelette, aber mit denen solltet ihr fertig werden. Falls ihr nicht weiter gehen wollt, weil es euch zu kompliziert wird, dann habt ihr hier jede Menge Gold abgeschöpft. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch unten an den Echsen versuchen. D. h. ihr geht den zweiten Gang links die Treppe und die Leiter hinunter. Unten steht eine Truhe, oft ist ein Zweihänder drin wie Paradieshüter. Könnt ihr also behalten oder verkaufen, ganz nach Bedarf. Bis hier hier ist es einfach. Geht ihr weiter, stoßt ihr auf einen Trupp Echsen. Es ist hier sinnvoll, sich wieder in den Gang zurückzuziehen, um es den Echsen schwer zu machen, an euch heran zu kommen.

Sinnvoll ist auch Gruppenheilung über Hartknollensaft + Große Nuss oder Hartknollentunke + Große Nuss. Das ergibt ein Balsam, mit dem ihr die Gesundheit der Gruppe wieder herstellen könnt. Eure Vasallen brauchen auch Pilze im Inventar, damit sie ihre Ausdauer herstellen können.

Habt ihr die erste Welle der Echsen erledigt, öffnet sich eine Tür und weitere drei Echsen erscheinen. Sind die erledigt, könnt ihr dahinter weiteres Gold erbeuten. Ihr findet hier auch drei Schatztruhen mit Gegenständen. Eine Truhe enthält den Hebel für den Lift, mit dem ihr das weitere Gelände der ersten Etage erkunden könnt, allerdings sind hier neben den Echsen zwei Skelett-Magier. Ich weiß nicht, wie man das zu diesem Zeitpunkt schafft, mit denen fertig zu werden, ich habe mich nicht so weit vor getraut.

Die Goldschätze im Wassertempel wachsen nach, soll heißen: habt ihr erst Gran Soren erreicht, dann erledigt die notwendigen Quests und dann nehmt von Maximilian die Quest um den Wassertempel an. Kommt ihr dann wieder hier her, sollte der Goldschatz wieder hier sein. (Selbiges gilt für Goldschatz in der Tropfsteinhöhle).

2. Weitere Rüstung für den Hexenwald
Eine große Hilfe ist Reynard im Lager. Nicht nur, weil er einige guten Stücke besitzt, sondern auch, weil ihr bei ihm die Rüstung verbessern könnt.

Zudem findet ihr auch im Brunnen zum Beispiel eine Kappe, die für den Magier sehr brauchbar ist. Falls ihr, wie ich, noch nicht den Mut habt, die Echsen unten zu erledigen, ist das kein Problem. Geht im Brunnen einfach nach links den Weg zwischen den Felsen hindurch zu dieser wackeligen Brücke. Unter dieser Brücke ist eine Schatzkiste, in der in allen Fällen, in denen ich sie geöffnet habe, eine Kappe war. Speichert ab und falls ihr die Lederkappe nicht bekommt, ladet neu.

Gegenüber von der Kiste ganz oben auf dem hubbeligen Weg ist ebenfalls eine Schatzkiste, in der ein sehr brauchbarer Heilgegenstand ist. Außerdem sind hier Schlangen (Schlangenhaut und Quest) sowie oben auf dem Weg in den Säckchen Hanf, welches ihr für Rüstungsverbesserungen benötigt.

Schaut nach, was in der Truhe oben links vom Dorfeingang ist. Vielleicht bekommt ihr dort noch einen brauchbaren Gegenstand. Was machen die Kisten am Strand unterhalb des Lagers? Dort ist manchmal ein Schal zu holen. Ansonsten geht in die Läden. Verkauft die Dinge, die ihr entbehren könnt und kleidet euch ein. Auf dem Weg zum Hexenwald werdet ihr es nicht bereuen. Auch ein Magier muss nicht zerlumpt aussehen.

Auf diesem Screenshot trägt mein Erweckter die Ausrüstung aus Kassardis, die man noch weiter verbessern kann:
Leinenhemd Abwehr 4/6, tragbar von allen, besser wäre noch: Reisehemd, Abwehr 8 und 5 ist aber kurzärmlig
Hanfhosen Abwehr 5/3, tragbar von allen, Stich-Widerstand 1% gut für Magier
Schlichte Kniehosen Abwehr 13/11, tragbar von allen, Wanken-Widerdst.7% Niederschlagen W. 6%
Lederumhang aufgelevelt auf Stufe 3, Abwehr 8 + 7, Feuerwiderst +4%, Gift +18%, Stich W. 1%
Lederkappe Abwehr 9/6, tragbar von allen, Schwächungsw. Gift +6%, Feuerw. +1%

Abwehr insgesamt ungefähr:
Abwehr +39/+33
Feuer W 7%
Vergiftet 24%
Erstarrung 16%
Abwehr geschw. +12%
Mag Abwehr geschw. +12%

Hinzu kommt noch der Handschutz, den ich nicht aufgeführt habe, weil ich aus Kassardis im Augenblick keinen im Inventar habe und das Accessoire unterschiedlich ist. Ein Magier kann zum Beispiel keine Handschuhe tragen. Ansonsten gibt es in Kassardis Perlenarmband und Holzarmband.

Bei der Schlichten Kniehose fehlen die Schuhe, das bedeutet, die Hose ist Rüstung OHNE Schuhe, so dass ihr als Kleidung eine Hose darunter anziehen müsst, die als Set mit Schuhen daher kommt.



Auf dem Weg nach Gran Soren habe ich eine Schwarze Pelerine in der Truhe bei der Berghütte gefunden und ausgerüstet, allerdings ist das ein sehr seltener Fund so früh im Spiel. Ich muss außerdem gestehen, dass mir der Lederumhang wesentlich besser gefällt. Trotzdem hier der Screenshot.



Euer Magier kann natürlich die Lederjacke nicht tragen, dafür findet man aber eine Lösung. Ich jedenfalls habe mich geweigert, meine Magierin in dieser hässlichen Kutte mitzunehmen, die sie getragen hat, als sie aus dem Rift kam. Die habe ich sofort verkauft.

Ich hatte sie ähnlich ausgerüstet,wie auf dem Bild und ich muss sagen, sie ist nicht gestorben!! Ich musste zwar auf sie acht geben, aber trotz der schrecklich harten Kämpfe gegen die Banditen am Ende der Schlucht ist sie auf den Beinen geblieben. Natürlich war ich Level 12 und nicht Level 6. Mit Level 6 würde man die Banditen nicht überleben, glaube ich. Problematisch wären ebenfalls die ziemlich aggressiven Wölfe am Eingang zum Hexerwald. Die sind immer und für jeden ein Problem.

__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (15.11.2012 um 16:07 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2012, 12:22   #7
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

RÜSTUNG AUS DEM HEXENWALD

Wenn ihr euch vorbereitet habt, dann macht euch auf zum Hexenwald. Wichtig ist, dass ihr unterwegs Pilze sammelt und sie euren Vasallen in das Inventar legt. Sie nehmen es dann bei Bedarf, wenn ihre Ausdauer am Boden ist.

Zwischendurch habt ihr bestimmt das eine oder andere Hartknollenprodukt gefunden. Hartknollentunke und Hartknollensaft kombiniert mit einer großen Nuss ergibt ein Duftbalsam, mit dem ihr die Gesundheit der ganzen Gruppe heilen könnt. Später heilt ihr mit Quellwasser, aber das haben wir im Augenblick nicht.

Sobald ihr Quellwasser habt, kombiniert die Hartknollen tunke und den Saft mit einer KLEINEN Nuss, damit ihr Aufmunterungsrauchwerk erhaltet, mit dem ihr die Ausdauer (Stamina) der gesamten Gruppe heilen könnt, aber für den Augenblick reichen die Pilze für die Ausdauer noch aus.

Macht euch so früh wie möglich in den Hexenwald auf. Falls ihr Lust auf die Quest mit dem Dieb in Kassardis habt, passt das sehr gut zusammen. Dann schnappt ihr nachts den Dieb und geht danach zum Hexenwald. So ist es bei der Schlucht noch dunkel und in den meisten Fällen lassen euch später die Banditen eher in Ruhe.

Denkt daran, dass in der Schlucht ein großer Felsen auf euch zugerollt kommt. Rechts an der Seite ist ein Bäumchen. Stellt euch dahinter und befehlt immer wieder HIERHER, damit eure Vasallen nicht gleich hier das Leben aushauchen.

sobald ihr oben auf die Banditen trefft, zieht euch immer weiter zurück nach unten und lockt die Banditen hinter euch her. So zieht ihr die Banditengruppe auseinander. Wohl dem der die Gruppe mit Balsamduftwasser oder so heilen kann. Denkt aber daran, nicht alles zu verbrauchen, denn am Eingang zum Hexenwald sind Wölfe.

Ich rate euch mit LS loszurennen, wenn ihr in der Nähe vom Wald von den Wölfen bedrängt werdet. Rennt einfach immer weiter in bis in den Wald hinein und befehlt dabei hierher oder Da Lang. Sobald ihr im Hexenwald seid, lädt das Spiel den Hexenwald und eure Gefährten werden automatisch mit geladen, selbst wenn sie weit hinter euch zurückgefallen waren. So spart ihr euch unter Umständen viel Mühe und Heilgegenstände.

Schätze aus dem Hexenwald


Direkt wenn ihr den Fluss erreicht, könnt ihr schon die Quelle des Nebels sehen, wenn ihr wisst, wonach ihr suchen müsst. Auf der anderen Flussseite geht der Weg weiter und dort steht das erste Miasma. Zerstört es und der Nebel in der näheren Umgebung verschwindet.

Um euch zu den Schätzen zu führen, geht nun bitte zurück in den Fluss und lauft flussabwärts, d. h. mit dem Strom. Der Fluss macht eine Kurve nach links und direkt in der Kurve liegt ein großer Felsen, auf den ihr springen könnt. Hinter Springt danach auf den nächsten kleinen Felsen und gann auf die Wiese dahinter. Geht die Wiese hinauf. Hier sind sehr oft sehr viel Hasen. Und hier ist eine Schatzkiste mit Korsage oder auch magischer Buckler, ein Schild. Speichert vor der Kiste stehend ab, BEVOR IHR SIE ÖFFNET: Wollt ihr die Korsage, aber es ist der magische Buckler oder etwas anderes da, dann ladet neu.

Geht nun bitte zurück in den Fluss und soweit flussabwärts, bis ihr zu einer Gruppe Goblins kommt. Hier bei den Goblins ist eine Schürfstelle und hier ist es auch wieder neblig. Geht hinüber zur anderen Flussseite. Dort liegt ein weißer Ast, aus dem ihr Zweige gewinnt, Zweige sind wichtig für die Rüstungsverbesserung.

Kleine Nuss
Vielleicht findet ihr auch Kleine Nuss, die ist wichtig für Ausdauer/Gruppe, d. h. kombiniert die Kleine Nuss mit Hartknollensaft oder Hartknollentunke und ihr erhaltet einen Aufmunterungstrank, der die Ausdauer der Gruppe wiederherstellt. Ausdauer ist wichtig für den Waldläufer und Krieger. Wenn eure Vasallen Probleme bekommen sagen sie folgenden Satz: I am desperately low on stamina. Ausdauer ist also Stamina und ihr solltet euren Leuten daher dringend Pilze in das Inventar legen und auch mit Aufmunterungstränken aus Hartknolle und Kleiner Nuss die Ausdauer der Gruppe aufpeppen. Aber das nur am Rande.

Geht dann hier nach oben zur Schatzkiste und zu dem großen Geldsack. In der Schatzkiste sind immer sehr nützliche Getränke. Heute habe ich Flüssiger Elan bekommen, mit dem sich die Ausdauer fixieren lässt. D.h. wenn ihr im Grabenbruch nach oben rennen müsst, um euer Leben zu retten, dann nehmt Flüssiger Elan zu euch, damit ihr nicht so viel Ausdauer durch Gegenstände heilen müsst. (Nur als Beipiel).

Rechts daneben ist ein Riesiger Geldsack: 10.00 Gold kann man sowieso immer gebrauchen. Geht bitte zurück in den Fluss und etwas weiter flussabwärts auf der anderen Seite ist eine kleinere Wiese. Dort oben ist Südland-Dost am Ufer meine ich und etwas rechts von der Pflanze könnt ihr euch hochziehen. Bewegt euch oben sehr langsam denn hier oben sind aggressive Wölfe und das zweite Miasma. In der Kiste ist ein Ring oder Gold.

Klettert über den Baumstamm und geht den Weg weiter - auf der rechten Seite im Baum hängt das dritte Miasma. Sobald ihr nun freie Sicht habt, geht hinüber auf die linke Seite und dort zum Felsen. Geht den Felsen entlang. Am Ende sind jeweils Kisten, die eich euch hier markiere.

Langer blauer Kilt ist oberhalb am Felsen (oder alternativ Magierschuhe). Jetzt geht ihr eine Ebene tiefer aber wieder am Felsen entlang zu einer weiteren Kiste. Es kann ein Ring hier sein. Bei mir war Geld darin.

Von dieser Seite des Waldes gibt es hier eine Schatzkarte für euch, die euch den Standort der Schätze anzeigt, da ich nicht weiß, wie ich diese Fundorte sonst beschreiben soll:

Nun geht es zum Hexenhaus. Links vom Hexenhaus zwischen den Wurzeln ist eine Kiste mit Tiara oder Ohrring der Reinigung: Widerstand gegen Gift + 60%. Im Hexenhaus selbst in der Schatzkiste bei Selene ist Tiefroter Ring oder Azurblauer Ring.

Nüchternheitswein und 2 x Gransykraut beschert euch Kräuterbier - falls ihr später hier her kommt, gibt sie euch das Bier im Tausch gegen die Kräuter und den Wein.

Draußen oben ist eine Kiste, die Gelehrtenumhang oder eine Waffe enthält, meist eine zweihändige Waffe für den Kämpfer. Der Gelehrtenumhang ist gut für den Magier, da er die Gesundheit erhöht. Unten ist beim Felsen sowieso eine Kiste, die ihr aber jederzeit erreichen könnt, weshalb ich sie nicht zum Hexenwald zähle.

Mittlerweile wird es Nacht sein. Stellt über Optionen den Bildschirm heller, falls ihr genervt seid. Wenn ihr zurück kommt, dann könnt ihr nachts am Strand Mondenglühen sammeln.

Meine Mage mit Kleidung aus Kassardis und dem Hexenwald


Alternativ mit Korsage aus dem Hexenwald, ist aber zu schwach von der Abwehr:


Wie ihr auf dem Bild seht, ist dies lediglich Kleidung, keine Rüstung. Als Rüstung würde jetzt zum Beispiel der weiße Mantel zählen, den es in Gran Soren bereits zu kaufen gibt. Für die Eskorte in die Stadt ist dieses Outfit jedoch völlig ausreichend. Falls eure Mage einige Level niedriger hat und die Werte nicht ausreichen, könnt ihr ohne weiteres die Kutte als Rüstung über die Kleider ziehen und so habt ihr ausreichend Schutz.

__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (12.07.2012 um 11:20 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2012, 13:51   #8
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

ANKUNFT IN GRAN SOREN
Vorbereitung Teil I

Es gibt sozusagen eine Pflicht von der Reihenfolge her, wenn ihr euch in Gran Soren frei bewegen wollt.

1. Inn aufsuchen. Tut ihr dies nicht, werdet ihr nicht zur Vasallengilde vorgelassen.
2. Vasallengilde aufsuchen, auch, um die Quest abzuschließen und Erfahrungspunkte zu sammeln.

Habt ihr diese beiden Punkte erledigt, steht es euch frei, zu tun, was ihr wollt. Vordergründig wollt ihr wohl entscheiden, ob ihr eure Klasse in eine Kombiklasse wechseln wollt oder nicht.

Wollt ihr so schnell wie möglich gute Ausrüstung, dann empfehle ich euch, als Klasse zum Magischen Bogenschützen zu wechseln. Das hat unterschiedliche Gründe.

Der erste Grund ist, dass eure imaginären magischen Pfeile auch in der finstersten Nacht jeden Gegner aufspüren, der in Reichweite ist.

Der zweite Grund ist, dass ihr Support für eure Charaktere lernt, das ist der Seelenpfeil und der Schutzpfeil. Der Schutzpfeil schützt die Gruppe vor Statusveränderungen und der Seelenpfeil schützt die Seele vor Verletzungen von Gegnern.

Der dritte Grund ist: ihr erlernt Explosiver Bolzen. Das ist einer der effektivsten Angriffe gegen Schattenwölfe. Das heißt: ihr schießt einen explosiven Bolzen auf einen Schattenwolf, der daraufhin seinen Anlauf abbricht und sich auf dem Boden wälzt. Wenn er sich erholt hat und auf euch zugerannt kommt, schlagt einmal zu und er explodiert und fliegt in die Luft. Mit ihm explodieren die Wölfe, die neben ihm sind. So überleben eure Vasallen die langen Märsche zum Blue Moon Tower und nebenbei gesagt ist der Magische Bogen, der diese Angriffe ermöglicht, ebenfalls eine Hilfe für Eskorten.

Mit dem Magischen Bogen habt ihr einen Heiligen Angriff zur Verfügung, auch wenn das nicht explizit gesagt wird. Das bedeutet, dass er eine gute Waffe gegen Skelette ist.

Mit dem Magischen Bogen schießt ihr mehrere Feinde gleichzeitig ab, was bei den Harpyien eine unglaubliche Hilfe ist. Zu Beginn rettet euch der Magische Bogen aus unglaublich vielen Notsituationen und ist somit für Anfänger das beste Mittel zum Zweck.

Der Nachteil ist, dass ihr euch ab Level 35 ungefähr langweilt, weil ihr die Gegner nur abschießt, anstatt sie zu bekämpfen. Daher empfehle ich euch, den Magischen Bogenschützen zu spielen, um die Ausrüstung zu holen und danach zur Klasse eurer Wahl zu wechseln und euch dann mit dem Kampfsystem mehr auseinanderzusetzen. Wenn ihr erst einmal die Ausrüstung habt, braucht ihr darüber nicht mehr so viel nachzudenken. Ihr fühlt euch außerdem sicherer, weil ihr wisst, dass euch die Ausrüstung genügend schützt.

Ein weiterer Pluspunkt des magischen Bogenschützen ist, dass zu Beginn die Heiler wenig taugen. Egel mit welcher Mage ich gespielt habe, eine Level 20 Magierin oder ein Level 20 Magier bedeutet in der Regel, dass man sich kümmern muss. Ist der Heiler auf Ängstlilch eingestellt, hängt er euch ständig am Rockzipfel, ist er auf dezimierend eingestellt, müsst ihr aufpassen, dass er oder sie nicht in einen offensichtlichen Pfeilhagel rennt und meint jetzt Gegner killen zu müssen, wenn doch Deckung angesagt ist.

Wenn ihr also euren Magier nicht ständig verlieren wollt, dann ist der magische Bogen eine riesige Hilfe. Mit dem magischen Bogen habt ihr einen gewaltigen Überblick über die Kampfszene, was zu Beginn sehr wichtig ist.

Ich will euch das jedoch nicht einreden. Sucht unbedingt die Klasse aus, mit der ihr euch wohl fühlt.

QUELLWASSER ALS GRUPPENHEILUNG

Wichtig ist außerdem, dass ihr die Gruppe heilen könnt. Und das ist super einfach. Nehmt euch 50 leere Flaschen ins Inventar und geht bei Gran Soren über die Brücke und dann Richtung Festung im Norden, d. h. lauft einfach hinter der Brücke nach RECHTS. Lauft dann ein kleines Stück des Weges und biegt dann LINKS ab in die Wiese. Dort ist ein verlassenes Zeltlager und hinter diesem Zeltlager ist eine Heilquelle.

Stellt euch vor Gran Soren wäre die Narbe von den Uhrzeigern. Dann liegen das Zeltlager und die Heilquelle von Gran Soren aus gesehen auf 11 Uhr auf einer Linie. Super leicht zu erreichen, super leicht zu finden. Füllt euch in der Heilquelle 50 Flaschen Quellwasser ab. Verteilt die Fläschen auf eure Vasallen, damit ihr nicht zu schwer seid und lagert sie dann in eurem Lager.

Es empfielt sich außerdem, dieses verlassene Zeltlager nachts aufzusuchen. Ihr findet hier nachts einige Phantome, die euch Toxinum-Splitter hinterlassen, mit sehr viel Glück auch Toxinum. Falls ihr nur Splitter bekommt, dann kombiniert euch mit Glühwürmchenstein Toxinum.

Mit dem Quellwasser im Gepäck kann euch nicht viel Schlimmes passieren.

ÜBER DEN DÄCHERN VON GRAN SOREN

Über den Dächern von Gran Soren findet ihr Schatztruhen, die ihr nur erreicht, indem ihr auf die Dächer klettert. Drei davon sind besonders sinnvoll daher zähle ich diese drei hier auf:

1. Dritte Tagebuchseite: eine Leiter führt in einen Innenhof, indem eine Truhe steht, in der die Dritte Tagebuchseite ist.

Suchhilfe und Orientierungshilfe für weitere Kisten

Erkundet unbedingt das Wohnviertel. Hier ist nicht nur Madeleine mit ihrem Laden, sondern auch die Schwarze Katze. Ihr findet Madeleines Laden am besten über die Quest, in der ihr Julien beschattet. Der Laden von ihr ist sowieso erst eröffnet, wenn ihr die Quest absolviert habt. In ihrem Laden findet ihr rechts am Regal bzw. gegenüber vom Eingang am Regal Stoffe auf dem Boden.

Direkt neben Madeleines Laden ist die Schwarze Katze. D. h. steht ihr mit dem Gesicht zum Eingang von Madeleines Laden, dann ist das Gebäude hinter euch das Haus, in dem die Schwarze Katze ist. Besucht den Laden, damit ihr eine Markierung auf der Karte erhaltet.

Wenn ihr nun zum Brunnenplatz hochgeht und euch vor das Inn stellt, dann geht rechts vom Inn ein Weg hinunter in das Wohnviertel. Geht dort hinunter und haltet euch links. So solltet ihr eine Leiter finden, die auf die Dächer vom Wohnviertel führt.

Klettert hoch auf die Dächer und lauft auf diesen leicht nach links. Dort ist ein Dach mit einem Dachboden, den ihr betreten könnt. Hier ist eine Kiste mit einem Ausrüstungsgegenstand, einer gesteppten Weste. Sie ist in den Farben Blau/Beige/Weiß gehalten und die Blauen Handschuhe von Reynard zum Beispiel passen wunderbar dazu. Ihr könnt diese Weste auch kaufen, aber warum kaufen, wenn ihr sie geschenkt bekommt.

Schaut euch nun die Karte an. Klettert zu dem Dach von der Schwarzen Katze. Diesen Dachboden könnt ihr ebenfalls betreten. Hier ist eine Kiste mit einem gefälschten Lazarussteinsplitter. Ohne die Markierung des Ladens auf der Karte ist dieser Dachboden schwer zu finden.
__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (06.07.2012 um 07:09 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2012, 07:38   #9
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

VASALLEN-GILDE UND GRABENBRUCH

Noch ein Mal ein Wort zur Reihenfolge: ihr werdet zur Vasallengilde erst vorgelassen, wenn ihr vorher im Inn wart und dort mit Aldolus gesprochen habt. Er empfiehlt euch, zur Vasallengilde zu gehen und dazu mit dem Wachposten zu sprechen. Erst, wenn ihr dies gemacht habt, lässt euch der Wachposten passieren.

VORBEREITUNG

Meine Empfehlung lautet wie immer: kontrolliert die Level eurer Vasallen. Falls einer eurer Hilfsvasallen einen niedrigeren Level hat, als ihr, dann tauscht ihn aus.

Meine zweite Empfehlung lautet: falls ihr über den magischen Bogen verfügt, dann rüstet "Magisches Flackern" aus. Das ist ein Pfeil, der in einem Gegner oder an der Wand stecken bleibt und die Umgebung extrem erhellt. Er ist ein guter Angriff, gegen Untote und Skelette!!

Meine dritte Empfehlung lautet: nehmt gute Heilmittel in den Grabenbruch mit.

1. Heilung Gesundheit/Gruppe
Holt euch Quellwasser, um die Gruppe zu heilen, das erspart euch den Weg zurück, um die Gruppe der Vasallen obem im Rift heilen zu müssen.

Es gibt eine Heilquelle hier in der Nähe von Gran Soren. Ihr findet sie, indem ihr über die Brücke geht und dahinter RECHTS. Geht ein paar Schritte auf der Straße und wendet euch alsdann nach LINKS. Ihr seht schon von weitem ein verlassenes Zeltlager. Hinter diesem Zeltlager ist ein Felsen und hinter diesem Felsen ist die Heilquelle. Nehmt viele leere Flaschen mit und füllt sie euch ab. Quellwasser heilt die HP der Gruppe und ist im Grabenbruch eine Hlfe.

Heilung Ausdauer/Heilung Ausdauer Gruppe
Pilze heilen die Ausdauer und sind überall zu finden. Erkundet die Umgebung und sammelt so viele, wie möglich.
Legt euren Vasallen Pilze in das Inventar, sie nehmen sie bei Bedarf.

Hartknollensaft und Hartknollentunke kombiniert mit einer KLEINEN Nuss ergibt ein Aufmunterungsgetränk, dass die Ausdauer der Gruppe heilt. Hebt euch diese Heilmittel, die die Ausdauer der Gruppe heilen, für den langen Run auf, wenn ihr mit Volldampf von ganz unten aus dem Grabenbruch nach oben rennen müsst. Legt diese Produkte AUF KEINEN FALL einem Vasallen ins Gepäck, denn es kann durchaus passieren, dass er sie zwischendurch benutzt.

Falls ihr Flüssiger Elan im Gepäck habt, kann das nicht schaden. Ihr könnt damit die Ausdauer von eurem Erweckten für einen kleinen Zeitraum fixieren, so dass ihr rennen könnt, ohne dass sich die Ausdauer verbraucht.

Schutz Status
Zudem hinterlässt der Goblinanführer oder auch Waldschrat genannt, manchmal Nüchternheitswein. Dieser Wein versiegelt die Stärke der Gruppe, d. h. eure Leute werden für einen kleinen Zeitraum immun gegen Statusveränderungen. Falls ihr diesen Wein nicht habt, jedoch Quellwasser, dann schafft ihr es auch so.

DER GRABENBRUCH - Der Oger

Eigentlich gibt es zu den Kämpfen an sich nicht so viel zu sagen, außer, dass ich finde, Level 15 ist zu wenig.

Es gibt den Riesen dort, von dem die Begleiter immer sagen, Frauen machen ihn rasend und er sei schwerer zu bekämpfen, als ein Zyklop - gemeint ist der Oger.

Der Trick besteht eigentlich darin, ihn in seiner Raserei an die Kante zu locken und dann fällt er in die Tiefe. Allerdings ist es mir passiert, dass ich mit in die Tiefe gestürzt bin, hab es aber ganz knapp überlebt. Ein anderes Mal ist einer meiner Vasallen gestürzt und war hinüber, das war nicht angenehm. Ich war zwar rechtzeitig unten, um ihn wiederzubeleben, aber da er nach einer Wiederbelebung nur mit der Hälfte der HP dasteht und ich kein Quellwasser hatte, bin ich zurück nach oben und hab ihn am Rift geheilt. Was für ein Drama!

BESSER
Ihr habt garantiert eine Flasche Gift und eine Flasche Öl im Inventar. Beschmeißt den Oger mit Gift und Öl. Er lässt sich leicht vergiften und mit Öl ist er durchtränkt, so dass er sehr bald in Flammen aufgeht. Er taumelt dann und vielleicht stürtz er dann in die Tiefe, besser finde ich es, wenn er nicht stürzt, weil sonst die Hinterlassenschaften wie Oerknochen oder noch besser Ogersporn verloren gehen.

IGNORIERT hier den Hebel, um die Tore zu verändern. Unten ist auch noch einer, mit dem dies möglich ist.

Auf dem Weg sind sehr viele Skelette. Achtet dabei auf diejenigen Skelette, die Magie wirken, sonst endet es im Chaos. Sobald die Magier-Skelette weg sind, ist der Rest leicht.

Goldfund und Schätze
Es gibt eine Stelle, die sehr breit ist und an der ihr Treppen hinunter gehen könnt. Das ist im Gebiet vor dem Oger. Dort ist eine Schatztruhe an der Seite und etwas höher bei einer Säule könnt ihr klettern. Dort ist ein Großer Goldsack.

VIERTES UNTERGESCHOSS
Harpyien und Skelett-Magier

Hier unten im Turm sind Schatzkammern, also durchsucht wirklich alles gründlich bzw. schaut auf die Karte, wo ihr noch nicht wart. Das kann euch jede Menge Gesundheit kosten, denn in einer Schatzkammer sind Harpyien und zwei Skelett-Magier. Einer der Magier steht auf einer Verstrebung, die zwischen zwei Säulen oben auf liegt. Das bedeutet, ihr müsstet springen, um den Magier zu erreichen. Das springen wird jedoch durch die Harpyien sehr erschwert. Möglicherweise ist es sinnvoller, sich in den Raum davor zurück zu ziehen. Andererseits ist die Szenerie hier sehr chaotisch und in dem Durcheinander ist man wohl eher damit beschäftigt, zu überleben.

Wenn man weiß, wo die Magier sind, dann ist es leichter, mit ihnen fertig zu werden. Bei mir standen sie beide auf den Verstrebungen und ich konnte sie abschießen.

Falls ihr Kriegerklasse habt oder Kämpfer seid, ist es besonders hier im Raum eine Große Hilfe, wenn einer eurer Vasalenl ein Streicher/Waldläufer ist. Der kann euch beim Abschießen der Harpyien helfen oder sich alternativ um die Magier kümmern.

ALRAUNE UND ACHAT
Der Magier, der im Gang etwas höher im Gang war, hinterliess Alraune. Hier der Magier hinterliess Achat. Das sind beides wichtige Dinge zur Verbesserung von Rüstungen. Alraune kann man auch zum Kombinieren von Kräutern nehmen, das solltet ihr jedoch lieber nicht tun, sonst fehlt euch die Alraune bei der Rüstungsverbesserung.

Hier auf den Verstrebungen liegt sehr viel Gold und sobald ihr die Gegner erledigt habt, seid ihr um einiges reicher. In diesem Raum ist an der Seite auch der Hebel, der alle Tore bewegt. Ihr müsst einzig darauf achten, dass der Weg nach oben in einem Rutsch durchgerannt werden kann.

Ihr benötigt später für eine Quest aus der Taverne 66 Totenschädel, also sammelt sie ruhig. Gegenüber vom Eingang ist das Podest mit Hebel. Davor ist eine Truhe. Bei mir war in der Truhe Gold, also habe ich nicht neu geladen.

Nun gehe ich nach ganz unten. Auf er m Treppenpodest ist eine weitere Truhe. Bei mir war darin die Schriftrolle Strategie Oger I und obwohl ich mit den Vasallen oben den Oger bekämpft habe, kann ich die Schriftrolle noch benutzen. Also lade ich nicht neu. Hätten die Vasallen kein neues Wissen erwerben können, hätte ich neu geladen. Unten findet ihr jede Menge Tränke und eine dritte Schatztruhe. Bei mir war Seelen-Heil drin, also habe ich neu geladen und es war erneut Seelen-Heil darin, also habe ich es dabei belassen.

Oger und Skelett-Mage Raum waren leicht, weil ich die Gruppe zwischendurch mit Quellwasser geheilt habe.

Hier geht es nun raus die Treppen hinunter und geradeaus die Treppen wieder hoch.

DER ZEREMONISLZEREMONIALSKÄFIG
Hier ist im hinteren Sarkophag ein Skelett-Magier, also seid innerlich vorbereitet. Darin ist auch der Gravierte Hebel, mit dem ihr die Schatzkammer öffnet.

Ihr könnt hier in der Schatzkammer Schuppenmantel und Abenteuerumhang finden. Oder Bliaut, oder Tränke. Öffnet die rechte Kiste und wenn euch der Inhalt der rechten Truhe nicht gefällt, ladet neu.

Sehr gute Tränke liegen außerdem hier an der Wand, ihr fndet ihr hier Hartknollentunke und Wunderelixier. Hartknollentunke und Kleine Nuss ergibt Aufmunterungsrauchwerk, heilt Ausdauer der Gruppe mittel.

THRON DES FLAMMENDIENERS UND DIE FLUCHT

Nun geht es in den Hauptraum und hier könnt ihr nochmals Tränke abräumen wie Harknollentunke und Heil-Brunn. Außerdem ist eine weitere Truhe hier. Bei mir waren Bronzespangen enthalten, hat mir gereicht. Beim Thron des Flammendieners liegt der Larzarusstein-Splitter, den ihr benötigt, um draußen gegenüber der Vasallengilde die Quest mit dem Schmied abzuschließen.

Sobald ihr den Splitter habt, stellt euch auf den Thron des Flammendieners. Schaut mit dem Gesicht zur Treppe und speichert auf dem Thorn des Flammendieners stehend ab, wenn ihr Richtung Treppe schaut.

Sobald ihr gespeichert habt, befehlt euren Leuten „Da lang!“ Ihr bleibt natürlich auf dem Thron des Flammendieners stehen. Sobald die Vasallen rennen, drückt ihr B während ihr noch auf dem Thron des Flammendieners steht.

Daraufhin erfolgt eine Sequenz und nun müsst ihr rennen, indem ihr LS (also den linken Stick), hinunter drückt. Einmal hinunter drücken ist ausreichend, ihr müsst den Stick nicht hinunter gedrückt halten.

Das Rennen nun verbraucht Ausdauer. Ich hoffe, ihr habt wenigstens Pilze im Inventar und falls eure Ausdauer verbraucht ist, geht ohne zu zögern ins Menü, heilt euch mit Pilzen und nehmt - falls ihr habt - JETZT Flüssiger Elan.

Rennt dann weiter und befehlt ständig: Hierher! oder "Da lang!" Hört nicht auf zu rennen, egal, was eure Vasallen tun. Heilt euch mit Pilzen die Ausdauer, benutzt Quellwasser aber rennt weiter. Sofern ihr Quellwasser habt, könnt ihr zwischendurch die Gesundheit der Gruppe heilen, falls ihr das Gefühl habt, es ist notwendig.

Die Gruppe der Vasallen wird automatisch in eure Nähe geladen, sobald ihr auf der Karte ein anderes Gebiet betretet. Dass ist daran zu erkennen, dass sich die kleine Karte unten links verändert. Wenn ihr also die Gesundheit der Pawns oben gehalten habt, sind sie im neuen Abschnitt wieder bei euch. So überleben alle drei Vasallen mit euch, egal wie eifrig sie in der Zwischenzeit versucht haben, das Monster zu bekämpfen.

Sollte einer der Vasallen gestorben sein, dann wird er automatisch geladen, sobald ihr oben durch die Tür seid und wieder in der Gilde. Dort könnt ihr euch um ihn kümmern, aber mit Quellwasser wird euch das nicht passiert sein.

Sprecht unbedingt jetzt mit Banaby um die Quest abzuschließen. Danach ist für euch die Lindwurmjagt eröffnet. Ein entsprechendes Schreiben erhaltet ihr noch in der Tür stehend.

LARZARUS-STEIN

Geht dann hinüber zum Schmied und belebt seinen Sohn. Ihr müsst euch zuerst mit dem schmied unterhalten und dann neben den Sohn treten und HILFE LEISTEN wählen. So wird der Sohn wieder lebendig.


Danach bleibt der Thron des Flammendieners wieder verschlossen. d. h. ihr müsst nicht erneut nach oben flüchten, falls ihr nochmals hier hinunter geht. Ihr könnt also jederzeit wieder hier hinunter gehen und die Schätze holen. Vor allem das Gold ist immer zu gebrauchen, aber auch die Rüstung, die ihr in der Schatzkammer bekommt, kann verkauft und zu Gold gemacht werden. Das Rätsel um das blaue Licht löst sich erst später.

Außerdem gibt es gute Ressourcen. Denkt an die Alraune und "Harter Knochen", welches von den Skeletten hinterlassen wird. Die Skelette in den Katakomben verschwinden fürs erste, wenn ihr die Quest dort abgeschlossen habt. Also ist der Grabenbruch die nächste Möglichkeit, an Material zu kommen.

__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (08.07.2012 um 13:25 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2012, 09:49   #10
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

NEUE RÜSTUNG UND REYNARD

In der Regel sollte jetzt oben auf dem Marktplatz Reynard angekommen sein. Falls es jetzt Nacht ist, dann ist Reynard im Inn.

Bei ihm bekommt ihr hier tolle neue Ausrüstung, die Blauen Handschuhe sind nun verfügbar. Falls ihr, wie ich, den Abenteuerumhang und den Schuppenmantel genommen habt, dann könnt ihr nun prima die Rüstung kombinieren.

Der Schuppenmantel ist nur für Krieger und Kämpfer und Reynard hat dazu im Inventar den passenden Armschutz.

Da ich kein Krieger/Kämpfer bin, sondern Waldläufer, kann ich den Schuppenpanzer nicht tragen. ABER es gibt tolle andere Möglichkeiten.

Das Stepp-Wams, den wir vom Dachboden haben lässt sich unglaublich gut mit dem Abenteuerumhang und den Blauen Handschuhen kombinieren. Dazu passt als Rüstung zum Beispiel das Mimengewand. Das kann bei Reynard erworben oder ganz im Süden am Strand gefunden werden. Dieses Mimengewand ist Rüstung, keine Kleidung, es kann von Magiern getragen werden und der große Vorteil dieses Gewandes ist sein hoher Schutz gegen Statusveränderungen oder Schwächeschutz wie das hier in Dragons Dogma heißt. Wenn ihr gute Kleidung ausrüstet, kann das Mimengewand ein Ersatz für den Magiermantel sein.

Gerade im Moment habe ich das Geld für das Mimengewand nicht, ich werde es später kaufen oder besser am Strand holen gehen. Ich habe mir hier den Stepp-Panzer gekauft. Sieht auf den ersten Blick hässlich aus, weil unten dran der Stoff so verwaschen ist. Das Teil wird unterschätzt, denn es hat unglaublich schöne Schultern. Es ist ein spezieller türkis-blauer Schulterschutz, der in Kombination mit dem Abenteuerumhang blendend zur Geltung kommt. Dazu passen das Stepp-Wams vom Dachboden (enthält ja auch Blau) und die blauen Handschuhe. Es passen natürlich auch andere Sachen dazu, aber falls ihr wenig Geld für Rüstung ausgeben wollt, weil ihr es zum Beispiel in die Waffen investiert, dann ist dies eine gute Lösung.

Falls ihr wollt könnt ihr auch den braunen ledernen Brustpanzer darunter ziehen, den ihr in Kassardis kaufen konntet. ihr müsst sehen, was euch welche Abwehr bringt. Sehr sinnvoll ist es auch, die Sachen bei Reynard aufwerten zu lassen. Das bringt sehr viel.

Reynard hat Stürmer-Beinschutz im Angebot. Das ist super Rüstung für die Beine, da sie 5+ Stärke gewährt und von allen außer den Magiern getragen werden kann. Das heißt, solltet ihr die Klasse wechseln, zum Beispiel vom Streicher/Waldläufer zum Magischen Bogenschützen oder zum Kämpfer, dann könnt ihr diese Rüstungsteile ebenfalls ausrüsten. Diese Ausrüstung ist rotorange und mal eine Abwechslung zu dem Wischi-Waschi-Einheitsgraublau.

Es gibt passenden Armschutz - Streiter Armschienen genannt - den ihr ebenfalls bei Reynard kaufen könnt und der euch zusätzliche +5 Stärke gewährt. Ihr könnt den Kauf allerdings sparen, denn es gibt diesen Armschutz im Turm des Blauen Mondes in einer Truhe. Ich zeige euch, wie ihr ihn bekommt.

Steht noch die Frage aus, was ihr als Kopfschutz tragt. Ich gebe meinem Erweckten die Tiara aus dem Hexenwald.

Hier zwei Bilder aus der aktuellen Capcom Coture (ahahaaa_rofl :-D ): hier seht ihr den Stepp-Panzer ohne Abenteuerumhang

Hier seht ihr den Stepp-Panzer mit Abenteuerumhang. Der Nachteil bei einem anderen Umhang wäre, dass die tollen Schultern verdeckt sind und dadurch die Betonung auf den hässlichen Stoff fällt, der völlig unmotivert unten angenäht ist. Durch die Wahl des richtigen Umhangs könnt ihr dies vermeiden. Ein anderer sehr guter Umhang ist ein weiß-blauer Umhang, den man beim Händler im Steinbruch bekommt. Dazu müssen wir den Steinbruch erst von Ogern räumen.


Nachdem ihr vor der Pawn-Guild den Basilisken verjagt habt und nach den Ereignissen um den Großwall bekommt ihr einen Helm, der zu diesen Schulterpolstern passt. Außerdem bekommt euer Erweckter einen Abenteuerumhang in rosa. Als ich den ausgerüstet habe, dachte ich zuerst, die Schulterpolster gehören zu diesem Umhang, bis ich einen anderen Abenteuerumhang angezogen habe (blau) und die Schulterpolster waren noch da. Daraufhin ging mir erst ein Kronleuchter auf, wie gut der Abenteuerumhang in der richtigen Kombination ist. Vorher sind mir die schönen Schultern wie gesagt überhaupt nicht aufgefallen.

Auf dem Bild hier seht ihr außerdem eine verbesserte Form des Stepp-Panzers. Das ist der Löwen-Stepp-Panzer ohne den Stoff unten. Ihr bekommt ihn in einer Truhe, die neben der Treppe ist, die ihr erreicht, nachdem ihr den Greifen im Turm zum Blauen Mond erledigt habt.


__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (10.07.2012 um 08:23 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2012, 08:37   #11
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

Kassardis und das Lebewohl-Set


Bevor ich mit euch zum Steinbruch gehe, reise ich nochmals nach Kassardis, um mir dort die weißen Sachen vom Lebe-Wohl-Set bei Iola zu holen.

Das hat auch den Hintergrund, dass ich die Klasse, zu der ich gerade gewechselt habe, besser kennen lernen muss und dazu ist die Strecke nach Kassardis ein willkommener Anlass.

Außerdem nicht zu unterschätzen ist, dass im Steinbruch drei Oger sind, mit denen ich nicht das halbe Spiel verbringen will, ehe ich sie plätten kann. Also ein oder zwei Level mehr sind mir sehr willkommen.

Drittens: Quina hat bestimmt Interesse an einer Eskorte zu den Gebetsfällen (ihr könnt mit ihr einen Reisestein benutzen und die Eskorte von Gran Soren aus starten). Wenn ihr wieder in Kassardis seid, wird wohl ein entsprechender Aushang dort sein. Habt ihr den Damen von Kassardis Blumen geschenkt, dann gibt es sogar mehrere Anfragen nach einer Eskorte. Einige wünschen eine Eskorte zu des Streiters Scheidestatt, das ist ein kleiner Friedhof an der Klippe hinter dem Lager. Diese Eskorten sind schnell erledigt, bringen sehr gute Heilgegenstände wie Ewige Riesentrauben, oder Tränke sowie Riftkristalle und Erfahrungspunkte.

Pflückt auf dem Weg unbedingt Gransykraut. Wenn ihr Lust habt, macht ihr einen Abstecher zu Selene im Hexenwald. Die Schätze dort dürften inzwischen nachgewachsen sein, denn ihr habt mindestens zwei entscheidende Quests erledigt: Kopf der Hydra und die Vasallengilde. Auch das Gold im Wassertempel und in der Tropfsteinhöhle sollte wieder da sein. Das heißt, ihr kommt reich beschenkt nach Gran Soren zurück.

Die Quest im Wassertempel hat Zeit, jedoch wenn ihr sie unbedingt erledigen möchtet, könnt ihr dies gern tun. Ich hab darauf im Augenblick noch keine Lust, denn es ist eine elende Schlepperei mit den Steinen. Ich nehme mir einen Reisesestein mit, denn ich werde definitiv nach Gran Soren zurückteleportieren. Ihr bekommt den Reisestein im Augenblick für 10.000 Gold bei Fournival. Er ist oft VOR der Krähe als Kunde zu finden oder alternativ findet ihr ihn zu Hause, das ist das erste Haus links direkt vor dem Eingang zum Schloss des Duke.

Meine grobe Planung hat also folgenden Ablauf: Kassardis und dann Steinbruch und daraufhin die große Tour zum Turm des blauen Mondes. Alternativ kann man den Steinbruch auch später von Ogern säubern, kommt darauf an, wie neugierig ihr seid. Spiele ich ihn vorher, habe ich ausreichend Level und ausreichend Riffkristalle, um mir einen starken Magier zu leihen und außerdem meine Klasse etwas gelevelt, was mir auf dem Marsch in den Norden wichtig ist.


Wunderbare Kleidung in Weiß, über die ihr sehr gut Rüstung ziehen könnt.
__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (12.07.2012 um 11:37 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2012, 21:03   #12
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

DER STEINBRUCH UND DER HÄNDLER ALON

VORBEREITUNG WAFFE
Ich denke ihr habt bereits Julien beschattet und so gesehen, wo Madeleine ihren Laden eröffnet hat. Falls nicht, holt die Mission unbedingt nach, sonst eröffnet Madeleine den Laden erst später.

Das hat einen guten Grund: Madeleine verkauft neben interessanten Sachen für die Beine und Kleidung für die weiblichen Charaktere auch Waffen und bei ihr solltet ihr die glühenden Dolche bekommen, was für Streicher/Mag. Bogenschützen und Waldläufer ein echter Gewinn ist. Sie besitzen automatisch Element Feuer und lassen sich leicht auf Stufe 2 hochstufen, indem ihr sie mit Drachengreifer kombinieren lasst.

Drachengreifer ist im Steinbruch zu finden, in der Tropfsteinhöhle und sonstwo in Kisten. Allerdings ist Drachengreifer sehr schwer und daher landet es nicht selten im Gepäck von einem der Vasallen, der es dann auf Chimäre & Co. schmeißt. Alternativ werft ihr es auch selbst, denn es erzeugt bei den Gegnern verbrennen.

Aber kein Problem, falls ihr Flamirin und Stein habt, kombiniert ihr dieses zu Drachengreifer. Flammirin + Stein = Drachengreifer.

Glühende Dolche haben folgende Werte
Stärke 91
Magie 190
Wanken und Niederschlagen 160
Element Feuer

Hochgestuft auf Stufe 2 mit Drachengeifer x 2
Stärke 107
Magie 224
Wanken und Niederschlagen 168

Um die Dolche auf Stufe 3 zu bringen, benötigt ihr Aasfresser Filet x 5. Sollte man Nachts bekommen von den Untoten. Aber Stufe 2 kann sich sehr wohl schon sehen lassen.

Alternativvergleich Halsabschneider auf Stufe 3:
Stärke 258
Magie 143

Ihr seht also im Vergleich, wie wunderbar die glühenden Dolche sind.

VASALL AUSLEIHEN
Ein paar Hinweise

Der Vasall, den ihr ausleiht, muss in der dem Rang seiner Klasse vorangeschritten sein. Achtet unbedingt darauf. Ein Vasall mit Level 30, der aber gerade seine Laufbahn gewechselt hat, ist hier nicht zu gebrauchen, bzw. es ist ein Risiko. Das liegt daran, dass er erstens noch nicht so viele Angriffe zur Verfügung hat und zweitens noch nicht so genau "weiß", was er wann zu tun hat. Das kommt erst mit der Zeit. Daher solltet ihr den Vasallen gut anschauen, bevor ihr ein Bündnis schließt und mit gut anschauen meine ich seine Werte.

Vor allem, wenn ihr einen Magier oder Erzmagier ausleiht, dann achtet unbedingt auf die Werte wie Stich- und Schlagwiderstand. Finger weg von den Magiern, die hier gar -1% oder ähnliches stehen haben, die könnt ihr nicht gebrauchen!! Mit den Magiern könnt ihr höchstens nach Kassardis einen Spaziergang machen, aber nicht eine große Tour unternehmen. Wenn ihr also schon Rift-Kristalle springen lasst, dann muss der Vasall stabil sein.

AUSDAUER UND AMBROSIAFLEISCH

Ein Wort zum Thema Ausdauer: eure Vasallen verbrauchen Ausdauer. Wie es um diese bestellt ist, könnt ihr jederzeit kontrollieren, indem ihr mit Start ins Menü geht und dort unter Status die Werte anschaut. Hier findet ihr unterhalb vom Lebensbalken den Ausdauerbalken.

Falls ihr also das Gefühl habt, eure Vasallen kämpfen nicht gut, dann mag es daran liegen, dass ihre Ausdauer verbraucht ist. Falls es im Kampfgetümmel einen Augenblick mal nicht so hektisch zugeht und ihr einen freien Kopf habt, dann schaut euch im Status den Ausdauerbalken an.

Die Vasallen heilen die Ausdauer selbst und ihr solltet unbedingt darauf achten, dass ihr kein Saures Ambrosiafleisch in ihr Inventar legt, denn das essen sie. Das Saure Ambrosiafleisch findet ihr hier im Steinbruch in einer riesigen Kiste in regelmäßigen Abständen und ihr benötigt es für eine Quest fünf mal. D. h. nicht das Saure Ambrosiafleisch, sondern das Ewig saure Ambrosiafleisch. Dazu kombiniert ihr das Saure Ambrosiafleisch mit Luftdichte Flasche und wenn ihr fünf mal Ewiges Saures Ambrosiafleisch habt, gebt ihr es in der Taverne ab, um die Quest abzuschließen. Sollten euren Vasallen das Fleisch wegessen, dauert es um so länger, die Quest zum Abschluss zu bringen und die dümpelt dann ewig vor sich hin, was nervig sein kann.

Ich weiß nicht, woher außer aus dieser Kiste im Steinbruch man das Saure Ambrosiafleisch herbekommt, daher legt es auf keinen Fall in das Inventar der Pawns. Wie gesagt, sie heilen damit die Ausdauer und in der Tat ist Ambrosiafleisch eine Zutat, um Flüssiger Elan herzustellen.

Ausdauer wird ebenfalls durch Seelen-Heil und Heil-Brunn etwas geheilt. Diese beiden Heilmittel heilen Schwächen (Statusveränderungen) sowie Gesundheit und Ausdauer. Sollten eure Vasallen ein solches Getränk einsammeln, dann verwenden sie es im Kampf ebenfalls, um ihre Ausdauer zu heilen, wenn nichts anderes da ist.

Die bessere Lösung ist: legt den Vasallen Pilze in das Inventar. Die könnt ihr unterwegs überall pflücken. Und das ist es, was ich zunächst auch tue: ich bewege mich oben neben dem Steinbruch etwas im Wald umher, um Pilze zu pflücken, ich habe zu wenige.

Falls ihr Saures Bestienrippchen oder Fauliges Bestienrippchen habt, dann kombiniert es mit den Erzklumpen, die die Goblins hinterlassen, wenn sie den nicht Wurmholzsaft da lassen). So erhaltet ihr Nackenfett, was sehr gut die Ausdauer heilt und nebenbei gesagt mit Leerer Flasche auch Ölflasche ergibt. Aber wie gesagt: eure Vasallen brauchen es jetzt für die Kämpfe gegen die Oger als Nackenfett zur Heilung der Ausdauer.

Falls ihr also einen Pawn ausleiht, der einen ausdauerzehrenden Angriff hat und ihr legt ihm keine Pilze und kein Nackenfett ins Inventar, dann müsst ihr euch nicht wundern, wenn er nicht angreift. Er kauert sich dann zusammen, wie euer Erweckter es tut und wartet einen Augenblick, bis sich die Ausdauer regeneriert. Bogenschützen verbrauchen immer wieder Ausdauer. Das liegt daran, dass sie den Bogen spannen müssen, um Wucht zu erzeugen und je stärker der Pfeil abgeschossen werden soll, desto mehr Ausdauer verbraucht es.

Wenn ihr den Satz hört: "I am desperately low on stamina," dann hat der Vasall sehr viel seiner Ausdauer verbraucht und kann im Augenblick nicht vernünftig angreifen. Hat er dann keinen Regenerationsgegenstand, wird der Kampf - solltet ihr noch mitten drin sein - sehr schleppend voran gehen. Wie gesagt, kontrolliert es, indem ihr mit Start ins Menü geht und dort unter Status den Ausdauerbalken anschaut.


TRUHE IM SEITENARM DES FLUSSES

Ich bin also vorbereitet, sowohl innerlich als auch praktisch, und mache mich nun zum Steinbruch auf. Dieser ist zu finden, indem man bei der Vasallengilde unten aus de die Stadt verlässt und sich dann nach links wendet. In der Mitte des freien Gebietes vor Gran Soren ist ein Gewässer, en toter Arm eines Flusses. Hier sind Banditen. Erledigt sie und geht dann im Fluss Richtung Felsen, denn am Ende ist eine Sackgasse, dort versiegt der Fluss:

ACHTUNG DIES IST EIN ECHSEN-NEST. Bewegt euch wieder rückwärts, falls es zu turbulent wird.

Sind die Echsen besiegt, könnt ihr bis zum toten Ende gehen. Hier findet ihr eine Rebe mit Trauben (vermoderte Riesentrauben + Flasche Wasser = Roter Likör, eine Person, Gesundheit). Außerdem ist hier die besagte Schatzkiste, in der ich bisher entweder ist einen Waldbogen oder alternativ einen Schal gefunden habe.

Ich möchte den Waldbogen und bin daher froh, das er sofort erscheint. Vielleicht ist es auch so, dass hier in der Truhe eine Waffe erscheint, die zu eurer Klasse passt. Da ich Schleicher bin, erscheint ein Waldbogen. Möglich ist alles. Vielleicht bekommt ihr hier anstelle des Bogens ein Schwert, wenn eure Klasse Kriegerklasse ist, wer weiß. Der Waldbogen hat Stärke 59, Wanken und Niederschlagen 109. Tragbar von Streicher und Assassine. Der Bogen muss aufgewertet werden, damit er Sinn macht, denke ich. Mein aufgewerteter Kurzbogen ist leicht stärker.

Nachdem ich die ganzen Echsenschwänze auf meine Begleiter verteilt habe, kann ich mich wieder normal bewegen. Die Echsenschwänze regenerieren auch Ausdauer. Aber wenn die Vasallen sie essen, habt ihr keinen Schaden. Ihr seid leichter und Echsen könnt ihr draußen am Fluss vor Gran Soren jede Menge niedermachen.

Zum Steinbruch muss man wieder nach oben, ist ja klar. Die Frage ist: auf welcher Seite? Wenn ihr Gran Soren im Rücken habt, ist der Steinbruch rechts vom Fluss. Geht ihr anders, kommt ihr nicht zum Steinbruch, weil entweder die Schlucht des Flusses oder ein großer Fels den Weg versperren.

SCHÄTZE VOR DEM STEINBRUCH
Von Händlern und Ungeheuern
Schaut zum Eingang und dann nach rechts. Dort zwischen den Blöcken liegt ein Geldsäckchen. Klettert links vom Geldsäckchen hoch. Oben ist eine Kiste mit Gelehrtenumhang, einer Zweihandwaffe oder einer Tiara. Klettert dann nach rechts an die Seite. Dort ist ein ein Goldsack und oben auf der Wiese eine Truhe, die meist Fremdländisches Messer enthält, welches ihr zur Verbesserung der Ausrüstung benötigt, sowie Ödnisblüte.

Geht nun zurück nach unten und dann nach ganz rechts um den Felsen herum. Klettert dort hoch. Auf den Quadern findet ihr Stachelnuss oder Flammenbanntau und eine weitere Kiste. Bevor ihr durch das Tor in den Steinbruch geht, ist rechts hinter den Quadern eine Truhe. Dieses Mal fand ich darin Zweihänder, es kann auch Fremdländisches Messer hier sein oder statt dessen Drachenwehr.

Vor der Tür des Steinbruchs ist der Händler Alon, den wir brauchen, weil er gute Sachen hat. Er will, dass wir uns um den Steinbruch kümmern. Das ist die Quest: Von Händlern und Ungeheuern.

Schlüssel und Banditen
Betretet daraufhin den Steinbruch und haltet euch direkt links. Dort ist ein kleiner Seitenarm, den ihr öffnet indem ihr euch auf die Druckplatte stellt und genau dort rechts liegt der Schlüssel der Mine.

Geht zurück und erforscht den Steinbruch weiter. Ihr stoßt dabei sehr bals auf Banditen, die fast noch schlimmer zu bekämpfen sind, als die Oger, weil es so viele sind und ihr keinen Überblick habt. Achtet bei den Banditen auf den Magier und versucht ihn zuerst auszuschalten. Achtet auf eure Leute, indem ihr zwischendurch mit Back ins Menü geht und schaut, wie es den Leuten geht. Hier könnt ihr unmöglich den Überblick behalten, außer über das Menü. Hier werdet ihr die ersten Quellwasser los, aber damit überleben eure Verbündeten. Falls ihr das Quellwasser hauptsächlich an eure Vasallen verteilt habt, müsst ihr ein paar Fläschchen natürlich zuerst in euer Inventar verschieben, aber das ist egal, Hauptsache eure Leute überleben.

Die Banditen sind dort, wo es diese geordenten schmalen Wege und gibt und wo früher sozusagen der Pausenraum der Minenarbeiter war. Hier wird Alon auch seinen Shop eröffnen und hier liegt der Goldschatz für euch in wiederkehrenden Abständen auf dem Tisch.

Hier ist eine de Holzgatter, die ihr mit dem Minenschlüssel öffnen könnt und eine erste Kiste, in der in der Hauptsache eine Waffe zu finden ist, meist ein Bogen oder eine Zweihandwaffe.

RASTLAGER, HÄNDLER JAYCE UND SER NATHANIEL
What purpose do you suppose those mens post serves?
Falls ihr der Meinung seid: drei Oger hintereinander schaffe ich nie - DOCH das geht. Mit Gruppenheilung geht alles. Die Frage ist nur: was macht euer Kopf, eure Konzentration? Falls ihr eine Pause braucht, dann könnt ihr nach dem zweiten Oger am hinteren Ausgang die Mine verlassen und Luft schnappen, wie man so sagt. Geht ihr hinter der Mine links an den Felsen entlang, gelangt ihr automatisch zu einem Lager, in dem auch ein Riftstein ist.

Sobald ihr das Lager erreicht, sagt einer der Vasallen den Satz: "What purpose do you suppose those mens post serves?" Rofl - Hier ist der Händler Jayce und Ser Nathaniel bietet euch Dienst und ihr könnt sogar für 100 G übernachten etc. Das Thema Überladung kann hier geklärt werden, denn ihr könnt dort Sachen ans Lager schicken, aber leider leider keine aus dem Lager entnehmen. Händler Jayce hat im Augenblick bei mir zumindest noch nicht so viel zu bieten, nichts, was die anderen nicht auch haben.

NOCH EIN HINWEIS ZUR VORSICHT VOR DEN ECHSEN - solltet ihr euch von den Felsen zu weit entfernen und unten auf dem schmalen Pfad entlang laufen, der auch auf der Karte eingezeichnet ist, dann rennt ihr in eine Gruppe Echsen. Die sind bei weitem nicht so schlimm, wie die Oger, aber ihr solltet zumindest gewarnt sein und vielleicht besonders nachts vorsichtig sein und ihnen eventuell aus dem Weg gehen.


STRATEGIE GEGEN DIE OGER

Speichert unbedingt sehr viel ab vor allem, bevor ihr euch an den ersten Oger heranmacht. Falls es zu chaotisch ist, könnt ihr neu laden, was unter Umständen besser ist, als die gesamten Heilmittel schon beim ersten Oger zu verbrauchen.

Die Oger haben alle einen unterschiedlich wilden Charakter. Die ersten beiden Oger sind super-wild und wild, der letzte ist eigentlich ein verträglicher Geselle, bis man ihn angreift. Um den tut es einem regelrecht leid, denn der hockt eigentlich nur friedlich in der Ecke und grummelt vor sich hin. Es hilft nichts, sie müssen alle weg.

Das allerwichtigste ist: IHR MÜSST ZUERST ANGREIFEN, noch bevor die Oger euch gewahr werden. Wartet ihr, bis euch ein Oger registriert, habt ihr schon fast verloren, denn wenn er das tut ist er - wie die Pawns sagen - totally rampage. Er beginnt zu wüten ohne Ende - besonders wenn ihr weibliche Charaktere in der Gruppe habt - und jagt euch durch die halbe Mine. Dann könnt ihr nur hoffen, dass ihr fürs erste einen schmalen Schacht findet, in dem ihr euch verkriecht und in den der Oger nicht hineinpasst. Sonst kann es sein, dass er euch echt umnietet - da hilft auch kein Quellwasser mehr.

Also ERSTSCHLAG sollte funktionieren. Werft Giftflasche und Ölflasche auf ihn, damit ist er durchtränkt und lässt sich leichter entzünden. Greift sein Gesicht an, entweder, indem ihr auf ihn klettert und euch zum Kopf hocharbeitet oder indem ihr Pfeile und Magie darauf richtet. Er fällt dann schneller um und alle können das Gesicht beharken, im wahrsten Sinne des Wortes.

So befreit ihr also den Steinbruch von seinen großen Ungeheuern. Falls ihr zwischendurch nicht auf der anderen Seite den Steinbruch bereits einmal verlassen habt, dann tut dies unbedingt jetzt. Auf der Karte verzeichnet sich der andere Eingang/Ausgang nur dann, wenn ihr ihn einmal benutzt habt. Falls ihr nicht zur Lager gehen wollt, dann geht einfach einmal hinaus und direkt wieder zurück.

Geht dann zu Alon, um die Quest abzuschließen. Folgt ihr ihm dann nochmals in den Steinbruch, dann hat er sein Geschäft eröffnet, der gesamte Steinbruch bleibt frei von Gegnern und hier könnt ihr nun rennen, ohne Ausdauer zu verbrauchen.

Sobald ihr ihr auf der Weltkarte alle großen Gegenden einmal besucht habt, werden hier im Steinbruch weitere kleinere Gebiete zugänglich und damit mindestens drei Schatztruhen mehr verfügbar.

__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (12.07.2012 um 11:17 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 19:37   #13
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

Der Turm des Blauen Mondes Teil I
Weg durch die Schlucht

1. Vorbereitung - Aasfresser Filet
Ich gehe nachts zur Abtei hinüber und kämpfe gegen die Untoten, die sich dort aus der Erde graben. Einige sind auf dem Friedhof rechts neben der Abtei, andere auf dem Wegen vor der Abtei.

Am wichtigsten sind die Untoten, die sich aufblähen wie ein Ballon und dann zerplatzen, wenn man Aasfresser Filet benötigt. Ich möchte meine Glühenden Dolche auf Stufe 3 verbessern und benötige dazu Aasfresser Filet x 5. Ich bekomme es als Hinterlassenschaft von den zerplatzenden. Außerdem erhalte ich Faules Ambrosiafleisch, welches eine Zutat ist zur Herstellung von Ausdauermitteln.

Beim Friedhof rechts an der Mauer der Abtei ist eine Truhe, die einen Ring oder Mahagonifarbener Umhang enthalten kann. Das ist ein sehr schöner Umhang, den ihr ergattern solltet. Aufgestuft bringt er eine sehr gut Abwehr gegen Feuer und eine noch bessere Abwehr gegen Schlaf mit.

Mahagoni-Umhang
Kapuzenumhang, der die Schultern schützt, also kurz ist.
Abwehr 3
Magische Abwehr 4
Elemente Feuerschutz +3%
Schlafschutz +7%
Stich Widerstand +1

Mit Harpyienfittich x 3 auf Stufe 3
Abwehr 7
Magische Abwehr 8
Stich-Wid. Bleibt
Feuerwiderstand 7 %
Schlafwiderstand 21% !!!

2. Vorbereitung Outfit
Ich habe mir schon so oft Gedanken darüber gemacht, wieso die Beispielrüstung in dem Bildschirm, in dem man die Klasse wechselt, so einfach gehalten ist. Ich habe mir vorgenommen, darauf zu achten, welche Werte sie haben, wenn ich die Sachen aus einer Truhe bekomme oder sie kaufen kann. Beim Waldläufer ist die Melange-Weste ausgerüstet, wenn man sich im Inn die Klassen anschaut.

Ich kann diese Weste kaufen und sie hat im Augenblick von allen Kleidungsstücken die besten Werte. Ihr erinnert euch: ihr könnt ein Kleidungsstück ausrüsten und ein Rüstungsteil, und die Melange-Weste ist Kleidung, das bedeutet, ihr könnt darüber noch Rüstung anziehen. Für Waldläufer im Angebot ist eine Jägerjacke, die über der Melange-Weste wirklich toll aussieht und dem Waldläufer/Schleicher sehr gute Werte liefert.

Ich will dazu die Streiter-Armschienen tragen, die ich von Reynard gekauft habe, mit dem passenden Beinschutz - ganz einfach, weil sie mir +5 auf Stärke geben und den Unterschied merkt man. Ich weiß, ich finde diese Armschienen auch im Turm des blauen Mondes in einer Kiste, aber ich brauch sie, um überhaupt bis dort zu kommen. Zumindest bilde ich mir das ein.

Streiter-Armschienen, die ich von Reynard gekauft habe lasen sich mit Ogersporn x 2 auf Stufe 3 bringen. Gut, dass ich vorher im Steinbruch war und den Ogersporn als Hinerlassenschaft gefunden hatte!!

So erlangen sie Abwehr von 35 hoch auf 41
Magische Abwehr von 15 auf 20
Blitz von 1% hoch auf 4 %, das gleicht den -1% Blitz-Wert von der Melange-Weste wieder aus
Erstarrungswiderstand von 8% hoch auf 24% !!!
Stärke herabgesetzt-Widerstand von 11% auf 22% sehr sehr gut.

Auf dem Bild unten, der den Kopfschutz zeigt, ist auch ein wenig von der Melange-Weste zu sehen.

Kopfschutz
Ich bin in den Steinbruch gegangen, um nachzuschauen, ob das Geld wieder auf dem Tisch ist - es war da und auch in den Kisten waren Schätze. Einer davon ist diese Kopfbedeckung hier:


Ich habe versucht, so viele Ausrüstungsteile hochzustufen, wie möglich. Zu der Melangeweste habe ich den Lederumhang angezogen, der dem Erweckten vor Kassardis von Reynard geschenkt wird. Er lässt sich mit Wolfspelz x 2 leicht hochstufen und hat dann sehr gute Werte:

Abwehr von 4 auf 8
Magische Abwehr von 3 auf 7
Stich-Widerstand von beleibt bei 1%
Feuer-Widerstand von 0% auf +4%
Vergiftet Widerstand von 0 auf 18%
Abwehr geschwächt von 0 auf 12%
Magische Abwehr geschwächt von 0 auf 12%

*** NEHMT UNBEDINGT EINEN REISESTEIN MIT ***

Ich habe jetzt Level 26 und mache mich nun auf den Weg zum Turm des Blauen Mondes. Der Zugang an den Banditen vorbei ist immer schwer, denn die Level der Banditen werden angepasst.

Ich achte darauf, dass ich Flüssiger Elan mitnehme, denn es ist ein Golem auf dem Weg, bei dem man sehr viel Ausdauer benötigt. Dass ich auch Quellwasser im Gepäck habe ist, fast überflüssig zu sagen.

Ich gehe mitten am Tage los und übernachte dann unter der Brücke der Manse im Zelt-Lager.

SPEICHERN DES KONTROLLPUNKTES
Es stimmt schon, dass man nur einen Spielstand von der aktuellen Situation erstellen kann - außer es ist ein Rift-Stein in der Nähe oder ihr könnt übernachten. Riftsteine und Übernachtungen erstellen Kontrollpunkte. Einen Riftstein zu betreten bedeutet, Daten von anderen werden zu euch geladen und das wird gespeichert. Das ist ein Download von Daten. Eine Übernachtung ist Upload von Daten, was gleichzeitig bedeutet: habt ihr einem Freund ein Geschenk geschickt, müsst ihr nicht nur dessen Vasall aus eurem Team entlassen, sondern auch übernachten, damit der Freund das Geschenk auch erhält. Daher werden Kontrollpunkte von diesen Aktionen erstellt und diesen Mechanismus solltet ihr wann immer möglich zu eurem Vorteil nutzen.

Betretet daher regelmäßig einen Riftstein oder übernachtet, wann immer ihr die Möglichkeit dazu habt, denn dies ist ein zweiter Spielstand. Ein Sicherheits-Spielstand sozusagen. Falls ihr also zum Turm des Blauen Mondes wollt, dann ist es sehr wichtig, dass ihr hier zum Lager unterhalb der Manse geht und den Rift betretet um einen Kontrollpunkt als zweiten Spielstand zu erzeugen. Das selbe gilt für den Rift-Stein vor dem Turm des Blauen Mondes.

Falls ihr bei den Banditen total überfordert seid oder weil irgendeine Einstellung nicht funktioniert für euch, oder ihr total leer lauft an Heilgegenständen oder was auch immer, dann könnt ihr den Kontrollpunkt laden und seid aus der Misere. Ihr habt dann den Stand, den ihr hattet, bevor ihr die Schlucht mit den Banditen betreten habt.

Denkt auch sonst an den Kontrollpunkt, denn es ist zum Beispiel ein Rift-Stein an der Wegeburg. Wenn ihr später gegen die Höllenhunde kämpft, seid ihr heilfroh, dass der Riftstein dort ist.

Wegbeschreibung zum Turm

Geht bei der Vasallengilde aus der Stadt und dann über die Brücke. Hinter der Brücke haltet euch RECHTS. Geht an dem Sturmböenturm vorbei, das ist die Festung, von der die Vasallen immer sagen, dass dort die Unterstützung des Duke fehlt. "Moral can falter without supplies." oder so ähnlich lautet der Satz.

Geht dort durchs Tor, als wenn ihr Richtung Hünengrab wollt, aber geht dann aber nicht nach links, sondern bleibt auf der Straße und geht weiter geradeaus, bis sich der Weg teilt. Von den Vasallen kommt der Satz: The road splits here. Make doubly sure which will see us to our destination." Das heißt: ihr müsst nach RECHTS. Links entlang kommt ihr oben an das Ende. Hier ist die nördliche Heilquelle (Asalam und Selene wünschen hier eine Eskorte).

Rechts die Heruntergekommene Manse, das ist eine weitere Burg des Herzogs, die ihr nicht betreten könnt. Unterhalb von dieser Brücke, die zur Manse führt, ist ein Lager mit Riftstein. Dort solltet ihr euch zunächst hinbegeben, dort das Inventar so leer wie möglich räumen und den Riftstein betreten. Ich empfehle euch ausserdem, hier zu übernachten, weil es anstrengend ist, ein Gebiet zu erkunden, indem man noch nie war. Besser ist es, ihr brecht von hier aus ganz früh am Morgen auf.

Wenn ihr im Lager seid, dann ist etwas weiter rechts vom Lager ein schmaler Pfad, der ins Sturmböental führt, das ihr durchqueren müsst, um zum Turm des Blauen Mondes zugelangen.

STURMBÖENTAL

Ich mache mich nun auf, um zum Turm zu gelangen. In der Schlucht in der Nähe vom Lager erschweren Schneeharpyien und ein enormer Wind das vorankommen. Einmal habe ich eine tote Harpyie aufgehoben und getragen. Dadurch war ich schwerer und der Wind konnte mich nicht so wegdrücken. Ansonsten drücke ich LS hinunter, um zu rennen. Es hilft, verbraucht aber natürlich eure Ausdauer.

Versucht dennoch hier Windrädchen zu pflücken und andere Kräuter, denn sie sind sehr nützlich. Himmelsthronblüte aus der Seelenschinder Schlucht und Windrädchen ergibt Läuterungstrank gegen Fluch, eine Person. Ist vor allem zum Ende des Spiels hin wichtig, dass man es besitzt.

Sobald ihr aus dem Engpass mit dem starken Gegenwind hindurch seid: bleibt unbedingt stehen, denn es kommen Felsbrocken den Fels herunter gerollt, wenn ihr weiter geht.

Seit ihr Bogenschütze, dann könnt ihr oben die Felsbrocken zerschießen. Befehlt dazu euren Vasallen mit "Hierher!" dass sie in eurer Nähe bleiben und schießt dann auf sicherer Entfernung auf die Felsbrocken. So kann nichts passieren.

Geht dann an der linken Seite nach oben zu dem großen abgestorbenen Baum und pflückt die Blumen. Hier ist auch eines dieser Soldatengräber oder wie man das nennt. Manchmal sind dort rote Schenkelstiefel zu bekommen. Auf der gegenüberliegenden Seite, wo die Felsen herunter kamen, ist ebenfalls eines dieser Soldatengräber. Hier habe ich gerade einen großen Geldsack bekommen.

Geht weiter in die Sackgasse. Ganz hinten unter dem Baum ist ein Felsgestein, auf dem ein Larzarusstein-Splitter liegt. Schaut euch die abgestorbenen Bäume an, es sind Nester darin. Falls ihr einen Bogen führen könnt, schießt sie ab, vielleicht bekommt ihr ein Ei daraus. Eier heilen Gesundheit UND Ausdauer.

Schaut euch nun ein wenig um: ihr steht auf einer Anhöhe, von der aus man einen wunderbaren weiten Blick hat. Allerdings ist der weiterführende Weg hier ganz links sehr beengt und dahinter lauern die Banditen. Das ist eine Schlucht und meiner Meinung nach eine der schwersten Stellen im Spiel. Hier den Durchgang zu erkämpfen wird immer schwer bleiben. Bis ca. Level 45-50 werden die Level der Banditen an eure angepasst und sie sind immer höher als eure. Erst ab ca. Level 60 wird es leichter gegen sie zu kämpfen.

Kampf gegen die Banditen - Teil I und Feuerquell, eine Waffe
Sehr wichtig ist es, hier abzuspeichern. Ich kann so viel erzählen, wie ich will, ihr müsst im Prinzip eure eigene Strategie entwickeln. Die Situation in der Schlucht ist folgende: überall sind kleine Wohnungen in die Felsen geschlagen. Direkt hinter dem schmalen Durchgang, wo wir gerade stehen, ist an der rechten Seite ein Felsen, auf den ihr ohne weiteres hochlaufen könnt. Oben eine solche Wohnung und ihr habt dort etwas Schutz. Befehlt euren Vasallen mit "Hierher!" euch zu folgen und sie werden nicht geradewegs in den Tod rennen. Schwer ist es dennoch, also achtet auf die Gesundheit eurer Leute, indem ihr immer wieder mit Back ins Menü geht und die Gesundheit anschaut.

Wenn ihr seht, dass es zum Beispiel eurem Tank schlecht geht, wovon ich fast ausgehe, dann benutzt Quellwasser. Euer Tank muss fit bleiben, genau wie der Heiler.

Geht auf keinen Fall den schmalen Felsweg weiter, sondern bleibt bei dieser Wohnung, bis sich die Lage beruhigt hat. Oben vor der Wohnung ist eine Feuerstelle und hier stehen zwei Bogenschützen. Ich war schon sehr oft hier und jedes Mal hat sich mein Tank hier in der Grafik verfangen. Habt also Acht darauf, ob er hier klar kommt, oder nicht. Oben links, oberhalb vom weiterführenden Weg in der Schlucht, stehen zwei weitere Bogenschützen - unbedingt zunächst ignorieren. Geht mit euren Vasallen in die "Wohnung" hier und sobald Ruhe eingekehrt ist, könnt ihr hier abspeichern.

Weiter hinten sind wie gesagt mehr Wohnungen und mehr Gegner und wenn eure Leute dorthin rennen, könnt ihr nicht speichern, weil die Vasallen dann die Feinde auf euch aufmerksam machen. Sobald euch Feinde anvisieren, könnt ihr nicht speichern. Sowieso gilt ab jetzt: sobald ihr eine Truhe seht heißt es abspeichern.

In der Truhe hier ist Feuerquell, eine Waffe für den Myst. Ritter mit Element Feuer und Stärke 144, Magie 248. Ich habe hier nie etwas anderes bekommen, aber vielleicht ihr, kann man nie wissen.

Banditen Teil II - Rüstung für den Kopf

Wenn ihr weitergehen wollt hier der Hinweis: es gibt jetzt hinter der Kurve links eine Wohnung, in der ihr die Treppen hochgehen könnt. Oben ist eine Truhe mit einem Rüstungsteil für den Kopf, bei mir Assassinenmaske oder Eiserner Kopfschutz - ich vermute es richtet sich nach eurer Klasse.

Die Banditen, die in dieser Wohnung sind kommen nur zu euch gerannt, wenn ihr euch der Kurve nähert bzw. in diese Kurve lauft. Es sind ziemlich viele und auch von weiter hinten kommen Banditen angerannt. Betretet ihr allerdings die Wohnung, dann wird es ziemlich eng und das könnt ihr auch zu eurem Vorteil nutzen. Mit einem guten Tank zusammen könnt ihr hier die Banditen heftig verdreschen. Wenn ihr auf sie eindrescht, fliegen sie nicht so weit weg durch die Gegend, sondern gegen die Wände und das allein schlägt sie manchmal k.o.

Die gute Nachricht: das schlimmste ist überstanden. Was die schlechte ist, wollt ihr wissen: der Golem wartet noch. Aber keine Bange, wer hier überlebt hat, schafft den Golem auch.

Schatzraum orten!!
Geht hier in der Wohnung unbedingt oben an der Truhe mit der Rüstung für den Kopf nach draußen. Rechts entlang auf dem kleinen Balkon ist ein Säckchen mit sehr guten Items, Heilgegenstände. Schaut ihr nach links, so seht ihr eine Wohnung, die an der linken Seite in den Felsen dort geschlagen ist und extrem einladend aussieht. Egal, was ihr versucht, ihr könnt von hier aus nicht hinüber.

Ihr müsst den Golem auf der anderen Seite hinter diesem Felsen besiegen, um in den Eingang zu kommen und die Goodies abzustauben. Drei Schatzkisten - toll. Ihr erreicht sie über das Dach oben. Dort wo das Katapult steht müsst ihr hinunterrutschen NICHT springen, rutschen. So landet ihr automatisch vor der Wohnung mit den Drei Truhen.

Golem-Zeit

Geht nun hier heraus und schaut euch unten links den Felsen an, hier ist eine Schürfstelle und ihr solltet eurer Glück versuchen. Manchmal ist hier Nachterz zu finden, ein äußerst seltenes Erz. Falls ihr nur Kupfererz bekommt und überladen seid, dann werft es weg. Dahinter ist eine weitere kleine Ein-Raum-Wohnung, in der ein Truhe steht. Lotst eure Leute hier hinein und speichert ab. Die Truhe enthält Stachelnägel. Könnt ihr verkaufen. Erst, wenn ihr höhere Level habt, ist hier eine Hose zu finden, die ihr als Kleidung sehr gut unterziehen könnt. Vor allem für den Magier eine schicke Lösung, aber wie gesagt, erst bei einem höheren Level ist die bei mir erschienen, ca. Level 35 oder so.

verlasst ihr die Wohnung und schaut Richtung Turm, dann seht ihr links buckelige niedrige Felsen, das eine links ist der Golem, auf dem anderen sitzen die Schneeharpyien.

Ich hoffe, euer Tank ist fit, dann hilft er euch, die Medaillen abzuschlagen, indem er immer wieder hochspringt. Meiner kann das inzwischen sehr gut. Ihr braucht einen Tank, der sein Metier versteht, also in seiner Klasse schon fortgeschritten ist, dann trifft er die Medaillen sehr gut. Alternativ trefft ihr auch gut und da ich Schleicher bzw. Mag. Bogenschütze bin, kann ich auf dem Golem herumklettern und schlage auf die Medaille am Kopf ein. Zwischendurch gehe ich ins Menü und heile die Gruppe.

Das wichtigste ist, das der Golem zwischendurch umfällt, denn er hat eine Medaille unter dem Fuß. Außerdem hat er eine Medaille in der linken Handinnenfläche, aber die erreicht eigentlich der Magier ganz gut.

Wenn ihr es geschafft habt, besteht die nächste Herausforderung darin, die Medaillen zu finden, die ihr abgeschlagen habt. Sie können ein Geschenk für Madeleine sein und werden außerdem später zur Rüstungsverbesserung dringend benötigt.

Truhe mit Goldschatz
Ist Ruhe eingekehrt, dann schaut euch links den Felsen an, der links hinter dem Golem ist. Dort ist eine Stelle mit Windrädchen oben, auf dem Sims. Dort liegen auch Felsen davor und hier könnt ihr hochklettern zu den Windrädchen und von dort aus weiter in den Schatzraum. Es ist eine Truhe hier. Speichert ab. Sollte ein Suchermedaillon hier sein, dann ladet neu. Am Ungewöhnlichen Strand unterhalb des Lagers findet ihr in regelmäßigen Abständen zwei Suchermedaillons und auch gleich im Turm des Blauen Mondes findet ihr mindestens zwei Stück. Es wäre also Verschwendung, wenn ihr euch hier mit dem Suchermedaillon zufrieden gebt. Ihr könnt einen Riesigen Goldsack haben, mit 10.000 Gold, also ladet entsprechend neu.

Dachlager und Schatzraum

Nun aber zum Dach der Schurken. Betretet die Wohnung, vor der der Golem war. Es sind Banditen hier, als seid vorbereitet. In der Enge des Treppenhauses habt ihr gute Chancen und es ist nicht so hart, wie am Eingang der Schlucht. Oben sind ein Magischer Bogenschütze und weitere zwei Banditen, also bewegt euch entsprechend schnell.

Habt ihr alles geräumt, ist hier eine Truhe, in der ihr Silbertwill finden könnt. Das ist ein ganz ganz seltener Stoff, den ihr nehmen solltet. Ich habe dieses Mal nur Seide bekommen, trotz laden, aber Seide ist auch nicht schlecht. Nächstes Mal, wenn meine Level höher sind, habe ich bestimmt mehr Glück.

Geht dann hinten an die Wand, dort wo das Katapult ist, und rutscht hinunter. Ihr landet vor der Schatzkammer! Achtung unten kann ein Bandit sein, muss aber nicht. In den drei Truhen sind unterschiedliche Dinge, daher ist abspeichern angesagt. In der Mitte ist entweder eine Rüstung oder eine Waffe. Bei mir ist Rotlederharnisch darin, den ich nicht gebrauchen kann. Der sieht schick aus, aber die Werte sind zu niedrig. Eine Waffe bringt außerdem im Verkauf mehr Gold.

Rechts kann ein Rittermantel sein, das Ding sieht aus wie ein Babylätzchen - also wenn ihr es haben möchtet, dann könntet ihr dort links Glück haben. Alternativ sind links Stachelnägel. Rechts ist entweder ein Suchermedaillon oder ein Goldschatz mit 10.000 Gold, vielleicht auch eine Waffe, aber das war bei mir selten.

Sucht euch eine Truhe aus, die ihr öffnet, eure Vasallen stehen eh nicht einfach nur herum, sondern öffnen vermutlich auch eine Truhe. Falls in der Truhe nicht das gewünschte enthalten ist, ladet einfach neu, egal welche Truhen eure Pawns geöffnet hatten. Versucht nach jeder Truhe zu speichern, wenn ihr das bekommen habt, was ihr wollt.

Schmugglerpassage
Falls es bei euch mittlerweile Nacht geworden ist, kommen auf dem Pfad Richtung Turm Skelette aus dem Boden. Die sind stark, sollten aber zu schaffen sein. Wichtig: geht nicht schnell, sonst werden es immer mehr Skelette. Erledigt erst eine Horde, bevor ihr weitergeht und speichert sehr viel ab. Ihr bekommt Dunkler Peridot und wenn ihr viel Glück habt, hinterlässt einer der Skelett-Magier Alraune.

Hier auf dem weiteren Weg ist wieder ein Zugang zu einer "Wohnung". Es ist die Schmugglerpassage und ihr findet einiges an Truhen hier. Außerdem natürlich Skelette. Hier habe ich nur maskenartige Kopfbedeckung bekommen.

Schlüssel für die Zellen
Skelettschlüssel öffnen die Zellen. Allerdings habe ich sie mit den Skelettschlüsseln nicht öffnen können, die ich durch Kombination mit Fußeisen und Alteisen selbst gebastelt hatte. Vielleicht habe ich mich auch zu doof angestellt, jedenfalls habe ich es aufgegeben, Skelettschlüssel selbst herzustellen.

Aber ich sammle immer brav den Skelettschlüssel ein, der in der Truhe neben der Treppe ist, das zur Oberstadt führt, wo Maximilian ist. Davon hatte ich nun einen im Inventar und der hat funktioniert. Ich habe trotz nochmaligem laden immer das Selbe gefunden: Ein Schild und eine zweihändige Waffe namens Dunkles Element. Außerdem liegt hier ein Larzarus-Stein-Splitter.

Das war der Weg zum Turm des Blauen Mondes. Unten bei der Treppe vor dem Turm ist eine Truhe, in der ein Suchermedaillon oder Fremdländische Arznei sein kann. Außerdem ist links neben der Treppe ein Rift-Stein, den ihr betreten solltet, um einen Kontrollpunkt zu erzeugen.

__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (18.07.2012 um 10:21 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2012, 13:05   #14
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

TURM DES BLAUEN MONDES

Hinweis vorab:

Diese Tour ist zwei Mal sinnvoll: einmal wenn ihr zwischen Level 20 und 30 seid und ein zweites Mal, wenn ihr zwischen Level 30 und 40 seid. Sobald ihr über Level 40 seid, seht ihr hauptsächlich Juwel der Gesundheit oder ähnliches und müsst zum Beispiel für die Silberplatte extrem oft laden. Den Chimärenharnisch seht ihr vermutlich gar nicht mehr, aus dieser Rüstungstruhe bekommt ihr dann höchstens Juwel der Gesundheit oder ganz selten Metallrüstung.

BESCHREIBUNG DER SCHÄTZE
Im Turm des blauen Mondes sind außen herum ZEHN Schatztruhen zu erreichen. In diesen Truhen finden sich Heilgegenständer aber auch Rüstungsteile, die erst viel später im Spiel freigeschaltet werden. Außerdem könnt ihr ein zweites Mal diese Tour hier machen und wieder Rüstung ernten. Was ihr findet ist nämlich zum Teil levelabhängig - habt ihr höhere Level, findet ihr erneut schöne Dinge hier.

Ein anderer Grund, den Turm hier zu besuchen, ohne eine Quest zu absolvieren ist: mit einer Quest sind starke Kämpfe und turbulente Gefechte verbunden. Stürtzt einer euer Vasallen ins Bodenlose, könnt ihr ihn zwar im Rift am Eingang wieder bekommen - aber euer Loot ist weg. Besser ist es, euer Inventar ist dann weitestgehend leer.

Ihr könnt natürlich versuchen, ständig zu speichern und dann neu zu laden, wenn ein Pawn abgestürzt ist, aber im Kampf gegen den Griffin ist es wirklich Glückssache, ob einer eurer Vasallen stürzt oder nicht. Außerdem habt ihr schon früh echt coole Ausrüstung UND levelt auf: wenn das nix is.

Gleich zu Beginn seht ihr auf der Brücke zwei Soldatengräber. untersucht sie, vielleicht ist etwas nützliches hinterlassen worden.

Geht durch das imposante Tor. Links ist Truhe 1, vor der ihr abspeichert. Enthalten ist hier folgendes, wenn eure Level unter 30 sind:
Langbogen nach Maß, nur für Waldläufer, Stärke 118
Gelsassenheitsextrakt
Chimären Panzerschuhe!! wow

Auf der rechten Seite ist hinter der Bananenkiste ein kleines Geldsäckchen. Geht nun die imposante Treppe hinauf. Oben bei der Treppe, linkes Seite ist ein Suchermedaillon oben direkt neben dem linken Fabeltier, zu dem ihr hochklettern könnt. Bei dem rechten Fabeltier könnt ihr auch herum klettern. Dort findet ihr ein Heilgetränk. Speichert unbedingt ab, wenn ihr hier alles aufgehoben habt, denn vor euch liegt schwieriges Terrain.

Die Brücke vor euch ist okay, aber hinten ist der Boden kaputt, daneben sitzen Schneeharpyien und oben sind zwei Skelettmagier, die euch mit ihrer Magie eincasten, wenn ihr nicht vorsichtig seid. Hier stürzen schnell Leute ins bodenlose, also bewegt euch erst vor, um die Gegner auf euch aufmerksam zu machen und dann geht unbedingt rückwärts. Lockt die Gegner zu euch, damit ihr von dem Loch weg kommt.

Truhe 2 - direkt neben dem Loch, enthält meist einen Heilgegenstand.

Bleibt nun hier unten, geht noch nicht die Treppe hoch. Hier links neben der Treppe sozusagen, ist eine Bodenlosigkeit aber an der Ecke liegen Steinplatten, über die ihr laufen könnt. So gelangt ihr auf einen Seitenweg. Unten steht Truhe drei und hier ist die Silberplatte zu holen, wenn ihr sie den haben wollt.

Erledigt jedoch zuerst einmal den Skelett-Krieger. Der taucht nämlich auf, sobald ihr hier hinunter gesprungen seid.

Speichert dann vor Truhe 3 ab. Hier enthalten ist
Soldatenunterkleid
Juwel der Gesundheit
oder eben Silberne Brustplatte - die ist so geil. Abwehr 14, Magische Abwehr 8, Stich-Widerstand 2%, Schlag-, Wanken-, Niederschlagen-Widerstand +1% - das ist wichtig, vor allem für Magier. Außerdem Element Heilig +1%. Alle Klassen können es tragen einfach genial auch für einen Magier. Sieht aus wie Batman in Silber, ist Kleidung und wird vermutlich unter der Rüstung verschwinden - aber hey ist ein tolles Gefühl, das Ding zu erbeuten.

Geht hier unten weiter um die Ecke - hier liegt das zweite Sucher-Medaillon.

Zurück also nach oben. Speichert ab, bevor ihr zur Treppe geht, es aktiviert sich ein weiterer Skelett-Magier, der einen starken Feuerzauber hat. Der erwischt mich immer. Ihr müsst vorsichtig sein, sonst landet ihr in der Bodenlosigkeit. Aber wenn ihr wisst, was auf euch zukommt, ist es kein Akt.

Geht nur einen Treppenabschnitt hoch. Dann seht ihr eine dunkle Felswand. Hier auf dem Boden liegen links eine Spitzhacke und rechts ein Getränk. Springt hier unbedingt hinunter, denn hier geht es nun weiter. Die Vasallen sagen an dieser Stelle: We can get outside …

Unten sind zwei Schürfstellen - die einzigen, in denen man Urzeit-Erz bekommt, wenn man Glück hat. Ansonsten Kummerstein.

Die Truhe 4 enhält
Juwel der Gesundheit
Juwel der Beständigkeit
Greifenpanzerhandschuhe
Hier ist ein Prächtiger Waffenrock zu bekommen, Das einzige, was an ihm prächtig ist, ist der goldene doppelte Grütel und seine Werte, der Stoff selbst ist oll blau, aber die Werte sind echt gut. Da wir hier die Chance auf den Chimärenharnisch haben, ist der Soldatenrock vielleicht nicht so wichtig, aber jeder wie er mag. Hier die Werte, die sind echt enorm: Abwehr 67, Magische abwehr 21 Wanken und Niederschlagen Widerst 22% Wahnsinn für den Moment. Da dies Rüstung ist und nicht Kleidung könnt ihr nichts darüber ziehen außer einem Umhang. Im Gegenteil, der Waffenrock verdeckt die Kleidung, was auch einen Vorteil haben kann, dann muss man sich um die ästhetik der Kleidung keine Gedanken machen, was auch Arbeit erspart.

Ich habe die Greifenpanzerhandschuhe genommen, weil die wirklich schön sind und zu den Schuhen passen, die in Truhe 1 waren. Bleibt nun hier unten, es geht um die Ecke weiter.

Ihr seht rechts das Türmchen. Hier springt ihr nun hinüber. Es ist viel Gold hier, außerdem Tränke und zwei Truhen. Die linke Truhe, Truhe 5, enthält die Streiter Armschienen, von denen ich schon die ganze Zeit schwärme. Ich habe nichts anderes bekommen und weiß nicht, ob es hier überhaupt etwas anderes gibt.

in der rechten Truhe, Truhe 6, ist eine Waffe, meistens ein Stab für Magier oder ein Zweihänder. Sturmgroll ist ein Eiserner Knüppel für den myst. Ritter, Element Blitz, lässt sich gut verkaufen, falls ihr ihn nicht selbst benutzen könnt.

Nun springe ich zurück und gehe bei der Lampe, wo die Pawns warten, an der Säule vorbei. Hier in der Mitte ist Truhe 7 und ihr solltet wirklich ans Speichern denken. In Truhe 7 sind so tolle Dinge wie der Chimärenharnisch - das ist im Augenblick der Jackpot, wenn ihr den ergattern könnt für den Krieger. Alternativ erscheint bei niedrigen Leveln Eisenrüstung. Die ist auch toll, wenn man sie richtig kombiniert. Es ist der Harnisch, der im Menü gezeigt wird, wenn ihr die Klasse wechseln wollt. Unter diesen Harnisch genannt Eisenrüstung kann man eine besonders hübsche Tunika anziehen, genannt Eisenbeschlagener Mantel. Das hat überzeugende Werte in Kombination und sieht umwerfend aus. Hier auf dem Bild seht ihr links die silberne Brustplatte und den Vasallen mit der Eisenrüstung. Unter der Eisenrüstung ist der Eisenbeschlagene Mantel. den ihr auch aus jener Truhe 7 bekommt, wenn ihr höhere Level habt. Der Eisenbeschlagene Mantel ist auch insofern genial, da ihn außer Magier/Erzmagier jeder tragen kann.


Der Vasall mit der Eisenrüstung trägt insgesamt:
Greifen Beinschienen
Drillich Hosen
Chimären-Panzerhandschuhe weil bessere Werte als Greifenhandschuhe
Eisenbeschlagener Mantel
Eisenrüstung
Meloire-Helm vom Befleckten Berg
Mantel des Schwertkämpfers, aber das ist variabel, der Schattenwolfumhang sieht auch umwerfend aus, aber dann verdeckt er das Wappen, was ich euch aber zeigen wollte.

Ich bringe euch diese Beispiele, damit ihr wisst, was euch aus dieser Truhe überhaupt angeboten wird. Der Chimärenharnisch ist auch sehr gut, sieht irgendwie aus, wie ein Rock aus Metall und hat ziemlich wuchtige Löwenschultern, aber sieht auch toll aus, etwas bunter, als dieser Look hier. Ich habe ihn vorher sehr lange getragen.

Okay, weiter geht es. Wir haben noch 3 Truhen, die wir plündern können. Hinter dieser an der Wand drüben ist Truhe 8. Sie enthielt bisher bei mir IMMER eine Waffe. Entweder einen Magierstab, einen Stab für eien myst. Krieger oder einen Zweihänder. Ich habe vergessen zu notieren, wie die Werte sind, aber das könnt ihr alternativ selbst sehen. Ladet einfach neu, falls ihr die Waffe nicht gebrauchen könnt, oder nehmt die zweihändige Waffe und verkauft sie, die bringen viel Gold.

Nun geht es wieder zurück zur Truhe 7 und dann weiter nach rechts. Ihr bekommt wieder etwas besseren Boden unter die Füße. Auf der rechten Seite der Weg führt zu einem Türmchen. Dort steht eine Truhe, Truhe 9, die bei mir noch nie etwas anderes enthalten hat, als Zwielichtige Kapuze. Vielleicht ist es bei euch anders. Hier liegt außerdem Gold.

Geht ihr anstatt nach rechts nach links gelangt ihr um die Ecke zu einer Truhe, Truhe 10, aus der ich eine sehr sehr gute Dolche bekommen habe, genauer gesagt Glimmende Sicheln genannt, Angrif Stärke 151, Wanken und Niederschlagen 195, das ist sehr sehr gut. Was in Truhe 10 sonst noch zu finden ist, außer eine klassenbezogene Waffe: ein Ring oder Juwel der Gesundheit oder ähnliches Juwel.

Nun sind wir fertig hier. Ich hoffe, ihr habt einen Reisestein, den könnt ihr hier an Ort und Stelle bei Truhe 10 benutzen und seid reich beschenkt wieder in Gran Soren.

Sobald ihr über Level 35 seid, würde ich diese Tour wiederholen, um nochmals tolle Sachen zu bekommen. Aber jeder, wie er mag. Denkt nur daran, dass es schwer wird, hier Truhen zu plündern, wenn ihr eine Mission macht. Überladen könnt ihr außerdem nicht kämpfen.

Jetzt zurück in Gran Soren sortiert am Besten eure Fundstücke und sucht eventuell den Händler im Steinbruch auf, denn vielleicht könnt ihr nun eure Ausrüstung um das eine oder andere erlesene Stück von ihm erweitern.
__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (23.10.2012 um 20:42 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2012, 08:20   #15
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

RÜSTUNG AUS DEM STEINBRUCH
Update von Capcom
Nach einem Update des Spiels ist im Steinbruch ein neuer Bereich schneller zugänglich, in dem zwei Schatztruhen stehen und eine Schürfstelle ist. EDIT: nein, so ist es nicht, es hat mit DLC zu tun. Wenn ihr DLC kauft, dann wird zusätzlich zu DLC ein neuer Bereich im Steinbruch zugänglich. Je mehr DLC ihr kauft, desto größeer wird der Steinbruch.

Betretet ihr den Steinbruch von Gran Soren aus, geht nach links hoch. Dort steht eine Truhe oben, die oft Hammer enthält. Falls ihr den Hammer nicht wollt, dann ladet neu. Ihr bekommt alternativ ein Schild (federleichte Pelta) oder viel Gold.

Geht dann hier links weiter. Hier habt ihr zu Beginn auf der Druckplatte gestanden und das Gittertor geöffnet und hier lag der Schlüssel vom Steinbruch. Hinten an der Wand ist dieser Abschnitt der Mine erweitert, wenn ihr zwischendurch DLC gekauft habt. Dort die vordere Schatztruhe enthält ein Rüstungsteil und die hintere einen Heilgegenstand.

Hier ist der Eisenhelm:


Eiserne Schenkelschützer, die kennt ihr aus dem Menü, in dem ihr die Klasse wechseln könnt:

Mit diesen Rüstungsteilen würde ich an eurer Stelle die Tour zur Großwall durch die Seelenschinder-Schlucht unternehmen. Hier im Steinbruch bei Alon würde ich für Rüstung kein Gold ausgeben, außer für die Umhänge. Der Händler am Großwall hat die bessere Rüstung.

Empfehlenswert ist es außerdem, so viel Gold wir nur möglich zu sparen, denn es werden tolle Sachen freigeschaltet, wenn ihr den Drachen geschlagen habt. (Danach ist die Story nicht zu Ende). Die neu freigeschalteten Rüstungsteile sind jedoch sehr teuer.


WEITERE VORBEREITUNG

Auf eurer Reise habt ihr Begegnungen mit den weiblichen Banditen, von denen der Bandit Mohl aus Schloss Aernst im Süden will, dass ihr welche zur Strecke bringt. Ihr müsst nicht die Anführerin besiegen, sondern 10 Banditinnen erledigen, was ihr sowieso tut, um Mohls Freundesabzeichen zu erlangen.

Aber davon später mehr. Im Augenblick will ich euch etwas zu den Angriffen sagen, die euch treffen, die Banditen greifen in der Hauptsache mit Pfeil- und Bogen und als Magier an. Achtet bei der Wahl eures Hilfs-Vasallen im Riff, dass er keine Schwäche gegen Feuer und Stichangriffe mitbringt, das würde euch auf jeden Fall Heilgegenstände kosten.

Seid ihr an den Banditinnen vorbei (es kann ein Zyklop hier sein, muss aber nicht) dann geht hoch zu den Felsen, um die Schlucht zu betreten. Hier kommen euch Schnee-Harpyien entgegen, die einen richtigen Eishauch haben, also nicht so harmlos sind, wie die Schnee-Harpyien auf dem Weg zum Hünengrab. Eine Schwäche gegen Eis friert auf jeden Fall euren Charakter ein. Rüstet einen Ring aus, der eure Widerstandskraft gegen Eis und Erstarrung erhöht. Ein entsprechender Umhang ist auch eine große Hilfe. Der Schattenwolfumhang sollte aufgewertet entsprechenden Bonus gegen Eis mitbringen.

MAGISCHER BOGENSCHÜTZE

Lernt ihr selbst gerade diese Klasse, dann sollten euch zwei wichtige Schutzmechanismen zur Verfügung stehen:

Stärkender Pfeil: Schieße einen magischen Pfeil ab, der einen Verbündeten vorübergehend gegen Angriffe des Gegners stärkt.
Schutzpfeil: Schießt einen magischen Pfeil ab, der einen Verbündeten vorübergehend gegen alle Arten der Schwächung schützt

Heilmittel gegen Schwäche sind:
Nüchternheitswein (Schutz Status, Gruppe)
Seelen-Heil
Heil-Brunn

Nüchternheitswein wird soweit ich mir das gemerkt habe von den Waldschraten, also den Bossen der Goblins, manchmal hinterlassen. Das sind die mit dem Helm. Und dieser Wein schützt die ganze Gruppe eine Weile vor Schwäche (sprich Schlaf, Stumm etc). Nüchternheitswein ist unter Heilung zu finden und ist ein braunes Fläschchen.

Wenn ihr die Seelenschinder-Schlucht also betretet, dann benutzt diesen Trunk als Schutz, oder wendet den Pfeil an, denn die Schnee-Harpyien lassen nicht lange auf sich warten und es kommen zwei Wellen. Sobald ihr also die erste Welle besiegt habt, geht ihr natürlich raus Richtung Leiter und dann kommt eine zweite Welle. Meine Empfehlung: rennt zurück in den Gang, sonst kann es passieren, dass die Harpyien euch hochheben und irgendwo fallen lassen, was Game over ist bzw. euer Vasall oder Hilfsvasall ist Brei.

Dann könnt ihr nur neu laden, denn ihr braucht die vierte Person dringend. Sowieso: denkt daran ständig zu speichern, denn das hier ist ein rauher Ritt.

Rennen am Ausgang
Wenn ihr nachher aus der Seelenschinder-Schlucht heraus kommt sind vor euch Giftseen, die alle Statusveränderungen bewirken können, die ihr kennt. Legt den Leuten dann Heil-Brunn oder Seelen-Heil ins Inventar, damit sie etwas geheilt sind.

Zusätzlich klettert über euch zum Großwall hoch, egal, was die Vasallen tun. Befehlt immer wieder "Hierher!" und rennt zum Großwall. Dort rechts neben dem Tor des Großwalls ist ein Rift-Stein. Rennt dorthin und drückt B und die Vasallen werden dorthin geladen. Haltet ihr euch mit den Vasallen unten bei den Seen auf, werdet ihr tonnenweise Heilgegenstände los. Aber wenn ihr im Kopf habt, dass genau über euch die Rettung ist, dann rennt los. Wenn ihr Angst um die Vasallen habt, dann nehmt Quellwasser - aber rennt weiter. Mit Quellwasser heilt ihr die Gesundheit und die Vasallen sollten nicht sterben, damit ihr deren Inventar nicht verliert.



___________
__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (18.07.2012 um 10:26 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2012, 18:44   #16
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

ANATOMIE DER SEELENSCHINDER-SCHLUCHT

Ich habe sehr lange gebraucht, ehe ich mich in dieser Schlucht überhaupt zurecht gefunden habe. Erst, als ich mir ein paar Dinge aufgezeichnet habe, sind mir bestimmte Wege erst klar geworden.

Zunächst ist es ganz ganz einfach: Grundkonstruktion ist eine Felswand rechts mit Ein- bzw Ausgang auf 5 Uhr Richtung Gran Soren und eine Felswand links mit Ein- bzw. Ausgang auf 8 Uhr Richtung Großwall.

Diese beiden Felswände werden verbunden durch einen Steg oder eine schmale Brücke. Unterhalb davon ist erst einmal ganz lange gar nichts und dann Wasser. Also selbst wenn ihr einen Sturz überleben solltet, erwischen euch im Wasser die Laken - Game over.

Im Prinzip ist das alles. Verwirrend wird es nur dadurch, das oberhalb dieses Verbindungssteges eine weitere Brücke mit einem Zyklop ist. Diese Brücke mit dem Zyklop führt zurück zu einem Gebiet OBERHALB des Eingangs auf 5 Uhr - UND hier sind die Schätze.

EINGANG UND LEITERN

Damit es nicht allzu verwirrend ist, beschreibe ich die Abschnitte nacheinander. Zuerst wie bereits beschrieben, seid ihr in einer Art Eingangsmine. Der Gang ist zu eurem Glück in den Felsen gehauen, so dass ihr hier hinein laufen könnt, sobald sich die erste Welle der Schneeharpyien auf euch stürzt. Macht davon wie gesagt Gebrauch und befehlt euren Leuten "Hierher!" zu euch zu kommen, während ihr in den Felsengang zurück lauft. Benutzt auch den Befehl "Hilfe!" oder "Da lang!" wenn sie nicht gleich reagieren.

Ist die erste Welle der Harpyien erledigt und geht es allen gut, dann speichert ab. Geht dann wieder hinaus, dieses Mal ein Stückchen weiter und dann kommen erneut Harpyien und ihr wiederholt das Spiel.

Im Felsengang können im Übrigen die Schneeharpyien nicht so hoch fliegen und eurer Vasallen können sie besser schlagen. Geht unbedingt ab und zu mit Back ins Menü und kontrolliert die Gesundheit eurer Vasallen. Falls dort Engpässe sind, greift zu Quellwasser und heilt, was zu heilen ist.

Nun ist erst einmal Frieden angesagt, wofür ich jedes Mal dankbar bin. Geht nur vor und sucht das Gebiet um die Leitern ab. Hier ist ein Nest. Vielleicht habt ihr Glück und es ist ein Ei darin. Sobald ihr fertig seid, rutscht ihr die Leiter runter. Unten auf dem Holzsteg sind Spinnen, also seid entsprechend vorsichtig.

Truhe eins: So nun steht unten links hinter der Leiter die erste Schatztruhe und ihr müsst verdammt schnell abspeichern, denn sonst öffnet ein Vasall die Kiste, bevor ihr abgespeichert habt.

Hier bekommt ihr die Kapuze mit Krone, die für Magier/Erzmagier nicht nur eine willkommene Abwechslung zu den Feuerwehsmützen ist (siehe Zwielichtige Kapuze), sie bietet auch einen recht ansehnlichen Schutz. Zudem können auch Magische Bogenschützen und Mystische Ritter diese Kapuze tragen, also jede Klasse, die auch nur im entferntesten mit Magie arbeitet. Ihr selbst könnt sie also auch gut tragen, wenn eure Klasse eine der Kombinationsklassen ist, wenn ihr also Magischer Schütze oder Mystischer Ritter seid.

Die Kapuze erhöht mehr als in der Beschreibung steht, es richtet sich nach dem, was ihr sonst ausgerüstet habt. Wenn eure sonstige Rüstung einen Bonus oder auch ein Minus auf eine Elementmagie hat, wird dieses durch die Bekrönte Kapuze positiv beeinflusst, indem +3% hinzugefügt werden. Das ist eine besonders bedeutsame Entdeckung, denn die Rüstung aus den Rüstungspaketen Dämonischer Schutz und Göttlicher Schutz bringen auf die Elementmagie Minuspunkte aber sehr hohe Abwehr auf nahezu alle Schwächungen. Die Bekrönte Kapuze kann hier etwas Abhilfe bei den schlechten Werten der Elementmagie schaffen.

Die Bekrönte Kapuze hat folgende Werte:
Abwehr 17, Magische Abwehr 33
Schlag-Widerstand 1% leider Stich-Widerstand -1%
Wanken und Niederschlagen Widerstand +2% und das ist schon sehr gut. Elemente Eis +3% und Schwächungswiderstand Fesselung oder wie +14% - aufgewertet ist diese Bekrönte Kapuze sehr lange ein brauchbares Kleidungstück.

Truhe zwei
Sobald die Echsen hinüber sind, ist es umso wichtiger, dass die Vasallen auf euch hören und nicht hinter den Phantomen her rennen. Wenn irgend möglich, zieht euch auf die Holzplattform zurück, von der ihr gekommen seid, die Phantome können auch dort bekämpft werden. Hier ist außerdem ganz an der Kante etwas weiter weg vom Ende des Holzsteges eine Truhe, von daher solltet ihr sowieso hier bleiben. Speichert ab, wenn die Gegner besiegt sind und schaut euch dann den Truheninhalt an. Bei mir war ein großer Goldsack darin.

Felsplattform geflutet

Automatisch geht man unten durch das Wasser weiter. Es ist ein Soldatengrab hier. Oft bekomme ich daraus einen rostigen Schild. Hier könnte eine Weiße Orchidee wachsen aber vor allem neben Himmelsthron-Blüte auch Winterkraut. Pflückt ruhig alles, man weiß nie wozu man es brauchen kann und es ist ein weiter Weg hier her.

Ihr könnt nun nichts anderes tun, als hier in die Höhle zu gehen, die am anderen Ende dieser Wasserplattform ist. Dort sind Goblins, also bereitet euch vor. Der Sprengstoff liegt nicht umsonst hier rechts am Felsen. Es sind Waldschrate dabei - die mit dem Helm und vielleicht hinterlassen sie euch statt Wunderlichen Wein den Nüchternheitswein, dann habt ihr Vorrat für später, wenn ihr an der anderen Seite nach draußen kommt. Denkt ihr an Wunderlicher Wein, bekommt das Wort Waldschrat plötzlich eine andere Bedeutung. Leider hinterlassen sie viel zu oft Klingenblatt. Oder Schiefergraues Horn, wobei dieses Horn zur Verbesserung von Rüstungen dringend gebraucht wird. Pflückt hier Pilze und sammelt die Tränke ein.

Es sollte in der Bananenkiste an der Felswand ein Ausgleichselixier sein, aber auch Hartknollentunke ist hier zu bekommen. Harknollentunke + Kleine Nuss = Aufmunterungsrauchwerk, heilt ein beträchtliches Maß an Ausdauer für die ganz Gruppe. Das ist definitiv gut für große Bosskämpfe, in denen Nackenfett-Öl und Pilze nicht mehr ausreichend sind.

Ich habe meinen Vasallen so geskillt, dass ihre sekundäre Eigenschaft Sammlerin ist. Außerdem ist sie im Besitz einer Spitzhacke und so habe ich Kupfergestein und Nachterz aus den Schürfstellen bekommen, das hatte ich zuvor noch nie gefunden. Kupfererz ja aber kein Kupfergestein!! Die Gesteine werden später benötigt, um die guten Rüstungen und Waffen aufzuwerten, daher freue ich mich so darüber.

Truhe drei:
In ihr finde ich immer wieder Ohrring der Beredsamkeit bei mir. Ich bin glücklich damit, ist es doch für Magie-Nutzend äußerst wichtig, also auch für mich als magischen Bogenschützen. Der Ring liefert +60% auf Verstummungs-Widerstand.

Es scheint, als wäre hier alles getan, was zu tun ist und wir verlassen an der anderen Seite die Höhle. Es kommen Phantome und ich ziehe mich wieder hier hin zurück in die Höhle der Goblins. Wir kämpfen hier wie wild, zum Glück können die Phantome hier nicht so hoch schweben, weil es in der Höhle eng ist und dadurch sind sie schneller hinüber. Sobald Ruhe eingekehrt ist, suche ich nach Spukanium-Splittern, kann aber keine finden.

Wenn ihr nun aus der Höhle heraustretet, könnt ihr auf der anderen Seite in der Ferne die Leitern nach oben Richtung Ausgang Großwall sehen. Geht noch nicht dorthin, sondern nach zuerst scharf nach links.

Dort ist Truhe vier.
Ich habe riesiger Geldbeutel und bin zufrieden. Nun gehe ich nach rechts dort steht

Truhe fünf.
Baselisken Fluidum. Ich lade erneut und bekomme Feine Schenkelstiefel, das ist ein sehr seltener Fund ich behalte sie obwohl meine Ausrüstung im Augenblick besser ist. Doch falls ich die Klasse wechseln will, sind diese Stiefel für Magier da A und O.

Lasst euch an dieser Stelle etwas Zeit, denn die Pawns fangen an, im Dreck zu wühlen. Meine Pawns finden die Geldbörse aus Schlangenhaut. Leider fangen sie danach an über die Truhen hier hin und her zu springen und ich schwitze Blut und Wasser. Manchmal landen sie dabei im Abgrund. Es ist also Zeit weiter zu gehen.

Truhe sechs:
Geschmeidigkeitsbalsam. Die Truhe steht links auf einem Felsen. Es ist so ein flacher Felsen am Rand des Steges, der zur anderen Seite führt. Diese Truhe ist schnell zu übersehen. Geschmeidigkeitsbalsam will ich jetzt nicht. Ich lade neu. Ich bekomme eine Schriftrolle: Strategien Basilisken: Ein altes Buch der Vasallen, das erklärt, in welcher Weise Chimären durch Blindheit angreifbar sind. Wieso es Strategien Basilisken I heißt, wenn es doch um Chimären geht leuchtet mir nicht ein. Ich kann es benutzen, d. h. einer der Vasallen hat dieses Wissen noch nicht. In der Beschreibung steht, man kann Chimären leichter bekämpfen, wenn man sie blind macht (also mit Festtagskuchen beschmeißt). Es reicht mir nun, dass ich das weiß. Ich lade nun und erhalte Silbertwill, ein äußerst seltenes Material zur Verbesserung von Rüstungen. Das behalte ich.

Rennt nun in einem Affenzahn über den Steg zur anderen Seite. Es kommt mindestens eine Harpyie und es ist besser bei der Leiter zu sein und Felsen um einen herum, als in den Abgrund zu stürzen. Hier die Leiter nach oben führt euch zum Ausgang Richtung Großwall. Klettert zwei Leiten hoch und ihr kommt zur

Truhe sieben.
Schriftrolle enthält sie: Taktiken Echsen II - ich kann sie nicht gebrauchen. Also lade ich neu und erhalte einen riesigen Geldbeutel. Mit dem bin ich zu Frieden.

GESCHICHTEN MIT PILGER-GLÜCKSBRINGER
Oben am Ende der Leiter ist links an der Felswand Truhe acht, eine Spinne und ein kleines Säckchen. Ich kille die Spinne und nehme das Säckchen - es ist Heilger-Glücksbringer. Pilger-Glücksbringer wird von euch für zwei Personen-Quests benötigt: einmal für Quina und ein anderes Mal für Valmiro aus Kassardis.

Quina ist, wie ihr wisst, in der Abtei. Besucht sie nun mehrmals und redet immer mit ihr. Ihr Lieblingsgeschenk ist Himmelsthron-Blüte, die hier in der Seelenschinder-Schlucht zu finden ist. Wenn ihr ein weiteres Mal zu ihr kommt und ausführlich mit ihr redet, wird sie euch bitten, eine von ihr gesegnete Blume zum Priester zu bringen. In Gran Soren der Priester ist sehr begeistert von der Blume und schickt eine Empfehlung zur Großen Kathedrale. Richtet dies Quina aus. Kommt dann später wieder und sucht die Äbtissin, zu erkennen an der etwas anderen Kopfbedeckung. Sie bittet euch, einen Pilger-Glücksbringer zu besorgen, da für Quina die Einladung zur Großen Kathedrale eingetroffen ist. Gebt ihn ihr und es folgt eine kleine Abschiedszeremonie.

Valmiro ist der Dorfbewohner, den es bereits zu retten galt. Im Dorf ist ein kräftiger Fischer, der sich um ihn sehr sorgt. Meist trefft ihr ihn am Strand. Er bittet euch, Valmiro zu suchen und ihr findet ihn am Strand draußen, wenn ihr aus dem Dorf hinaus geht und direkt rechts zum Ungewöhnlichen Strand geht. Ihr braucht für ihn insgesamt 5 x Grünlattich, also steckt es vorher ein. Am Strand hier bringt ihr ihn mit 1 x Grünlattich wieder auf die Beine. Er rennt weiter, ihr hinter her. Ihr findet ihn direkt links unter dem Baum vor dem Lager. Dieses Mal braucht er 2 x Grünlattich. Sobald er fit ist, rennt er weiter zum Hexenwald, ihr hinterher. Ihr findet ihn rechts auf dem Weg, sobald der Hexenwald geladen ist. Dieses Mal braucht er 3 x Grünlattich. Falls ihr unterwegs das Grünlattich aus versehen selbst verbraucht habt, kein Problem. Hier im Hexenwald ist welches zu finden. Eine gute Stelle zum Ernten ist bei der Truhe in der Kurve des Flusses. Dort wo ihr die Korsage in der Truhe finden könnt. Es sind auch meist viele Kaninchen hier. Bringt also Valmiro ein drittes Mal auf die Beine und er verspricht nach Kassardis zurück zu gehen.

Geht zurück ins Dorf und schließt die Quest ab. Kommt später wider und Valmiro steht ein Haus links neben dem kaputten Haus, wo zu Beginn die Verletzten lagen. Er will eine große Reise machen und benötigt eure Hilfe für die Vorbereitung. Die Dinge, die er möchte, sind: Wirksamer Grünlattich, eine Lampe, Ewig Saures Ambrosiafleisch und Pilger-Glücksbringer. Danach habt ihr eine sehr schöne Abschiedsszene mit ihm. Später ist er allerdings wieder im Dorf unterwegs.

Pilger-Glücksbringer erhaltet ich auch, indem ihr zwei Ringe miteinander kombiniert, die ihr aus zwei Truhen im Hexenwald bekommen könnt. Ring der Wohltätigkeit und Amulett des Münzherren (ist aber ein Ring).

So nun aber genug der Quests. Weiter geht es hier in der Seelenschinder-Schlucht.

Truhe acht
Ich speichere ab und plündere Truhe acht: sie enthält in den meisten Fällen einen Trank, entweder Flüssiger Elan oder Gesundheitstrunk. Nehmt, was euch lieber ist.

Auf dem Weg hinter euch, der ein Holzsteg ist, findet ihr links an der Felswand Sprengstoff und darüber ein Nest sowie viele Spinnen. Killt zuerst die Spinnen, nehmt dann den Sprengstoff von dem Nest weg, plündert dann das Nest, vielleicht ist ein Ei darin (heilt Ausdauer UND Gesundheit) und geht dann mit dem Sprengstoff zur anderen Seite des Holzsteges. Hier sind Harpyien und Goblins und wenn ihr das Sprengstoff tragt, könnt ihr es auf sie werfen.

Truhe neuen
Sobald Ruhe eingekehrt ist, dreht euch hier Richtung Abgrund. Auf der kaputten Brücke steht Truhe neun mit der fünften Tagebuchseite von Reynards Vater.

GIFTSEE UND STRATEGIE ZUM ÜBERLEBEN
Da ich gerade die Königsdiszuplin absolviere sprich eine Eskorte mit Reynard angenommen habe, gehe ich nun hier aus der Seelenschinder-Schlucht hinaus. Draußen wird es wie immer zum Verzweifeln.

Die Vasallen UND Reynard stehen mitten im Giftsee. Ich rufe wie wild "Hierher" und renne den Felsen hoch, denn über dem Ausgang ist der Eingang zum Lager vor dem Großwall. Ich gehe ins Menü und heile die Vasallen und renne dann weiter ins Lager hinein zu dem Rift-Stein hin. Jetzt werden alle Vasallen geladen und auch Reynard ist hier.

Puh - geschafft. Nachdem Reynard sich verabschiedet hat, betrete ich den Rift-Stein, um einen Kontrollpunkt zu erzeugen. Danach erleichtere ich mein Inventar um die Beute und schaue nach, was der Händler zu bieten hat. Es weniger, als ich dachte, meine Level sind für ihn wohl noch zu niedirg, so um die 30. Egal, mir geht es gut und gleich gehe ich zurück in die Schlucht, um die wahren Schätze zu plündern. Siehe nächstes Posting.


__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (27.07.2012 um 17:46 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2012, 11:37   #17
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

SEELENSCHINGER-SCHLUCHT
TOUR II - DIE WAHREN SCHÄTZE


Nachdem ich um Reynard und einige Schätze erleichtert bin, gehe ich frohen Mutes zurück in die Seelenschinder-Schlucht. Ich rutsche einfach den Felsen hinunter, der unterhalb des Eingangs zum Großwall ist und lande vor dem Zugang zur Schlucht.

In der Schlucht ist geradezu noch die Truhe zu sehen, aus der ich die fünfte Tagebuchseite genommen habe. Ich klettere die Leiter wieder ganz nach unten und drehe mich dann direkt nach links um die Leiter herum sozusagen. Hier kann man hinunter rutschen und erreicht den

SIMS DES SPRINGERS

Direkt nachdem ihr gerutscht seid ist links von der Rutschbahn ein Soldatengrab. Hier kann ein Sucher-Medaillon sein oder, was besser ist: Silbertwill. Speicher ab, denn genau links von der Rutschbahn ist eine Metall-Truhe, aus der die guten Sachen zu gewinnen sind.

Metalltruhe:
Ich bekomme Hagelschlag, einen magischen Bogen, Stärke 149, absolute Spitze
Alternativen: Animistisches Gewand für den Magier

Was wir im Schutt sonst noch so finden:
Imperiale Säure, Herzschlag in den Soldatengräbern
Riesiger Geldbeutel x 2, Basilisken Fluidum und Flechtbogen im Müllberg.

An der anderen Seite ist eine Holz-Truhe. Speichert ab und jetzt hab ich wieder um die Vasallen Angst, die bald wieder über die Truhe hüpfen. Hier bekomme ich immer Dreizahn, eine zweihändige Waffe, lässt sich gut verkaufen.

Herzschlag ist ein Magierstab für den Erzmagier mit 317 Angriff bzw. Magie.
Dreizahn ist ein schwerer dreizackiger Hammer 360 Angriff Stärke
Flechtbogen hat Stäke 148 ist für Streicher und Assassine, also schon sehr brauchbar. Er sieht im Übrigen sehr hübsch aus.

Weiter geht es zu den Felsen die nach oben führen. Rechts ist noch ein Sodatengrab auf dem Vorsprung, ich bekomme daraus wieder Silbertwill - find ich gut. Ganz oben ist wieder eine Kiste und ich finde Chimären Panzerhandschuhe - yeah. Es ist eine Schürfstelle hier und daneben rutschen wir zurück nach unten zur Leiter, die nach oben führt.

Später im Spiel findet ihr hier auf dem Sims des Springers Briefe, die ein Gargoyle stiehlt und noch später ist ein Basilisk hier.


Zyklop und Schatz auf der Brücke
Meine Empfehlung zur Beseitigung des Zyklopen: lasst euch nicht verleiten, ihn auf der Brücke zu bekämpfen, das wäre euer Tod. Falls ihr magischer Bogenschütze oder überhaupt Schütze seid, dann könnt ihr ihn mit Pfeilen beschießen. Entweder er gerät dadurch ins Straucheln und stürzt ab, oder er kommt zu euch in den Fels-Gang gerannt. Dabei bückt er sich, so dass er hineinkommt.

So oder so: sobald der Zyklop nicht mehr ist, schaut euch um. Bevor ihr über die Brücke des Zyklopen geht, ist links und rechts ein Schatz.

Auf der Ogerbrücke ist ein Sims auf dem eine Truhe steht. Bevor ihr die Truhe in Augenschein nehmt, achtet auf die Harpyien. Die Truhe enthält, je nach Wahl
Robe des Weisen, ein blaues Gewand für den Magier
Eine klassenbezogene Rüstung, bei mir Löwen-Stepp-Panzer

Ogerbrücke überquert

Auf der anderen Seite ist an der Seite eine Truhe, an der Pilze wachsen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, war das hier. Strategien Böse Augen II Böse Augen sind verwundbar, während sie ihrer Beute nachjagen. Na toll. Ich bin die Beute… Mein Vasall weiß das schon aha. Ich lade neu. Geschmeidigkeitsbalsam - bäh - ne. Ich lade nochmals: Meisterstück ein Magischer Bogen, den ich gut gebrauchen kann, Stärke 124, zum Vergleich: die Magieschleuder hat 97 Stärke.

RUTSCHBAHNEN
Nun geht es um eure Konzentration, Zielstrebigkeit und Geschicklichkeit. Alle weiteren Schätze bekommt ihr nur, indem ihr die richtige Rutschbahn erwischt.

Zunächst ist es noch einfach: einmal rutschen, um zu dem Sims unter euch zu gelangen. Speichert auf dem Sims ab.

GOLD UND WANDLEUCHTER EINS

Und jetzt ACHTUNG zuerst LINKS rutschen dort stehen unten Blumen, sieht aus, wie eine Einladung, also nehmt die Einladung an und rutscht zu diesen Blumen hin. Ich rutsche danach noch zwei Mal und erreiche dann eine breitere Stelle, an der vorn ein abgestorbener weißer Baumstumpf liegt. Ich sammle Zweige. Wenn ihr viel Glück habt, bekommt ihr hier einen Kastanienzweig, der in ganz Gransy sehr selten ist.

Dahinter links auf der Seite am Felsen auf den Steinen liegen Gold, viele Tränke und ein Wandleuchter. Speichert unbedingt ab, bevor ihr weiter runter rutscht. Denn es kann hier gnadenlos schief gehen. Auf der Karte heißt das Gebiet hier schlicht: Erstes Untergeschoss.

GOLD UND WANDLEUCHTER ZWEI UND DREI

Die nächste Rutschbahn ist erneut zweigeteilt und ihr müsst RECHTS rutschen, um unten zu dem großen Schatz zu kommen. Die Leute weigern sich zunächst hier zu rutschen. Lasst euch nicht verleiten, nach links zu gehen!!! Notfalls springt rechts auf die Rutschbahn drauf. Unten ist sehr viel Gold und außerdem sind hier zwei weitere Wandleuchter, die ihr später zur Verbesserung von Rüstung oder Waffen braucht.

Außerdem könnt ihr unten weiter nach rechts gehen. Dort ist eine Metall-Truhe mit Rabenschnabel. Bringt im Verkauf 81.000 Gold, falls ihr sie als Waffe nicht nutzen könnt. Es wachsen Kräuter hier, die ihr natürlich mitnehmt. Jetzt erst geht ihr zum Ende und springt auf die linke Rutschbahn.

Ihr landet auf der rechten Seite der Seelenschinder-Schlucht, unterhalb des Eingangs, der nach Gran Soren führt.

Rechte Rutschbahn
Geht nochmals hinüber zur anderen Seite, über die Zyklopenbrücke, springt auf den Vorsprung und rutscht nun RECHTS. Vorhin sind wir hinter der Brücke links gerutscht zu den Blumen, nun bitte RECHTS rutschen, die lange Rutschbahn hinunter. Unten ist eine letzte Truhe. Dahinter liegt das blaue Seelen-Heil, nehmt es unbedingt mit.

Großwall wir kommen

Wir müssen jedoch zurück zum Großwall, weil erstens ein weiterer Schatz zu finden ist und zweitens die vierte Tagebuchseite in der Nähe ist. Also gehen wir hier einfach über die stegartige Brücke zur gegenüberliegenden Seite der Schlucht. Seht ihr dort die Fackeln? Dort ist die Leiter nach oben Richtung Ausgang Großwall.

Oben beim Händler verkaufe ich die Waffen, die ich nicht benötigen werde.
Rabenschnabel bringt 81.000 Gold
Dreizahn bringt 94.240 Gold


__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (22.07.2012 um 08:05 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2012, 14:31   #18
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

LANGER WEG ZURÜCK
1. Schätze am Felsrand


Ich gehe nun vom Großwall aus nach rechts. Dort ist in einiger Entfernung eine Brücke auszumachen,die wir geflissentlich ignorieren.

Wir gehen am ausgetrockneten Flussbett entlang und liefern uns eine hitzige Schlacht mit Waldschraten. Nachdem sie alle besiegt sind, gehen wir dorthin, wo ursprünglich eine Quelle gewesen sein muss. Hier sind zwei Truhen und speichert unbedingt ab, denn es könnte sein, dass ihr aus eine dieser Truhen Fremdländische Arznei bekommt.

Hier stehen Sarkophage in denen viel Gold ist. Sucht daher alles ab und plündert die Grabstätten.

Schattenwölfe

Auf der anderen Seite ist ein Rudel Schattenwölfe auszumachen. Falls ihr magischer Bogenschütze seid bringt hier der Explosive Bolzen eine extrem gute Unterstützung. Geht dazu nicht über die Brücke, sondern bleibt stehen und plaziert in so vielen Schattenwölfen wie nur irgend möglich einen Bolzen. Sie kommen dann angerannt und ihr könnt sie in die Luft sprengen.

Erledigt so die erste Welle und geht dann erst über die Brücke, um den Rest des Rudels zu erledigen.

Klippenwurz, ein Zyklopengehege und Schatztruhen

Bewegt euch weiter langsam durch die Ödnis und setzt euch dazu gegen die Schattenwölfe und Harpyien zur Wehr. Achtet unbedingt darauf, ob ihr hier am Wegesrand Klippenwurz findet, das ist ein wichtiges und sehr seltenes Kraut.

Klippenwurz + Wasserenzian-Wurzel (Wassertempel) = Bandlilien-Sud, Steigert Magische Abwehr, Gruppe, bzw. stellt sie wieder her.

Bleibt auf dem Weg und ihr entdeckt ein Gehege mit einem Zyklopen. Lasst ihn in Ruhe, der tut niemandem etwas. Worauf ich hinaus will, sind die Truhen, die hinten an der Felswand im Schatten stehen. Sie können Schrott enthalten, sprich Dinge, die ihr überhaupt nicht gebrauchen könnt, oder völlig geniale Sachen. Neu laden ist hier eine gute Option.

Wunderelixier
Waldgrüne Tunika (mitte)
Silberne Weste

Ich lade nochmals und bekomme nun statt der Silbernen Weste die Große Schulterplatte. Ziemlich wuchtig das Ding, aber ich will es haben. Dieser Schulterschutz ist erst sehr spät im Spiel käuflich und gehört zu meiner Sammlung. Die Silberne Weste ist vielleicht für euren Krieger zu bevorzugen, denn sie sieht wirklich sehr gut aus. Vielleicht schafft ihr es auch, dass die Vasallen die Truhe nicht alle gleichzeitig öffnen. Ich nehme die Schulterplatte und bin häppy. Außerdem komme ich sowieso nochmal her. Hier ein Bild von der Schulterplatte von vorn. In einem anderen Posting habe ich ein Bild hochgeladen, wo ihr sie von hinten seht:


Das Zyklopengehege stellt sich als Ophis' Revier heraus. Nomen est Omen. Bei forgeschrittenen Leveln kann hier ein Eherner Knüppel anstatt der Grünen Weste zu finden sein, oder ein Drachenschild. Eherner Knüppel kann für 62.008 Gold verkauft werden, Drachenschild für ungefähr 49.000 Gold.

Ich verlasse diesen ungewöhnlichen Ort und wende mich draußen nach rechts. Ich gehe um das Gehege herum zum Felsenrand und bewege mich entlang der Felskante, damit die Harpyien geringere Chancen haben, mich und meine Freunde in den Faulen Giftsee zu werfen. Wir stoßen auf eine Gruppe Schwefel-Echsen, aber die sind kein Problem.

ZELTLAGER UND VIERTE SEITE
Ich bleibe noch ein wenig in der Nähe des Felsens, bis ich sicher bin, so viele Harpyien wie möglich abgeschossen zu haben. Ich sehe jetzt am Giftsee einen Käfig und löse meine Schritte etwas vom Felsrand. Ein paar Meter weiter kann ich von fern ein Zeltlager ausmachen. Ich eile dorthin, finde drei Truhen und die vierte Tagebuchseite.

Dieses Mal habe ich Glück und finde in einer der Truhen Fremdländische Arznei. Heilt sehr viel. Ist sehr geheimnisvoll. Nun habe ich aber genug für heute. Ich bin überladen und benutze einen Reisestein nach Gran Soren.
__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (22.07.2012 um 08:08 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 08:57   #19
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

DER GROSSWALL UND
DER GEFLECKTE BERG

Der nächste Platz, wo ihr an die extrem tolle Rüstung kommt, ist der Gefleckte Berg. Es ist nicht der gesamte gefleckte Berg, den ihr erkunden könnt, sondern genau das Areal, welches ihr auch ganz zu Beginn des Spiel spielt und welches auch in der spielbaren Demo zur Verfügung steht. Allerdings sind die Farben komplett anders, sehr viel müdere Farben, kein warmes Gelb-Braun, sondern die Felsen sind in Blau-Grau gestaltet, so dass ihr sofort spürt: hier ist etwas anders als zu Beginn.

EINLASS ZUM GEFLECKTEN BERG
Der Gefleckte Berg ist hinter dem Großwall und natürlich zunächst verschlossen. Um ihn zu öffnen, müsst ihr zunächst die Audienz bei Hofe absolviert haben und dann Aufträge von Aldous, dem Kämmerer, annehmen. Die ersten beiden Aufträge handeln von Lady Mercedes und Lord Julian und der andere handelt von einem Prozess gegen Fournival. Die Missionen beinhalten mehr Geplänkel um gesellschaftliche Probleme, als direkte Kämpfe, sie sind jedoch bedeutsam für die Storyline.

Danach startet die Quest: Lindwurmkönigs Ring. Es dreht sich um Salomet, den ihr zuerst im Steinbruch trefft. Er verschwindet zum Blue Moon Tower und wenn ihr hinterhersetzt, stolpert ihr gewissermaßen über einen "toten" Basilisken. Dieser liegt, bewacht von zwei Soldaten, hinter der Brücke links auf der Wiese, wo sonst nachts die Skelette auftauchen. Dieser Basilisk spielt für einen Moment eine besondere Rolle, aber zunächst ist man nur über ihn erstaunt.

Nachdem ihr allerdings vom Turm des Blauen Mondes zurück seid, stellt ihr fest, dass der Basilisk nicht mehr dort auf der Wiese liegt, er wurde an den Herzog als Geschenk übermittelt.

DES LINDWURMKÖNIGS RING

Des Lindwurmkönigs Ring überbringt ihr bitte im Original an Aldous. Solltet ihr auf die Idee kommen, den Ring in der Schwarzen Katze fälschen zu lassen und dem Herzog eine Fälschung geben, schneidet ihr euch in das eigene Fleisch. Fälschungen haben nur das Aussehen, jedoch nicht die Wirkung des Originals.

Hier ein Beispiel: Ihr bekommt nach der Quest mit dem Greifen aus dem Turm des Blauen Mondes eine Teleportvorrichtung. Sie steht bei dem Goldschatz hinten an der Wand, wo auch die beiden Schatztruhen sind. Die Vorrichtung sieht aus, wie ein kleiner Obelisk und für 300.000 Gold könnt ihr ihn in der Schwarzen Katze duplizieren lassen, allerdings hat der Stein rein gar keine Wirkung zum Teleportieren, dafür aber eine umso enormere Wirkung auf eure Geldbörse.

Genauso ist es mit des Lindwurmkönigs Ring. Gebt ihr dem Herzog eine Fälschung zurück, dann kann er die Truhe nicht öffnen, aus der ihr ein Rüstungsteil erhaltet, welches einmalig und nicht käuflich ist: den Paladinsmantel. Er sieht aus, wie der Abenteurer-Umhang, allerdings ist er rosa, was insgesamt tatsächlich auch bei männlichen Helden gut aussieht. Viel wichtiger ist allerdings, dass er sehr sehr gute Werte hat und von daher werdet ihr ihn besonders im Abschluss sehr gut gebrauchen können.

Der Paladinsmantel hat hohe Werte gegen Besessen und Verflucht, hier die Rückansicht, vorn ist er wie gesagt genau so wie der Abenteurer-Mantel:

KATZ UND MAUS

Während ihr also mit Aldous sprecht und ihm den Ring aushändigt, kommt ein Soldat mit einer dringenden Meldung zu Aldous. Ab hier überschlagen sich die Ereignisse: ihr werdet ihr erst von der Stadt weggelockt und dann zurückgerufen, da den Basilisk wieder erwacht ist und nun sein Unwesen treibt. Ihr könnt die Stadt nur durch das Stadttor bei der Vasallengilde betreten. Ich empfehle euch jedoch, zu teleportieren, das verschafft euch eine bessere Startposition. Falls ihr Nüchternheitswein besitzt ist das der richtige Zeitpunkt, um es zu benutzen, denn der Basilisk spuckt Öl und ihr geht in Brand auf, falls ihr kein Gegenmittel gegen Durchtränkt habt. So oder so, ihr vertreibt den Basilisken, der dann in der Seelenschinder-Schlucht auf dem Sims des Springers sein neues Zuhause findet. Ihr könnt ihn dort erneut bekämpfen und es stellt sich heraus, dass er dort weniger aggressiv ist.

Bleiben wir aber nun gedanklich in Gran Soren: nachdem der Basilisk vertrieben ist, kommt die Kunde, dass die Sekte der Erlösung den Großwall in Besitz genommen habe. Euer Auftrag lautet nun, den Großwall zurück zu erobern und das ist der Augenblick, in dem der Gefleckte Berg für euch zugänglich wird. Zunächst hat der Großwall selbst einige Geschenke für euch, die von großem Wert sind und ich würde euch ans Herz legen, auf die besonderen Ringe zu achten, die ihr hier finden könnt.

DER GROSSWALL

Speichert vor dem Großwall am UND fertigt euch unbedingt dort einen Kontrollpunkt an, indem ihr den Rift-Stein betretet.

Erstellt unten im Rift einen Kontrollpunkt, falls ihr mit dem, was im Großwall vor sich geht, nicht zu Frieden seid. Dann habt ihr die Chance, diesen Kontrollpunkt zu laden und es nochmals zu versuchen. Angeraten sei auch, zwischendurch eure Erkundung im Großwall zu unterbrechen und - falls alles sehr gut gelaufen ist - den Rift-Stein nochmals zu betreten, um den Kontrollpunkt zu erneuern.

Sobald ihr den Großwall betretet, dann hört auf den Rat eines Vasallen, der meint, es wäre besser, zuerst alles abzusuchen, bevor man auf das Dach geht. Das ist ein weiser Rat, jedoch zunächst unmöglich umzusetzen. Es wird eine Szene eingeblendet, in der zwei Gestalten in Kutte euch entdecken und dann schnell wegrennen. Kaum könnt ihr wieder handeln, werden zwei Zyklopen auf euch gehetzt.

Bewegt euch viel - zum Glück ist hier sehr viel Platz. Falls es möglich ist, konzentriert euch auf einen Zyklopen, bevor ihr euch mit beiden gleichzeitig auseinandersetzt. Aber das funktioniert nicht immer. Euer Heiler sollte unbedingt fit sein und permanent Feuer casten. Achtet darauf, dass er genügend Ausdauer und die Gruppe genügend Gesundheit hat, damit er zwischendurch nicht auf die Idee kommt, heilen zu müssen. Habt ihr alles im Griff, dann läuft hier alles wie am Schnürchen. Danach ist es sinnvoll, zunächst alles einzusammeln und die Karte freizulaufen. Hier wächst Polarpilz, den es wirklich nur hier gibt. Angeraten sei es euch, zurück zu gehen und den Rift-Stein zu betreten, um Kontrollpunkt zu erneuern, damit ihr, falls ihr den Kontrollpunkt laden wollt, die Zyklopen nicht nochmals bekämpfen müsst und die Pilze nicht nochmals einsammeln müsst.

DER GROSSWALL SELBST

Betretet nun endlich das Gebäude und lauft den Gang entlang. Hier stoßt ihr auf eine schwer einzuschätzende Szene. Es ist zunächst ein Erzmagier zu sehen, bei dem jedoch sofort alle Alarmglocken läuten. Und richtig, es tauchen überall Skelette auf. Erledigt ihr die Skelette, treibt euch das Kampfgeschehen automatisch in den angrenzenden Raum und es sollte euch dabei gelingen, die beiden Soldaten zu retten, die hier um ihr Überleben kämpfen. Der eine schließt euch ein Gitter auf, jedoch erscheinen auf der Treppe Erzmagier.

Chimäre
Ihr habt nun die Wahl - entweder ihr verschwindet schnell in dem Gang hinter der gerade geöffneten Gittertür, oder ihr setzt euch mit den Erzmagiern auseinander. Ich empfehle euch zuerst die Erzmagier in die ewigen Jagdgründe zu schicken, dann nach oben zu gehen und dort eine Schreck-Chimäre zu erlegen. Das hat den enormen Vorteil, das ihr hier testen könnt, ob eure Gruppe funktioniert. Hier im Raum bei der Chimäre ist ein Katapult, das ich jedoch jedes Mal erst finde, wenn die Chimäre bereits erledigt ist. Vielleicht findet ihr es schnell genug, um es gegen die Chimäre einsetzen zu können.Danach erkundet ihr das Gebiet und so gelangt ihr hier oben zu einem Raum mit zwei Truhen. Speichert unbedingt ab.

Die Truhen können entweder beide einen Heiltrank enthalten oder
Animistisches Gewand und Ohrring der Beredsamkeit

Vielleicht auch noch andere Kombinationen. Ich denke, was in den Truhen ist, hängt zum Einen davon ab, wie ihr ausgerüstet seid und zum anderen, wie hoch eure Level sind.

Hinter dem Raum mit diesen beiden Truhen gelangt man nach draußen auf eine Treppe, auf der wiederum Erzmagier sind, die Skelette beschwören. Wenn man gut gelevelt hat, und schnell reagiert, dann sind sie kein Problem, denn sie brauchen eine gewisse „Ladezeit“ für ihre Zauberei. In dieser Zeit könnt ihr sie gut bekämpfen, vor allem, wenn ihr einen Bogen habt. Beschießt ihr sie mit Pfeilen, während euer Tank sie seinerseits mit seiner Waffe beharkt, dann werden sie in ihrer Zauberei unterbrochen. So ist es locker ohne Verluste zu schaffen.

OHRRING DER TREUE
So rettet ihr auch dem Soldaten das Leben, der hier in Bedrängnis ist. Er öffnet euch hier zum Dank eine Gittertür, hinter der ein Schatz für euch ist. Falls der Soldat gestorben ist, könnt ihr hier die Wand einschlagen oder sprengen, um zu dieser Truhe zu gelangen. Zu finden war bei mir Ohrring der Treue und ich muss euch sagen, dies ist ein sehr guter Fund: Besessenheits-Widerstand 60%

JADE-ARMREIFE
Bevor wir irgendetwas anderes tun, gehen wir nun zurück zu dem Raum, den der Soldat uns zu Beginn geöffnet hatte. Ihr gelangt hier in eine Art Pausenraum. Es ist eine Truhe hier. Hier bekommt ihr Jade-Armreife Magie +4. Außerdem ist hier auch Eisenbeschlagener Mantel. Die Jade-Armreife haben sehr gute Werte:
Abwehr 26 / Magische Abwehr 42
Wanken-Widerstand 2%
Niederschlagen Widerstand 1%
Element-Widerstand Dunkelheit +3%
Schwächungswiderstand Verflucht +12%

Lagerhaus und Dachfest
Dahinter kommt ihr eine ganz schmale Treppe hoch wieder in den Raum, in dem die Chimäre war. So kehrt ihr zurück zum Weg auf das Dach. Geht nun hoch und speichert ab. Hier ganz oben, bevor man das Dach betritt, ist ein Soldat namens Ser Gerrick. Sobald wir zu ihm kommen, manifestiert sich ein Skelettlord direkt neben ihm, Blitz und Heilige Nähe und falls ihr Waldläufer Bogenschütze seid Blendende Festung sind sehr hilfreiche Mittel gegen ihn. Ist der Skelett-Lord zerstört, öffnet Ser Gerrik den angrenzenden Raum für euch. Dafür, dass es das Lager sein soll, ist es ziemlich klein.

Truhe Lagerraum
Woge des Stillstands ist hier, ein Magierstab. Regensturm eine Waffe für den mag. Bogenschützen erhalte ich bei erneutem Laden. Das kann ich gut gebrauchen, der Bogen hat Wanken Niderschlagen 196 das ist das höchste bisher.

Boss? - Wer ist eigentlich der Boss hier?
Falls ihr magischer Bogenschütze seid, dann gebt euren Leuten eventuell den Schutzpfeil, der sie eine Zeit lang vor Schwäche (Statusveränderungen) schützt. Nüchternheitswein hat den selben Effekt, ist aber ein seltenes Getränk. Elysium und die beiden Kuttenträger tuscheln miteinander und es ist von vornherein klar: gleich wird es hässlich.

Elysium verdrückt sich, jedoch nicht ohne euch ein Geschenk zu hinterlassen. Die beiden Kuttenträger verändern sich in Schattenlords und schweben in der Luft. Mein Tank springt hoch und erwischt einen von ihnen und ich unterstütze ihn dabei, ihn zum schweigen zu bringen. Da ich Bogenschütze bin, beschieße ich zwischendurch den anderen Lord, damit er darin unterbrochen wird, Zaubersprüche loszulassen. Es gelingt mir nicht ganz und mein Krieger beschwert sich, er sei drenched. Irgendeine Soße wabert hier herum, von der ich nur schwer sagen kann, was es ist. Sieht aus wie Gift, ist aber vielleicht auch Öl. Geht besser mit Back in Menü und schaut, ob ihr Erste Hilfe leisten solltet, indem ihr eintsprechende Tränke in das Inventar eines Geschwächten legt. Ich benutze mehrmals Quellwasser und allen geht es gut.

Schaut euch die nachfolgenden Szenen an und genießt es, euren Helden im Filmchen zu sehen. Das ist mal ein ganz anderer Blick auf euren Charakter - ich freue mich auf jede einzelne Szene, ind er ich die Chance darauf habe, meinen Helden mal aus der Beobachterperspektive zu sehen. Leider stört der Kopfschutz etwas, aber das ist in diesem Fall nicht zu ändern.

Danach landen wir etwas unsanft unten. Ich gehe vor das Tor und schicke meine Errungenschaften teilweise ans Lager, anderes rüste ich aus. Dann gehe ich zurück zum Beflecken Berg.
______________________________
__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (19.07.2012 um 11:41 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 11:24   #20
Tabitha-Lee
Hungrig von Träumen
 
Benutzerbild von Tabitha-Lee
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.939
Dank abgeben: 111
50 "Thanks" für 39 Beiträge
AW: Dragons Dogma - Lösungsweg Rüstungs-Guide

DER BEFLECKTE BERG

Erstens: ihr könnt diesen ersten Teil erkunden, ohne gegen den Drachen kämpfen zu müssen. Es ist wie bereits erwähnt der Teil des Berges, den ihr in der Anfangsmission spielt, nur in kühlen blau-grauen Farben gehalten.

EIN WORT ZUR VORBEREITUNG

Ohne Flammenbanntau/Seelen-Heil/Heil-Brunn solltet ihr nicht weiter gehen. Ihr trefft auf Geo-Echsen, die euch bespucken - das geht ja noch, dann aber auf Sukkubus, die schlimmere schwarze Variante der Harpyien genau genommen.

Höllenhunde
Was euch jedoch eventuell das Genick bricht sind die Höllenhunde, das ist die schwarze Variante der Schattenwölfe und ungleich aggressiver und bösartiger. Die Wölfe sind etwa schulterhoch und spucken extrem starken Feuerhauch, was euch mit vorhersehbarer Wahrscheinlichkeit in Brand stecken wird. Abgesehen davon schleifen sie euch durch die Ruinen, wenn ihr Pech habt und man kann sich schwer entziehen. Ihr dürft die Hunde auf gar keinen Fall mit Feuer angreifen, sonst seid ihr tot. Keiner eurer Vasallen sollte hier sterben und im Rift verschwinden, denn dann ist das Inventar weg. Solltet ihr also einem Hilfs-Vasallen tolle Gegenstände ins Inventar gepackt haben, weil ihr überladen seid, dann achtet darauf, dass er die Sachen mit euch zusammen sicher zum Lager bringen kann.

Höllenhunde geraten mit Feuer in solche eine Rage, wie ihr es nie erlebt habt und daraus zu entkommen ist schier unmöglich. Etwas betäubend hingegen wirkt Blitz und vor allem Eis. Eis verunsichert sie, lässt sie etws auf Distanz gehen und das ist ihre Schwäche, denn man kann sie einfrieren.

Magischer Bogenschutze darf hier auf keinen Fall den Explosiven Bolzen benutzen, wenn er überleben will. Da der Bogen von sich aus einen Lichtangriff hat, reicht es aus, einfach mit RT Pfeile auf die Höllenhunde zu schießen. Hilfreich ist außerdem der Dolchangriff Blendende Festung. Das sind kleine Sprengkörper, die geworfen werden und kleine Blitze erzeugen, die die Hunde blenden.

Alles andere ist absolut tabu, wenn ihr überleben wollt, ohne euer gesamtes Arsenal an Heilung zu verbrauchen. Außerdem sind die Kämpfe gegen die Wölfe sehr anstrengend, da sie unglaublich schnell sind und ihr mit der Kamera ständig den Überblick verliert. Die Kamera kann unmöglich einfangen, wer gerade wo ist. Es gehört einiges an Erfahrung dazu, hier durchzuhalten. Aber ich empfehle es jedem von euch, denn das ist das beste Training und mit der Vorbereitung, die ich euch die ganze Zeit schon nenne, durchaus zu schaffen. Abgesehen davon werden die Höllenhunde später Standard auf den Straßen. Je eher ihr euch also daran gewöhnt, umso besser. Also nochmal zum mitschreiben: ihr braucht Quellwasser, Pilze oder besser noch Nackenfett-Öl, und das MUSS im Inventar eines jeden Vasallen liegen. Ihr benötigt Heil-Brunn und Seelen-Heil und wenn ihr noch schleppen könnt, Flammenbanntau, um einzelne Verbrennungen zu heilen. Wenn möglich solltet ihr von Heil-Brunn und Seelen-Heil nicht so viel verbrauchen, obwohl ihr beides auch selbst herstellen könnt. Daher ist es eine gute Idee, Flammenbanntau im Inventar zu haben.

Es ist ein großer Motivationsfaktor, zu wissen, dass die Schätze hier unten die Kämpfe wirklich wert sind und ihr solltet diesen Ort hier mehrmals aufsuchen. Diesen Teil des Befleckten Berges könnt ihr selbst dann noch betreten, wenn ihr den Drachen bereits besiegt habt.

STORYABLAUF, SPIELVERLAUF UND URDRACHE
Jetzt fragt ihr euch wohl möglich, wieso man den Befleckten Berg eigentlich noch besuchen kann, nachdem man den Drachen besiegt hat. Ich denke, es ist an dieser Stelle Zeit, etwas über die Konstruktion des Spiels zu offenbaren.

Der Drachen, den ihr hier auf dem Beflecken Berg besiegen solltet, ist nur ein relativ harmloser Zwerg. Sobald ihr ihn besiegt habt, finden in Gran Soren und vor allem im Grabenbruch massive Veränderungen statt, auf die wir eigentlich die ganze Zeit schon gewartet hatten, die jedoch erst jetzt stattfinden.

Absolviert einige Kammern des neuen Grabenbruchs, um Schätze zu sammeln und zu trainieren. Ein weiblicher Vasall, den ihr am Rand des Grabenbruchs kennen lernt, bittet euch, 20 komplette Larzarus-Steine zu sammeln, was im Grabenbruch absolut kein Problem ist. Gebt die Steine der Vasallin und sie öffnet damit ein weiteres Rift, in das ihr hineinspringt. Hier habt ihr eine Diskussion mit einer weiteren Person und danach entscheidet ihr, was als nächstes passiert. Es gibt nur eine Möglichkeit, ein NewGame+ zu bekommen. Und das ist hier.

Ihm Prinzip ist der Grabenbruch wie ein Trichter. Fallt ihr unten heraus, kommt ihr aus dem Himmel wieder hineingeflogen. Ihr müsst dann RT drücken und der Charakter hält sich irgendwo fest. Je länger ihr zögert, RT zu drücken, desto tiefer fallt ihr.

Alternativer Boss Urdrache
Das interessante ist: Relativ im unteren Drittel ist eine Kammer, die Kammer der Wehklage, in der der Urdrache zu finden ist. Von diesem Urdrachen existiert eine Offline und eine Online Version. Wird die Offline-Version von euch besiegt, bekommt ihr die 20 Larzarussteine und Waffen. Besiegt ihr die Online-Version, hat der Ur-Drachen eine Nummer dahinter, die sich natürlich immer dann erhöht, wenn der Ur-Drache besiegt ist und ein neuer erscheint. Hier bekommt ihr die stärksten Waffen und Rüstungen. Derjenige, der dem Urdrachen den Todesstreich versetzt, was nichts mit Können zu tun hat, sondern reine Glückssache ist, erhält Unendlichkeit in seinen Leveln und eine Eintragung in der Besten-Liste.

Den Urdrachen zu bekämpfen verschlingt unglaubliche Ressourcen, vor allem für die Ausdauer. Er verursacht alle Statusveränderungen und wenn eure Grund-Abwehr, die ihr als Charakter ohne Rüstung mitbringt, nicht hoch genug ist, sterbt ihr ganz einfach an Versteinerung und den anderen Schwächen. Und weil es so schwierig ist, den Urdrachen zu bekämpfen, habt ihr die Möglichkeit, ihn im NewGame+ aufzusuchen. Dann entsteht am Strand in Kassardis selbst, ein neuer Rift-Stein. Mehr Einzelheiten zum Urdrachen poste ich an entsprechender Stelle.

Zurück zum Grabenbruch
Wenn ihr nun mit den Kämpfen in den Kammern überhaupt nicht klar kommt im Grabenbruch, dann achtet darauf, nur ziemlich weit oben RT zu drücken. So gelangt ihr in die Ebenen mit Gegnern, die ohne Probleme mit Level 75 machbar sind. Eine Ausnahme ist die letzte Kammer ganz unten. Das ist die Kammer der Hoffnung und ihr könnt dort viele kleinere Gegner erledigen und erhaltet viele Larzarussteine. Hier sind auch extrem viele Truhen. Ihr verlasst den Grabenbruch ganz einfach, indem ihr in die Mitte springt und dann komplett durch den Trichter fliegt, bis ihr oben aus dem Himmel auf Gran Soren zufliegt. Zieht dann so schnell wie möglich RT und ihr landet in der Ebene, auf der der Ausgang ist. Dort ist der Rest des Throns des Flammendieners und Quince wartet auch hier. Dort findet ihr den vertrauten Ausgang zur Vasallengilde hin.

Was bleibt für NewGame+
Kurz gesagt: es bleibt alles erhalten, was ihr euch erarbeitet habt. Auch das Angebot in den Läden ist entsprechtend gut. Der Teleportstein aus dem Turm des Blauen Mondes bleibt erhalten, das bedeutet: je öfter ihr durchspielt, desto mehr Teleportsteine habt ihr und desto schneller kommt ihr von Ort zu Ort. Es bleibt ALLES erhalten: euer gesamtes Inventar, eure Level, einfach alles. Im Prinzip habt ihr lediglich eine Quest absolviert und eure Ausrüstung veredelt und ein paar neue Stücke hinzu gewonnen. ALLERDINGS könnt ihr in der Schwarzen Katze Telepoststeine kaufen und überall in Gran Soren außerhalb von Gebäuden platzieren. Maximal zehn dieser Teleportsteine könnt ihr verteilen. Der einzige Ort, den ich bisher gefunden habe, wo ihr nicht direkt einen Teleportstein hinstellen könnt, ist im Hexenwald. Ihr könnt allerdings oben auf dem Felsen, bevor ihr nach Kassardis hinunterspringt (dort wo die Truhe steht) einen Stein platzieren. So könnt ihr immer entscheiden, ob ihr nach Kassardis, ins Lager oder in den Hexenwald gehen wollt.

Der Drachengeschmiedete, Herzog Edmund Drachenbann und Selene
Was bedeuten die vier? Es sind die Löungsansätze, das Herz zurückzuerhalten oder eben auch nicht.

Der erste, den ihr trefft und der gegen den Drachen gekämpft hat, ist der Drachengeschmiedete und er sagt euch, er ist gestorben, weil er den Drachen bekämpft hat. Da sein Herz aber bei dem Drachen weiterlebt, ist er ein Wiedergänger.

Dann trefft ihr auf den Herzog, der nicht altert. Iola, die Stoffhändlerin in Kassardis, sagt, der Herzog sei aber so alt wie sie. Ein Fischer aus dem Dorf meint dazu, der Drachen sei vor 50 Jahren das letzte Mal aufgetaucht und da hätte der Herzog ihn "besiegt".

Dann trefft ihr Selene. Rettet sie in der Quest Hexenjagd unbedingt und ihr lernt die Großmutter kennen. Sie hat das gemacht, was ihr tut, um NewGame+ zu erhalten. Damit in Verbindung steht die Große Pflicht.

Dragon's Dogma Zukunft
Das ist also im Prinzip die Geschichte. Etwas dünn, oder? Allerdings ist für 2013 die Fortsetzung in Planung. Dragon's Dogma: Dark Arisen soll der Titel lauten und man soll dafür diese Spielstände laden können. Also lohnt es allemal.

Außerdem ist geplant, bis Ende 2012 zwei neue Spielmodi einzuführen, die als KOSTENLOSER Download zur Verfügung stehen sollen. Das sind die Modi Speedrun und Hard-Modus. Speedrun bedeutet, das Spiel schnellstmöglich durchzuspielen und im Hard-Modus werden die Gegner schwerer zu schlagen sein, was sonst, ist ja klar. Und da lohnt es sich bestimmt, wenn man gute Ausrüstung hat und gut gelevelt hat.
__________________
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Z.B. der Relativitätstheorie.
Albert Einstein

Geändert von Tabitha-Lee (19.12.2012 um 16:27 Uhr)
Tabitha-Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dragon´s Dogma Dark-Demon West- und Ost-RPGs 160 09.01.2014 12:50
Dragons Dogma Lösung, Vasallenwissen Tabitha-Lee Komplettlösung, Lösung, Walktrough - PS3 XBOX360 PC 46 23.01.2013 19:11
Geheimmission + Video Guide RedKinG DMC 4 10 11.03.2008 14:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Dante
..... Ranking-Hits ......